1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Transfer zum PC

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von fkjazz, 5. März 2004.

  1. fkjazz

    fkjazz Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,ich bin neu hier und habe gerade einen Digicorder S1(TechniSat) erworben.
    Was muß ich beachten, wenn ich Bild-und Tondaten von der Festplatte des Receivers auf den PC übertragen will zur Weiterverarbeitung ?
    Welcher Ausgang ist zu wählen, um auf der digitalen Schiene zu bleiben?
    Soll ich Kabelkonverter benutzen?
    Der Rechner hat USB 2,Firewire, S-Video,
    Audio digital opt.+koaxiale Eingänge.
    Ich habs noch nie gemacht und die Bedienungsanleitung schweigt sich aus.
    Danke durchein FK
     
  2. Soligor

    Soligor Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    985
    Hallo,

    wie lautet denn die Bezeichnung der Dateitypen der Dateien die auf der Receiver-Festplatte liegen ? Vielleicht kannst du auch mal gucken ob der Receiver nen USB oder Netzwerkanschluss hat, dann kannst du dir bequem über den PC die Sachen auf deine Festplatte rüberkopieren.
    Ansonsten weiß ich auch nich, vielleicht würde ich Audio digital coaxial nehmen, und Bild naja wenns da keine RGB oder Komponentenvariante gibt, halt FBAS oder SVHS (S-Video).
    Welche Software du dann nehmen müsstest, darüber kann ich keine Auskunft geben.
    PS: Ich habe jetzt das geschrieben so wie ich es versuchen würde, nicht so wie es vielleicht geht.

    Einfach mal ausprobiern winken
    Mfg, Soligor
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Ich glaube nicht, daß das geht. Mir ist bisher kein Festplattenreceiver bekannt, der den Inhalt seiner Festplatte per USB oder FireWire an einen Computer weiterreicht. (Alle anderen Wege wären analog und nur in Echtzeit.)
     
  4. Soligor

    Soligor Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    985
    Doch, ich habe schon von einem Festplattenreceiver gehört (in einer Zeitschrift wurde darüber berichtet!), der dieses Verfahren unterstützt. Ich kann jetzt allerdings nicht sagen, welcher dies denn ist.
    Mfg Soligor
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Okay, ich nehme alles zurück. In diesem Beitrag wurde das Thema gerade erwähnt.
     
  6. fkjazz

    fkjazz Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Scheint ja komplizierter zu sein als ich wieder mal dachte.
    Ist ja eigentlich nicht zuviel verlangt,die Videodaten digal zum PC zu übertragen bei einem
    € 400 gerät.Mit dem digitalen Ton klappt es ja wenigstens---bei mir ist noch ein Ausgang für einen beamer o.ä. dran-vielleicht gehts damit,habe aber zz kein passendes Kabel.

    FK
     
  7. Farnsworth

    Farnsworth Silber Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Dortmund
    Das hat nichts mit "zuviel verlangt" zu tun. Die Rechteinhaber wollen nicht wirklich, dass das möglich ist. Ich habe einen Medion 4000FH und bei dem geht das, in dem man die Festplatte in den PC einbaut und dann mit einem Spezialprogramm ausliest. Das dauert nur ziemlich lange, deswegen habe ich mir eine DVB-S-Karte für den PC geholt und nehme damit die Filme auf, die ich auf DVD brennen möchte. Die habe ich dann sofort auf der Festplatte.

    Farnsworth
     
  8. fkjazz

    fkjazz Neuling

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Also ich trau mich nicht den Receiver zu zerlegen , um an die Festplatte ranzukommen.Anderersts liegt mein digitaler Satellitenanschluß in einem ganz anderen Bereich der Wohung( anderes Stockwerk) als der PC, dh neue Kabel verlegen,Löcher in die Decke etc.
    Aber villeicht geh es nicht andes--muß mal sehen, ob so eine Karte noch in meinen Medion Rechner passt

    Danke soweit FK
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    @Farnsworth:

    Hallo, damit hab ich jetzt auch angefangen und
    hab schon einige MPEG2-Dateien auf der Festplatte.

    Das anschließende Brennen auf DVD macht mir aber
    noch so einige Probleme. Erstens dürfen ja die Dateien
    nicht größer als zwei Gigabyte sein, so muss man ja
    den Film schon bei der Aufnahme zerschnippseln. Wenn
    man dann die mpg-Dateien auf DVD brennt (mit Nero),
    kann das zwar mein jetziger Player lesen. Aber eine
    "richtige" DVD mit "VOB"-Dateien, die dann den ganzen
    Film wieder durchläuft, habe ich noch nicht zustande
    gebracht.

    Wie machst du das ?? sch&uuml
     
  10. h2d

    h2d Guest

    @PapaJoe,

    das mit den 2GB liegt wahrscheinlich am FAT-Dateisystem mit NTFS liegt die Grenze wegen alter Kern-Routinen der meisten MPEG-Encoder bei 4GB.
    Ansonsten digital recordetes Material zum Demuxen durch Project_X schicken und mit DVDLab authoren und brennen.

    Gruß Dieter
     

Diese Seite empfehlen