1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Transponderlisze (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von thowi, 23. Juni 2004.

  1. thowi

    thowi Guest

    Anzeige
    Transponderliste (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

    Hallo Leute !

    Da der Sirius praktisch nur im High Band sendet habe ich dort ein Twin LNB am Multischalter (mit 22kHZ fix aufgeschaltet damit das Twin nur High Band ausgiebt )und die Low Ausgänge H/V sind damit frei.

    Ich würde nun gerne das High oder Low Band einer anderen Position meiner Wavefrontier auf diese Low Ausgänge des Multischalters hängen.

    Es gibt nun 2 mögliche Fälle:

    1)

    Der andere SAT sendet nur im Low Band (z.B. Amos auf 4W) , reicht es dann beide SATs beim Kanallauf mit derselben Nummer in den Diseq Einstellungen einzutragen, durch die unterschiedlichen Transponderfrequenzen in der sattellites.xml sollten sie sich dann ja nicht überschneiden

    2)

    Der andere SAT ist auch im Highband, ich stecke aber die Quatro LNB High Ausgänge an die Low Eingänge des Multischalters (oder Twin mit 22kHZ Aufsteckgenerator)

    In diesem Falle muss ich ja dem Receiver irgendwie vorgaukeln für den Kanalsuchlauf, dass diese High Band Programme im Low Band sind.

    Für Analoge Programme ist das kein Problem (weil da der Receiver sowieso die ganzen Frequenzen durchsucht - habe ich ausprobiert mit 5W am Low Band, obwohl der nur im Hight sendet), bei der d-Box mit Linux muss ich aber doch in der Satellites.xml die entsprechenden Trasnponderfrequenzen für die Kanalsuche haben.

    Kann mir wer helfen ob es reicht bei der Transponderfrequenz in der Satellites.xml einfach 1000 abzuziehen (das ist ja normalerweise der Unterschied zwischen High und Low) - zum Ausprobieren ist das etwas mühsam ?!

    Gibt es sonst noch etwas das zu beachten wäre (ausser das dann der Receiver im Fall 2) natürlich auch die Programme mit verschobenen Frequenzen finden wird) ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2004
  2. thowi

    thowi Guest

    AW: Transponderlisze (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

    selbst testen ....

    Na ja ich hatte mir das einfacher vorgestellt, aber was will man wenn man so perverse Ideen hat.

    Hier ein kleiner Zwischenbericht und neue Probleme & Ideen:

    Also das mit den falschen Bändern und angepaßter satellites.xml will nicht so richtig funktionieren (scheinbar sendet der SAT Programminfos mit Frequenzen und die passen dann natürlich nicht,...), vieleicht würde ja ein ändern der flags helfen, aber auf meine Frage in einem anderen Thread wie die zu interpretieren sind gabs (noch) keine Antwort.

    In der Zwischenzeit habe ich aber noch ein bischen weiter überlegt und das Testscenario noch ein bischen erweitert.

    Im Prinzip ist der Hintergrund für die ganzen Perversitäten ja die Frage wie viel Positionen/Programm kann man aus einem DiseqC 1.0 Receiver und einem 17/4 Multischalter quetschen der eigentlich nur 4 Positionen kann !!!

    Folgende Worst Case habe ich dafür entwickelt :

    1) Man hänge das Low Horizontal Band von Astra 1 auf 19.2 Ost ab und dort ein Single LNB von Amos 4W an, da der Amos (Ost) Europa Beam nur in H sendet, dafür auf Astra im H Band auf Low praktisch nur Analoges Programm kommt (und dafür bleibt die 80cm Schüssel noch einige Zeit am Dach) das der Digital Receiver sowieso ignoriert.

    2) Man hängt 2 Twin LNBs zusammen an eine Position des Multischalters wo 22kHZ aufmoduliert werden kann. Sirius auf 5 Ost sendet praktisch nur High Band und beim Thor nimmt man dann nur das Low Band - damit fehlt zwar Thor 3, aber dort ist sowieso primär verschlüsselt für Digital +

    Astra 2 und Hotbird bekommen dann jeweils ganz normal alle 4 Bänder vom Quatro LNB normal angehängt, wobei Astra 2 als 1. SAT kommt damit eine Sky Digibox auch mal funklioniert.

