1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Oktober 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    Berlin - Als ungerecht und unüberlegt hat die Vereinigung der Radprofis (CPA) ein Ende der Live-Berichterstattung von der Tour de France kritisiert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mweb21

    mweb21 Gold Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.675
    Ort:
    Thüringen
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    welch eine frechheit ...

    darauf gäbe es von mir nur eine antwort:

    gar keine berichterstattung über profiradsport mehr ;)

    :winken:

    ist aber (leider) nur meine meinung.

    ich werd halt sauer, wenn leute, die gezeigt
    haben, dass ihnen ehrenerklärungen, moral,
    wahrheit usw. usf. nix ... "geld machen"
    aber alles bedeutet, dann auch noch
    in die "opferrolle" schlüpfen wollen.
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    Sind doch alles Opfer. Die böse Pharmaindustrie, die haben Kohl wochenlang gefoltert *heul*

    Und auch die Pharmaindustrie wurde gezwungen, die Medikamente zu entwickeln. Und warum? Weil es Kranke gibt! Ganz, ganz üble Menschen. Die sind an allem schuld.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    ... aber wenn man es mal nüchtern betrachtet, sind die Fahrer letztlich tatsächlich die Opfer. Und zwar einer irrsinnigen Vermarktungsmaschinerie, die nach ständig größeren Leistungen verlangt, die schon seit Jahrzehnten das menschenmögliche weit überschritten haben.
    Diese Spirale ist doch schon seit Jahrzehnten im Gange. Theoretisch hätte es seit mindestens 20 Jahren eigentlich keine neuen Rekorde mehr geben dürfen.
    Da aber jeder was von dem Kuchen abhaben will, müssen sie halt versuchen, ihre Gegner zu übertrumpfen.
    Technisch ist nichts mehr herauszuholen. Man kann die Räder nicht noch leichter machen. Man kann die Fahrer nicht noch windschlüpfiger machen. Da ist einfach nichts mehr drin. Da ist die Verlockung groß, eben mit "unnatürlichen" Mitteln nachzuhelfen. Da das praktisch jeder macht, der vorne mitfährt, haben Fahrer, die eben "clean" sind, nicht einmal den Hauch einer Chance.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    Das läßt aber auch den Umkehrschluss zu, dass jeder Radfahrer das vorher gewußt hat und absichtlich da rein ist, des Geldes wegen. Sagen wir ruhig besser der Gier wegen. So jemand ist kein Opfer. Es geht hier nicht um den Hobbyfahrer.
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    Du nun wieder. :D
    " ... die Fahrer sind Opfer!" ... tse, tse, tse ... :LOL: :p
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    Da wir ja in der EU Zitat "die Todesstrafe" haben, würde mir was als Abschreckung einfallen. In Kombination. Ein Mittelchen, dass bei Kontakt mit CERA Flußsäure bildet sonst aber neutral ist. Das spritzt man den Fahrern am Ende der Tour und dann wird automatisch aussortiert. Zudem spart mal sich diese Heul-PKs. :)
     
  8. mweb21

    mweb21 Gold Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.675
    Ort:
    Thüringen
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    alles schön und gut, ich verstehe deine argumentation schon ...

    aber

    ich könnte als profikiller, drogendealer oder
    "alte-damen-überfaller" vielleicht auch mehr
    geld "machen" als im mom, oder meine karriere
    durch gezieltes mobbing befördern ... ich mach
    es aber nicht und würde es auch nicht machen,
    wenn alle genannten "alternativen" straffrei wären ;)
     
  9. achwas

    achwas Board Ikone

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    4.606
    Ort:
    in bw landkreis HN
    Technisches Equipment:
    tv
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    wieso heulen sie den jetzt.jahrelang war es ihnen doch schei ssegal.dopen war und ist immer noch volkssport nr1 unter den radfahren.warum werden den immer noch fahrer erwischt,die strafe von einem monatsgehalt zahlt auch kein gedopter fahrer.es juckt doch von denen keinen einzigen.ich bin froh das mein geld,da nicht verplempert wird.
     
  10. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.772
    Ort:
    Mechiko
    AW: Tour de France: Fahrervereinigung kritisiert Ende von Live-Berichten

    die "Helden" sollten mal lieber die "gedopten" Fahrer kritisieren.
    Ist doch logisch, das nach solchen Aktionen, das Interesse und somit die Sponsoren flöten gehen.

    Siehe Deutsche Profi Teams bei der Tour.
    Wir hatte mal 3 nun ist noch eines, übrig.
     

Diese Seite empfehlen