1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Crashy, 19. Oktober 2004.

  1. Crashy

    Crashy Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallöchen,
    wir würden hier gerne von Kabel-TV auf DVB-S umsteigen, d.h. dass wir eine komplette Austattung benötigen! :confused:
    "Wir" bedeutet in diesem Falle ein Haus mit drei Parteien, die jeweils (zur Sicherheit) jeweils 2 Anschlüsse erhalten sollen (ist das übertrieben???).
    Geraten hatte man mir zu folgender Konstellation:
    Schüssel: Hirschmann 85cm - ca. € 89,-
    Befestigung: Rohr für die Schüssel - ca. € 25,-
    LNB: Quadro-LNB - ca. € 42,-
    Multiswitch: 8-fach - ca. € 100,-
    Digitalreciever: 3 x Topfield TF 3000 - ca. € 110,-
    (alle Preise zzgl. MwSt.)
    = Brutto ca. € 680,-

    Mir ist aufgefallen, dass ich genauere Angaben der Teile bzw. der Geräte benötige, um die Preise korrekt vergleichen zu können. Aber evtl. habt ihr ja einen wesentlich besseren und sinnvolleren Vorschlag.

    Nun hab' ich aber noch ein paar Fragen:

    Da ich keinen (ohne Schei**) persöhnlich kenne, der eine digitale Anlage seinen Eigen nennen darf und ich nur Kabel-TV kenne, kann ich mir kein eigenes Urteil über die Qualität von DVB-S bilden. Ist es in der Tat gegebenüber Wettereinflüssen unanfällig oder hat man des Öfteren Ausfälle? Ich wohne im Moseltal in der Nähe von Koblenz (falls jemand auch aus der Kante kommt). :winken:

    In diesem Forum habe ich von Motoren gelesen, die die Schüssel auf die verschieden Satelliten ausrichtet. Habe ich das so richtig verstanden und ist das nötig?

    Von welchen Satelliten werden üblicherweise die Programme empfangen? Astra und Eutelsat oder gibbet noch mehr, die sich lohnen (bin kein Fremdsprachenfreak, d.h. die tibetanische Nationalmannschaft im Yakhodenweitwurf interessiert nicht wirklich) :)

    Dann habe des Öfteren von DVB-S2 gehört. Was das bringt bzw. welche Vor- oder Nachteile dies hat, habe ich noch nicht gecheckt.
    Sollte man, wenn eine Neuanschaffung plant, dies berücksichtigen? Wird denn überhaupt Hardware zu vernüftigen Preisen angeboten, die DVB-S2 vernünftig unterstützt?

    Fragen über Fragen, hehe. Würde mich freuen, wenn ihr hierzu ein paar Sätze schreibt.
    Bis dann
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    Du brauchst für die dt. Programme nur Astra, also einen 5/8 Multischalter. Antennenmotor macht bei mehr als einem unabhängigem Teilnehmer eh kein Sinn. Was nützt es dir, wenn du die Antenne auf PanAmSat drehst und die 7 anderen Teilnehmer in die Röhre gucken?

    DVB-S2 ist kein Thema. Zukunftsmusik. In Deutschland ist DVB-S noch nicht mal Standard....

    Wetter ist Digital-Sat bums egal, da muss es schon nen oberkrasses Gewitter geben, bevor mal der Sat-Empfang gestört wird.
     
  3. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    Was ist dieses DVB-S2 eigentlich genau? Werden da die Daten anstatt in mpeg2 in mpeg4 Format übermittelt?
     
  4. Crashy

    Crashy Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    @BlackWolf: Danke für die superschnelle Hilfe.

    Verstehe ich das jetzt richtig? Eutel-Sat wird eigentlich für deutschsprachige Programme gar nicht gebraucht?

    Wie sieht es mit kostenpflichtigen Kanälen aus? Braucht man da spezielle (wie bei Premiere) Reciever? Jetzt kommt ne peinliche Frage: Haben denn alle Reciever ein Kartenlesegerät integriert, damit man bei Bedarf Pay-TV empfangen kann?

    Und noch eine Frage: Sind die o.g. Geräte und Preise (falls die jemand kennt) ok oder sollte man besser zu anderen Geräten greifen?
     