    Damit hätte man dann 6 Positionen auf 4 zusammengequetscht !

    Diseq mässig wäre damit folgendes:

    Astra 2 = 0
    Sirius+Thor = 1
    Astra + Amos =2
    Eutelsat = 3

    Habe nun eine satellites.xml gemacht wo die entsprechenden Transponder die nicht angehängt sind rausgelöscht wurden, bzw. für alle Positionen nur die Transponder eingetragen sind die auch angehängt sind, damit es keine Doppelbelegungen & Konflikte geben kann - wenn gewünscht kann ich Sie hier posten, aber ich denke es ist klar was ich meine.

    Im Diseqc Menu der d-Box ist es dann eigentlich so:

    Astra 2 = 1
    Thor = 2
    Sirius = 2
    Amos = 3
    Astra 1 = 3
    Hotbird = 4

    Wenn man damit aber eine Kanalsuche macht wird der erste Eintrag mit gleicher Diseqc Nummer aber imemr ignoriert (also kein Transponderscan für Thor und Amos).

    Stellt man Thor und Amos auf aus ist die Kanalsuche OK
    Stellt man alles auf aus bis auf Thor und Amos mit obigen Nummern geht es auch.

    Bei der Ergebnis servies.xml werden dann aber beim 2 Scan mit Bouquet erneuern Sachen überschrieben, also fehlen dann Bouquets.

    Na ja, ich würde das nicht einen Bug nennen, da sicher keiner der Entwickler an so ein perverses setup gedacht hat oder dieses getestet (also 2 SATs mit der selben Diseq Option angeben !).

    Damit bleibt eigentlich nur mehr die Möglichkeit die satellites.xml doch nur wieder mit 4 Positionen zu machen obwohl eigentlich 6 darunterstecken (also z.B. 5E+1W Sirius+Thor) - das sollte ja problemlos gehen und auch die Kanalsuche nicht verwirren da ja die Bänder und Frequenzen stimmen (nur eben von verschiedenen Positionen stammend).

    Ist aber nicht so schön wenn bei der Positionsanzeige beim Zappen dann für z.B. ARD steht Astra+Sirius und man erst nicht weis wo er jetzt dazugehört (na ja ARD ist vieleicht kein gutes Beispiel).

    Andererseits wäre es doch viel schöner wenn sich ein Programmierer der Neutrino Kanalsuche dieses Problems annehmen würde - man könnte dann nämlich für die Hardcore DXler auch satellites.xml bauen die für jeden Kopositionierten SAT die entsprechenden Trasnpoderfrequenzen enthalten (also z.B. Trennen zwischen Astra 2 und Eurobird, Amos und 5W, oder jeder einzelnen Astra 1B-1H,.... obwohl alle auf 19.2 stehen)

    Bei Drehanlagen kann man ja dafür noch schummeln und wirklich 28.2 und 28.5 eingeben oder 19,21 bis 19.29 für die Astra 1 Vögel.

    Wenn sich aber kein schlafloser Programmierer dafür findet muss ich wohl mit dem Problem leben.

    Allerdings ist mir noch ein theoretische Workaround mit dem 1.1 Diseqc Support der d-Box unter Neutrino eingefallen wo Ich euer Feedback benötigen würde:

    Im Prinzip müßte die d-Box ja wenn ich im Menu Position 8 eingebe daraus 2 mal gesendetes Diseq 1.0 Position 4 machen. Damit könnte ich dann weil der Diseq oder MultiSwitch ja gar kein 1.1 kann (also nicht uncommited ist) einfach 2x auf die selbe Position schalten, da aber einmal mit Position 4 und einmal mit 8 gespeichert müßte die Kanalsuche dann funktionieren.

