1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

Dieses Thema im Forum "Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Kabelkiosk" wurde erstellt von Mr.Super-Majo, 20. Juni 2007.

  1. Mr.Super-Majo

    Mr.Super-Majo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    101
    Anzeige
    Hier das traurige Ende meiner Unity Media Kundschaft:

    Habe seit Arena tividi komplett abonniert. Genutzt habe ich einen privaten HDTV-Receiver (Humax HD1000C). Im Oktober war meine SmartCard defekt. Nach 3 Wochen Theater kam ein Techniker mit einer neuen Karte. Angeblich musste jedoch eine neue Kundennummer angelegt werden, da ich mit Kündigung drohte und man mich schon entsprechend vermerkt hätte. Wie ich später merkte, hat man bei der Gelegenheit auch die Vertragslaufzeit um weitere 2 Jahre verlängert. Nun ziehe ich demnächst um in eine andere Wohnung und dachte: versuche zu kündigen. Antwort: an Ihrer neuen Adresse ist ebenfalls ein Kabelanschluss, also können Sie nicht vorzeitig kündigen. Da an der neuen Adresse ein Einzelnutzervertrag geschlossen werden muss, würde mich der Spaß 16,90 € plus 19,98 € tividi kosten. Ich muss dann aber wieder 2 Jahre abschließen (Kabelvertrag). Also dachte ich: schließ für ein Jahr den Kabelanschluss ab und Du kannst beides in 2008 kündigen (fast gleiche Laufzeit). Antwort: geht schon, aber bei nur einem Jahr kostet der Kabelanschluss 21,50 € plus 19,98 € tividi.

    Meine Wahl nun also: 37,- pro Monat für 2 Jahre oder 41,50 pro Monat für 1 Jahr.

    Aber jetzt kommt's weiter:
    letzte Woche ist meine I02-Karte wieder kaputt gegangen.
    Antwort: wir können Ihnen eine neue schicken, kostet zusätzlich 5,- im Monat oder wir geben Ihnen einen kostenlosen Receiver mit einer kostenlosen I03-Karte.

    Fazit: Kündigung tividi zum Oktober 2008 - kein neuer Kabelanschluss.
    So zahle ich noch ein Jahr die 19,98 €, kann die Sender nicht sehen und bin froh wenn alles vorbei ist...
     
  2. marlow300

    marlow300 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.578
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Schon interessant, wie sich diese Stümper-Truppe auch noch konsequent jeden Weg verbaut, dass ehemalige Kunden mal zurückkommen...
     
  3. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Was ich nicht verstehe ist, dass manche Leute ständig eine neue Smartcard benötigen. Steckt das Teil in den Kartenschacht Eures Receivers und lasst es da drin! Ständiges Rausziehen und Reinstecken ist weder gut für die Smartcard noch für den Kartenschacht des Receivers.
     
  4. marlow300

    marlow300 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.578
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Ich hatte auch schon eine defekte SC von UM, allerdings ohne sie jemals aus dem Receiver entfernt zu haben. Allerdings wurde das damals noch umsonst ausgetauscht. Hast halt Glück gehabt bisher, aber es muss nicht immer am Kunden liegen, wenn was kaputt geht, auch wenn's die Firmen immer gerne so hätten...
     
  5. Mr.Super-Majo

    Mr.Super-Majo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    101
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Seit des ersten Defekts habe ich die neue Karte nicht mehr angefasst!
    Es liegt wohl eher am Humax HD1000C, der wohl hin und wieder Karten schrottet...

    Übrigens Begründung für die 5,00 Euro: wir haben den support für I02-Geräte eigentlich eingestellt. Daher muss dieser zusätzliche Aufwand außerhalb des Standards mit 5,00 Euro berechnet werden...
     
  6. marlow300

    marlow300 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.578
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Drohe doch mal mit fristloser Kündigung und gib dann die nächste Lastschrift zurück. Eigentümer der Smartcard ist doch wohl UM, und wenn sie dafür keine kostenlose Garantieleistung übernehmen wollen gibts auch keine Kohle mehr.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    ... toller Tipp, mit der Lastschrift-Rückgabe, der ganz schon teuer werden kann ...
     
  8. marlow300

    marlow300 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.578
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Ah so. Merke: für Herrn Michael Scholl aus Bonn gibt es nur ein Recht: und das hat Unity Media.
    Richtig aber ist: schriftliche Fristsetzung zur kostenlosen Garantieleistung mit Androhung der Rückgabe von Lastschriften - besser noch: sofortiger Widerruf der Lastschrifteinzugsermächtigung bis zur Klärung der Angelegenheit - wird nicht teuer, hilft aber so manchem Unternehmen ganz ordentlich auf die Sprünge.
    Ist übrigens für beide Seiten immer noch billiger als eine Klage des Kunden wegen Nichterfüllung von Garantieleistungen...
     
  9. davinci75

    davinci75 Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Ich habe vor ein paar Tagen bei UM, vormals Iesy, eine außerordentliche Kündigung wegen ständiger technischer Probleme eingereicht - per Einschreiben selbstverständlich. Wurde auch angenommen... doch UM schweigt bislang dazu.
    Mal sehen, was ich mit denen noch so alles erlebe. Der Laden nutzt in allen Belangen sein Monopol schamlos aus und behandelt Kunden wie *****. Aber warum auch nicht? Als Monopolist und somit alleiniger Provider zahlreicher Zwangsverkabelter vor allem hier im Rhein-Main-Gebiet, wo es fast keine Wohnung ohne Kabel-TV gibt, kann man sich das scheinbar erlauben.
     
  10. marlow300

    marlow300 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.578
    AW: Trauriges Ende einer Unity Media Kundschaft

    Auch "Zwangsverkabelte" müssen Internet und Telefon sowie Digital-TV nicht zwingend bei diesem Laden bestellen.
    Und eine z.B. Satanlage CUBSAT auf dem Balkon ist heute auch kein Problem, sofern die freie Sicht nicht behindert ist. Solche Monopolisten fangen nur an, nachzudenken, wenn ihre Kundschaft flöten geht.
     

Diese Seite empfehlen