  5. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    Grundsätzlich kann man jeden Receiver mit CI Slot "Pay TV" fähig machen. Mit Hilfe eines CI-Moduls. Wenn du aber Premiere haben willst musst du nachweisen das du einen von Premiere zertifizierten Receiver hast. Wenn du keinen hast musst du einen kaufen oder mieten. Jeder Receiver ist also nicht Pay TV fähig und auch nicht jeder für jedes geeignet. Mit FTA-Receivern ist PAY TV unmöglich.

    Eutelsat ist übrigens für deuschsprachige Programme unnötig.
     
  6. Crashy

    Crashy Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    @MAx87: Auch dir vielen Dank!

    mmmh. Ich denke mal, dass ich bei meiner Auswahl der Reciever die Pav-TV-Möglichkeit vernachlässigen sollte. Wenn jemand Premiere oder andere Pay-TV-Sender empfangen möchte, muss er sich halt einen anderen Reciever zulegen.

    Habt ihr evtl. noch Kaufempfehlungen für den LNB, den Multiswitch und den Reciever? Ich möchte mir die Anlage nicht alle 5 Jahre neu kaufen müssen, sondern Qualität kaufen. Was ich mittlerweile herrausgefunden habe, ist, dass zumindest die Hirschmann-Schüssel normalerweise hochwertig verarbeitet ist.
    Ich ahne, dass die Frage nach dem Reciever die Gretchenfrage sein wird, an der sich die Geister scheiden :)
     
  7. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    Multiswich: Spaun
    LNB: Invacom, Sharp, Alps
    Receiver: kommt auf deine anforderungen an und was du damit alles machen willst. Willst du einen mit oder ohne Festplatte, soll es ein FTA sein oder soll er einen CI-Slot haben, auf was legst du sonst noch wert?
     
  8. Crashy

    Crashy Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    *schäm*
    was heißt fta?

    CI-Slot heißt wohl Common Interface und dort lassen sich wohl die Karten für die Pay-TV-Kanäle einsetzen.

    CI-Slot wäre zur Sicherheit nicht schlecht. Man weiß ja nie - evtl. braucht man es mal und dann ärgert man sich, wenn es nicht vorhanden ist.
    Eine HD braucht der Reciever nicht haben. Firmwareupdates sollten generell möglich sein.

    Wie sieht es eigentlich mit der HDTV-Fähigkeit der Digital-Reciever im allgemeinen aus? Können das alle? Ich war mal auf der Website von Topfield, da konnte ich selbst beim T 5000 nicht von HDTV finden bzw. lesen.

    Es ist mir schon fast peinlich, dass ich hier ständig frage, aber ihr scheint mir hier objektive Experten zu sein. Was man im MM oder bei "Geiz ist Geil" alles erzählt bekommt, muss ja nicht immer stimmen :)

    @MAx87:
    Nochmals danke für die Tips - ich werde beim Kauf darauf achten, dass man mir die o.g. Geräte anbietet.
     
  9. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    FTA = Free to Air Damit kann man also definitiv nur die frei empfangbaren empfangen

    HDTV Receiver gibt es erst ganz wenige. Die jetzt zu kaufen zahlt sich auf keinen Fall aus. Die werden besser und noch viel billiger.

    Ich habe auch vor ca. 1 Jahr mit solchen Fragen begonnen. Vor einem Jahr habe ich noch nie was von Digital TV gehört. Dir muss gar nichts peinlich sein.

    Es kommt jetzt natürlich darauf an was du ausgeben willst bzw. kannst für den Receiver.

    EDIT:
    Ich würde den HUMAX 8100 CI nehmen.
     
  10. Crashy

    Crashy Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    AW: Totaler Neuling auf dem Gebiet bräuchte mal Rundumberatung ;-)

    Aaah.
    Dann vergesse ich das mit HDTV gleich mal wieder.
    Die Schmerzgrenze liegt bei ca. € 130,- bis € 150,- pro Reciever. Bekommt man dafür bereits ein qualitativ hochwertiges Gerät?
    Und jetzt noch eine Spezi-Frage: Habe ich das richtig verstanden, dass diese Reciever über Video-Eingänge verfügen, an die man MPEG2-Streams vom PC aus senden kann? Wie sieht es in dem Fall mit einer Normumwandlung (NTSC -> PAL) aus?

    Wie werden Firmwareupdates eingespielt? Geht das nur in einer Fachwerkstatt?
     

Diese Seite empfehlen