    Da das aber schon an die Grenze meines Diseqc Verständnisses geht wäre es nett wenn mir da wer dazu feedback gibt ob das gehen könnte bevor ich auch das ausprobiere, weil das ist dann schon recht mühsam - mE müßte ich dann auch Astra 2 und Astra 1 in der Verkabelung tauschen (damit die doppelt belegten Positionen 1+2 mit 5-6 ansprechbar werden, oder dummy Positionen 7&8 anlegen damit das Menu die entsprechenden numemr gestattet) und es müßte dann die Eingabe im d-Box Menu so aussehen:

    Astra 1 = 1
    Thor = 2
    Sirius = 6 (und damit eigentlich auch 2)
    Amos = 5 (und damit eigentlich auch 3)
    Astra 2 = 3
    Hotbird = 4
    Denkt Ihr das funktioniert und gibt eine saubere Kanalliste für alle Positionen ???

    Einfacher wäre es allerdings wenn die d-Box bei 1.0 Diseqc wenn man eine Position >4 eingibt dafür als interne Schaltstellung dann wieder den um 4 reduzierten Wert nehmen würde, das sollte dann im Code doch nicht so schwer zum ändern sein.

    PS: glaubt Ihr es würde sich evt. lohnen mit Enigma zu testen, da die Kanalsuche dort anders programmiert ist, andererseits glaube ich nicht das dort das Verhalten bei 2 Positionen mit der selben Diseq Einstellung sich anders verhält
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juli 2004
  3. thowi

    thowi Guest

    AW: Transponderlisze (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

    Hallo Leute !

    Kurzer Update - also ich habe es jetzt geschafft der d-Box unter Neutrino Sirius und Thor als eine SAT Position unterzujubeln.

    Im Prinzip muss man einfach eine satellites.xml basteln wo man die High (Sirius) und Low Bänder (Thor) der beiden zusammenkopiert.

    Bei Single LNB hängt man die beiden LNBs mit 22kHz Relais von Conrad zusammen (mit 22kHz Durchgang) damit SAT 2 Sirius immer im Highband wenn er angesprochen wird.

    Bei Multischalter hängt man einfach 2 Twin LNBs an die High und Low Ausgänge und benutzt den hoffentlich beim Multischalter vorhandenen 22kHz gernator um Sirius permanten ins High Band zu schalten.

    Mit geschummelten Frequenzen (also Low Band bei High anhängen) komme ich aber nicht wirklich weiter, irgendwie funktioniert der Sendersuchlauf dann nicht zufriedenstellen - scheinbar schickt der Transponder Infos über die Frequenzen für den Scan die dann nicht mit der Realität zusammenpassen, oder ich mache einfach immer was falsch. Im Moment reicht mir die Lösung für Sirius und thor um mit Diseqc 1.0 5 Positionen in die d-Box reinzukriegen, irgendwann werde ich halt weiterforschen, oder einer von Euch erleuchtet mich was ich falsch mache.

    Gefühlsmässig würde das nur dann wiirklich funktionieren wenn man erstmals am Richtigen Band scanned und DANN die Frequenzen in der services.xml und bouqet.xml entsprechend händisch anpasst, aber das ist mir zu mühsam, wäre aber ein nettest Flag für die Entwickler(= force Low oder High Band) :-(

    PS: Wenn wer die satellites.xml für Astra 1+2, Hotbird sowie Sirius und Thor wie oben gemeinsam haben will, kann ich Sie gerne posten - ist ideal für eine Wavefrontier T55 mit 5 LNB Halterungen und d-Box.
     
  4. thowi

    thowi Guest

    AW: Transponderlisze (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

    Noch ein kleiner Nachtrag für die Jungs die so wie ich mit DiseqC 1.0 (also Neutrino pur) 5 Positionen haben wollen - wie im vorherigen Thread gesagt kann man das mit kleinen Abstrichen bei Sirius und Thor hinkriegen mit normalen 4 auf 1 DiseqC Schalter und einem 22kHz Umschaltrelais.

