1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von miles90, 14. Mai 2010.

  1. miles90

    miles90 Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Wir haben zu Hause eine digitale Einkabellösung als Sat-Anlage. War damals bei der Umrüstung von analog auf digital wesentlich günstiger weil keine neuen Leitungen eingezogen werden mussten.
    Da vor ca. 3 Jahren die PRO7-SAT1 Gruppe den Transponder 104 verlassen hat und auf den Transponder 107 umgezogen ist kann ich Sat 1, Pro 7, Kabel 1, N 24 und 9 Live nicht mehr empfangen.War mir anfangs egal aber jetzt stört es mich doch ein wenig.

    Ich hab mich heute etwas schlau gemacht was meinem Problem Abhilfe schafft und bin zu folgender Lösung gekommen:
    Ich muss vor mein digitales Einkabellösungsmodul (Preisner DKS200) eine Einschleusweiche schalten die den fehlenden Transponder 107 wieder empfangen kann.

    Jetzt hab ich mich gesehen, dass es von Preisner eine Einschleusweiche für eben jenes Problem gibt; nämlich die DEWA 200:

    Einschleusweiche DEWA 200 - eibmarkt.com

    Ich habe allerdings auch eine Weiche gefunden die nur den Transponder 107 gegen den alten Transponder 104 tauscht was mir schon reichen würde. Diese Weiche ist allerdings von einem anderen Hersteller und da wollte ich wissen ob sie überhaupt kompatibel ist und ohne Probleme funktionieren würde.

    Link zur Weiche: http://www.triax-hirschmann.de/upload/bwe_107.pdf

    Mir ist bewusst, dass bei beiden Weichen schon vorhandene Programme verschwinden würden. Diese sind mir aber nicht wichtig.
    Meine Frage lautet nun:
    Kann ich die günstigere Weiche von Hirschmann nutzen (welche mich nur ca. 30€ kosten würdeund bei welcher nur Transponder 104 mit 107 ersetzt werden würde), oder muss ich die Weiche von Preisner nutzen (welche ca. 140€ kosten würde)?

    (PS: Wir haben ein Quad LNB verbaut falls das irgendwas zur Sache tut.)

    Schon mal Herzlichen Dank!

    MfG miles90

    Keine Ahnung warum das Thema jetzt unter Sky-Programm erstellt wurde aber damit hat es nichts zu tun. Ich will nur einfach wieder die Programme empfangen die auf den Transponder 107 gewechselt haben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2010
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.131
    Zustimmungen:
    1.363
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

    Wie viele Geräte sind den Angeschlossen?
    Eventuell kanst Du eine Unicable Anlage verwenden. Damit kanst Du alle Transponder empfangen. Auch HDTV.
    Die Technik geht halt weiter.
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

    Das ist bei dir wie bei allen anderen. Die Einkabellösungen sind scheinbar günstig, auf Dauer führen diese Produkte aber alle in die Kostenfalle und lohnen sich nur für den Installateur.
    Wohl kaum ein Quad-LNB, sondern ein Quatro-LNB.

    Hinter den Einkabelsysemen verbirgt sich krampfhaft in verschiedenen Gehäusen versteckt oft genug die gleiche Elektronik. Der Tag wird kommen, an dem sich die Erkenntnis durchsetzt, dass alle Investionen in diese scheinbar billigen Systeme rausgeworfenes Geld war. Daher der Apell auf Sternverteilung oder UniCable-Vollbandempfang unzurüsten.

    Wenn es aber noch nicht in den Kopf will, dass das ohnehin eines nicht so fernen Tages unvermeidlich wird, rate ich von aufgesteckten Weichen ab. Das Pegelspektrum so manches Einkabelsystems sieht schon schlimm genug aus und muss nicht noch zusätzlich verhunzt werden.

    Schmeiß nochmal Geld z. B. für eine Dura EKP 24 raus und zieh ein drittes Kabel vom LNB zur EKP 24. Dann hast du nicht nur den Pro 7-Transponder ohne dabei Sport 1 zu verlieren, sondern empfängst auch noch den ARD-Lowbandtransponder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2010
  4. miles90

    miles90 Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

    Vielen Dank schonmal für die Antworten.
    Aber rein theoretisch würden beide Einschleusweichen mit dem Preisner DKS 200 funktionieren oder wie?
    Also auch die günstigere Variante von Hirschmann?
    MfG
    miles90
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

    Ja, sofern nicht die 3,5 dB Durchgangsdämpfung der Weiche an einzelnen Steckdosenanschlüssen Unterpegel verursachen. Das DKS 200 überträgt zwar die vertikale Ebene schon ab 1.700 MHz und das HIRSCHMANN CEF 211 D erst ab 1.800 MHz, die 100 KHz haben aber auf die Funktion keine negeative Auswirkung.

    Falls du noch von einer analogen Vorgängeranlage einen Einschleusverstärker hast, der bringt dir bei ausschließlicher Einspeisung der horizontalen Ebene mehr Programme als die Kombination des DKS 200 mit der Weiche. Den gleichen Effekt kann man erzielen, wenn man die Filter im DKS 200 deaktiviert. Das solte aber ein Elektroniker machen.
     
  6. miles90

    miles90 Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

    Vielen Dank für die Antwort!
    Dann werd ich mir wohl mal die Einschleusweiche von Hirschmann zulegen.
    Kostet ja nicht die Welt.
    Nur noch aus Interesse:
    Wie kann man die Filter im DKS 200 deaktivieren?(Ich hab nämlich zufälligerweiße Elektroniker gelernt;)).
    Vielen Dank für die schnellen und vor allem hilfreichen Antorten!
    Echt ein super Forum hier!
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Transponder 107 (z.B. Sat1-Pro7)

    Indem man im horizontalen und vertikalen Eingang die beiden Bereichsweichen auf der Printplatte abtrennt und einen Strang direkt auf den Verstärker aufschaltet. Die DC-Spannung zur LNB-Versorgung muss aber dran bleiben.
     

Diese Seite empfehlen