1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Treffen mit Politiker - Thema DAB*

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von zrb285, 6. April 2014.

  1. zrb285

    zrb285 Junior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hi!

    Ich treffe mich demnächst mit einem Abgeordneten des Bremischen Landtags und rede mit ihm über DAB+. Er sitzt im Ausschuss für Medien und könnte dort was bewegen :)

    Ich wollte ihr jetzt fragen wie ich ihn für DAB+ richtig begeistern soll und wollte wissen ob ihr für mich noch gute materialien habt? (Info-Zettel, Erkärungen etc.)

    Außerdem wollte ich fragen ob jemand weiß wo in der bayrischen Landesverfassung steht das die Privaten in DAB+ gezwungen werden können:confused:?
    In Bremen kann man das nämlich nicht machen wegen der Landesverfassung:(

    Außerdem könnt ihr wenn ihr noch Anliegen zu DAB+ im Raum Bremen habt mir was sagen was ich ihn erklären soll bzw. voranbringen soll.


    Ich hoffe das Gespräch wird nächste Woche erfolgreich!
     
  2. stefsch

    stefsch Silber Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Dann schlag ihm mal vor die 1kW auf 10kW (besser noch etwas mehr) aufzupusten, damit man Digitalradio aus Bremen über haupthören kann. Ich befürchte selbst die 10kW DAB können 100kW UKW nicht ersetzen. Wenn RB/Bremen die Differenz von 9kW ERP nicht bezahlen kann, sollten sie sich es überlegen ob eine eigene Öffi-Anstalt für eine Stadt ohne Geld überhaupt noch tragbar ist.....:eek:

    stefsch
     
  3. dvb_jens

    dvb_jens Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    DVB-T:
    Orbitech FTA 400 T
    Panasonic TU-CT30E
    DESAY DS-T801 (MPEG4 HD FTA)

    Sowie diverse DVB-S Geräte

    DAB:
    Noxon DAB Stick
    Sowie 2 DAB+ Radios
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Und was ist mit der Stadt Bremerhaven, gehört ja auch zum Bundesland Bremen!
     
  4. stefsch

    stefsch Silber Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    ...die würden bei 10kW ja auch schon was abkriegen....
     
  5. zrb285

    zrb285 Junior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Kannst vergessen mit dem Bundesmux klappt das auch nicht so gut.
    für Bremerhaven brau man noch eine zusätzliche Stützfrequenz mit 1 kW vom Fernmeldeturm Schiffdorf!

    Trotzdem hast du natürlich recht das Bremern nicht mehr auf Sparflamme senden sollte.
     
  6. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Nimm doch mal den Bundesmuxx der mehre 100km ungestört geht. Welche UKW Frequenz schafft das?
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Der Bundesmux wird auch mit mehreren kleinen Sendern ausgestrahlt.

    Nur um Gegensatz zu FM kannst du bei DAB ein Gleichwellennetz aufbauen, so dass kein Frequenzwechsel nötig ist.
     
  8. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    In keiner Landesverfassung steht etwas über DAB. Privatsender und digital verbreiteter Rundfunk sind Themen für die Landesmediengesetze.

    In Bayern gilt eine Sonderregelung, die in anderen Ländern nicht anwendbar ist, nämlich dass privater Rundfunk in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft veranstaltet wird.
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Ist doch alles Schnee von gestern. Mittlerweile sind internetfähige Autoradios bezahlbar.

    [​IMG]

    Radio Internetradio und Webradio Online hoeren | Radio nach Genre
    (www surfmusik de) aufrufen, zig-Tausende Sender sind im Versorgungsbereich
    des Providers ohne Senderwechsel empfangbar. Mit Vodafone haben wir in
    einem Firmenwagen die besten Erfahrungen gemacht. Vllt. gibts die Dinger ja
    auch mal mit 2 SIM-Karten.

    Vergesst DAB+. Ist aufwendige Technik von vorgestern.
     
  10. zrb285

    zrb285 Junior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Treffen mit Politiker - Thema DAB*

    Hi!

    Das Treffen mit dem Poliktiker ist jetzt schon zwei Wochen her, ich habe es bist jetzt bloß nicht geschafft hier zu schreiben.

    Zum Gespräch:

    Ich habe ihn zunächst DAB+ erklärt. Er findet die digitale Technik gut und unterstützt diese. Nach langen Gesprächen wie man DAB+ durch die Politik voranbringen kann, sind wir zu einem Entschluss gekommen:

    Wir brauchen eine UKW-Abschalttermin!!!

    Dies ist die einzige Möglichkeit DAB+ durch die Politik nachhaltig zu unterstützen!
    Er will in den nächsten Wochen in der Bremischen Bürgerschaft verschiedene Anfragen zum zustänigen stellen und dann sehen wie er vorgeht. Außerdem will er mit den anderen Bundesländern (NDS ODER HH) zusammenarbeiten. Nach einem ersten Gespräch mit Ausschuss Mitgliedern haben die meisten Mitgleider den Vorschlag begrüsst und vollen ihn vorantreiben. Er hält mcih auf den laufenden und ich euch selbstverständlich auch.

    Ich hoffe er macht druck und es passiert was!
     

Diese Seite empfehlen