1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von SmartyGE, 3. Mai 2009.

  1. SmartyGE

    SmartyGE Silber Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hi, heute hats mich böse erwischt, ca 30 Aufnahmen sind futsch!!!
    Ich habe bisher immer nur auf externe HD kopiert, wegen des 128 GB Bugs.
    Da meine interne HD mit 160GB nun fast voll war (ca. 3 Std. Rest) wollte ich nun mal wieder mit PVR Copy direkt auf den PC kopieren, da ja der besagte Bug mit der FW 3.7c (21.4.09) behoben sein soll und ich die bereits aufgespielt hatte.
    Also, Camcorderkabel angeschlossen und schon wurde die Comagplatte auf dem PC erkannt.
    PVR Copy (neuste Version) gestartet und alle Filme wurden angezeigt.
    Als Ziellaufwerk habe ich meine externe auch per USB angeschlossene 1TB Speicherplatte gewählt, auf der noch ca. 760 GB Platz waren.
    Ich also alle Filme markiert und das Kopieren gestartet.
    Lief auch erst alles ganz normal.
    Als ich ca 45min später mal nachschaute, wie lange es noch dauert, war das Kopieren abgebrochen mit der Meldung IN/OUT Error und Windows XP meldete per Sprechblase "pvrcopy.exe beschädigt, führen sie CHKDISK aus.
    Die CHKDISK Schaltfläche bei PVRcopy reagierte aber nicht mehr, naja, dann hab ich das Programm geschlossen und vorsichtshalber Windows neu gestartet.
    Nach erneutem Aufruf von PVR Copy waren auf der Comagplatte plötzlich keine Filme mehr drauf.:wüt:
    Jetzt liess sich CHKDISK ausführen und fand auch mehrere verlorene Ketten, die dann beseitigt wurden.
    Aber auch nach dieser Aktion keine Filme auf der Comagplatte:mad:
    Als ich dann auf der 1TB Zielplatte nachschaute, waren 6 Filme ordentlich kopiert, alle anderen Ordner waren zwar vorhanden, hatten aber 0MB:wüt:
    Als ich dann direkt im Reciever nachsah, auch dort auf der Internen Platte keine Filme, als Restzeit wurde komischerweise 0 min angezeigt.
    Auch im Festplattenmanager wurde die Platte als voll belegt angezeigt, im Dateibrowser war sie gar nicht zu sehen (sonst NO LABEL).
    Erst durch ein Formatieren im Reciever konnte ich die Platte wieder benutzen und was aufnehmen.
    Nun die Frage:
    Was hab ich falsch gemacht und wie kann ich sowas in Zukunft vermeiden?
    HW_OLDIE hat doch die FW 3.7c mit grösseren Platten getestet, oder liegt es vielleicht an PVRcopy, vielleicht hätte ich die Filme einfach mit der Windows Kopierfunktion versichieben sollen...:rolleyes:
     
  2. deadletters

    deadletters Silber Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    32LG5000<-HDMI<- SL100HD(E178) ->3m USB-Kabel->WD Elements 1TB(NTFS)
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    das Formatieren war denke ich keine so gute Idee
    durch den Absturz des Programms wurde wahrscheinlich die Index-Datei der Festplatte beschädigt. Weiss nicht, in wie weit du vom PC auf die Platte zugreifen kannst, aber wahrscheinlich hätte sich das mit diversen Tools richten lassen.
    Zumindest wenn du auf die HDD wie auf eine normale externe Festplatte zugreifen kannst.
    Zur Not wäre noch ausbauen und uin PC einbauen eine Möglichkeit gewesen. Du kannst es versuchen, aber denke wirst erfolglos bleiben mit einem Datenrettungstool.
     
  3. chris2k

    chris2k Junior Member

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Danke für Deinen ausführlichen Bericht!

    Mein Beileid für das Disaster!

    Eins verstehe ich nicht, aus welchem Grund hast Du den PC dazwischen gesteckt, wenn Du es eh auf eine andere externe Platte kopiert hast?

    Ist das mit dem Reciver nicht im Stand Alone Mode möglich?

    Habe so was noch nie gemacht, also bitte nicht falsch verstehen!

    Wenn meine mal voll sein sollte, kommt die wohl doch in's externe Gehäuse und dann an den PC.