    ABER - mit dem No-Name 22kHZ ohne 22kHZ Blocken Umschalter von Conrad der dafür eigentlich ideal wäre geht es NICHT (2 probiert nach Umtausch), scheinbar verwirrt den das Diseq Signal und er ist wirklich nur für Analog Receiver Umschaltung und alte nicht High Band Taugliche LNBs geeignet.

    Funktioniert nur mit Markenware - Spaun, oder Axing 2 auf 1 Diseq den man auf 22kHZ als Schaltkriterium setzt, oder wenn es unbedingt Conrad sein muss der 22kHz Umschalter mit dem 22kHZ Block (das ist ein Axing also Markenware), wo man nachher für den Sirius wieder eine 22kHz Generator raufsteckt (Conrad, Spaun... - das ist dann egal).

    Mit Multischalter ist das natürlich kein Problem, muss aber dann eben für das Sirius Twin LNB das 22kHZ Signal für die beiden Polarisationen aufmodulieren können, sonst eben wieder 22kHz Aufsteckgenerator.

    Viel Spass, falls mal wer so pervers ist das mit Neutrino auszuprobieren (Astra 1 + 2, Hotbird, Sirius + Thor).

    Teilweise hat die d-Box unter Neutrino schon Probleme beim Sendersuchlauf wenn man alle 5 Positionen auf einmal scannen will und man muss manchmal mit Bouquet erneuern die Positionen einzeln scannen (kann das ein Memory Problem sein - keine Ahnung, schließlich machen Kollegen mit Drehanlagen noch schlimmere Dinge) !

    Wenn man die Senderliste aber mal zusammen (und sortiert) hat will man Sie nicht mehr hergeben :)
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Transponderlisze (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

    Warum eigentlich so umständlich? die beiden Satelliten Sirius und Thor können doch jeweils als ein Satellit eingetragen werden, dazu die DiSEqC-Einstellungen entsprechend dem Multischalter. Aber jetzt wird halt nicht LNB-Typ "Universal" eingetragen, sondern die tatsächliche LOF. Bei Sirius wird z.B. dann 22kHz auf "ein", bei Thor auf "aus" gesetzt. Dann funktioniert auch der Suchlauf.
     
  6. thowi

    thowi Guest

    AW: Transponderlisze (satelites.xml) wenn beim Band/SAT geschummelt ?

    Danke für den Input - aber die ganzen Sondereinstellugnen gehen halt leider nur beim Suchlauf von Enigma, ausserdem ist das Zusammenkopieren der Trasnponderfrequenzen von beiden Positionen auf einen "5E1W SiriusThor" SAT auch nicht so schwer ;-)

    Das Hauptproblem ist ja das der 4 auf 1 DiseqC Schalter schon komplett besetzt ist, und statt die Diseqc zu kaskadieren (mit dem Zwang Diseq 1.1 zu verwenden was mit Neutrino mir nicht gelungen ist), einfach auf einem der 4 Eingänge die 2 LNBs für Sirius und Thor zu hängen die dann nach Band mit dem 22kHz Umschalter noch getrennt werden müssen

    Ist halt so eine Art Arme Leute Kaskadierung nur eben in umgekehrter Reihenfolge :)

    Und 2x die selbe Diseq Einstellung für verschiedene SAT mag die d-Box unter Neutrino eben gar nicht !

    Trotzdem ist der Tip gut, nachdem ich jetzt die Schaltung und den Suchlauf unter Neutrino gemeistert habe werde ich sicher ausprobieren was ich mir mit Enigma erspart/erleichtert hätte :-(

    Das echte Problem ist halt die Interne Logik, weil High und Low Band ja eigentlich mit den selben Oszillator Frequenzen zum Receiver kommen und der nur durch das 22kHZ Signal weis/steuert ob es jetzt High oder Low Frequenz ist die da reinkommt.

    Ist trotzdem nett wenn sich wer meines Forschungsprojekts annimmt und mir so gute Tipps gibt !
     

Diese Seite empfehlen