    MfG

    Chris
     
  4. SmartyGE

    SmartyGE Silber Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Das Problem ist, das der Comag meine Fujitsu Storagebird 1TB nicht am USB Port erkennt, daher der Umweg über den PC.
    Meine Externe 3,5" 250GB Samsung, die der Comag erkennt, war leider schon voll...
    :winken:
     
  5. pitzelpatz

    pitzelpatz Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Hallo,
    vielleicht ist es generell keine gute Idee den PC beim Kopieren auf andere Medien dazwischenzuschalten. Ich wollte gestern eine Aufnahme auf einen 8GB USB Stick kopieren und verwende dazu mein Uralt-Tool SilviToPc.
    Normalerweise kopiere ich immer zuerst auf den PC und anschließend auf den Stick, doch gestern habe ich erstmalig direkt auf den Stick über den PC kopiert. Das Kopieren brach bei mir mit derselben Meldung ab. Ich hatte dann wohl Glück, es war alles noch da.
    Ich habe dann wieder in 2 Etappen kopiert und alles hat funktioklappt. Erklären kann ich mir das zwar nicht, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...
    Gruß Pitzel
     
  6. chris2k

    chris2k Junior Member

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Ok, jetzt verstehe ich es!

    Das ist *******!

    also die 400gb Platte die hier im Forum angepriesen wird läuft tadellos, ( intern ) da braucht man nichts mehr kopieren, hol Dir einfach so eine in der Bucht und gut ist ;-)

    MfG

    Chris
     
  7. akniest

    akniest Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Comag PVR 2/100 CI
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Hallo,

    mein Beileid zum Datenverlust, das ist immer ärgerlich. PVRCopy greift beim Kopieren nur lesend auf das Laufwerk vom Comag zu und auch beim Verschieben wird erst normal kopiert und nur bei fehlerfreier Durchführung des Kopiervorganges (lt. Windows-Api Rückmeldungen) wird auf dem Comag gelöscht. Dieses passiert allerdings immer nach jedem Filmtitel (also Film1 wird kopiert, wenn ok wird gelöscht, Film2 wird kopiert, wenn ok wird gelöscht, etc.).
    Ein I/O-Fehler während des Kopierens deutet darauf hin, dass die USB-Verbindung mittendrin verloren gegangen ist. Bei Kopieraktionen von USB zu USB über einen PC ist das leicht mal möglich (auch unabhängig vom Comag, das scheint ein allgemeines USB-Problem zu sein). Ich kopiere IMMER nur in eine Richtung über USB, also von USB zum PC und danach wieder vom PC auf USB, egal ob Stick, HD oder Receiver.
    Warum beim Verlust der USB-Verbindung allerdings die Platte im Receiver ihre Daten verloren hat ist mir unverständlich.
    Gruß
    Andreas
     
  8. SmartyGE

    SmartyGE Silber Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Danke für den Tip Jungs, werde es demnächst , wenn so 4-5 Filme drauf sind mal so versuchen, erst auf PC, dann auf 1TB USB Platte...
    Naja, der Verlust ist zu verschmerzen, wer weiss, ob ich das jemals alles geguckt hätte...
    :winken:
     
  9. carstenk

    carstenk Senior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    Selbst WENN der 128GigBug noch drin wäre, dürfte das unter diesen Umständen keinen Datenverlust auf dem Receiver bewirken. Ich will die Schuld nicht auf PVR-Copy schieben, wer weiss, was da wirklich passiert ist, aber beim nächsten Mal vielleicht einfach mal nur die Windows Kopierfunktion nutzen und die Platte hinterher vom Receiver aus putzen. Ich gehe da immer auf Nummer sicher. Mein Schnittprogramm kann aber auch mehrere segmentierte REC-Files automatisch zusammen öffnen, von daher habe ich eh keine Verwendung für spezielle Tools fürs Kopieren. Ich habe durch Kopieren von der Platte weder vor noch nach der 3.7c jemals Datenverluste gehabt.
    Das kann nur beim Schreiben auf die Platte via USB-Host passieren, wenn die Platte größer 128Gig ist und eine Firmware vor 3.7c installiert ist.

    Warum hier einige auf den PC kopieren und nicht standalone auf eine USB-Platte ist abseits der möglichen Kompatibilitätsprobleme der externen Platten auch deswegen begründet, weil der Comag diesbezüglich nicht sonderlich komfortabel ist - man kann immer nur EIN REC-Verzeichnis zur gleichen Zeit kopieren, es gibt keine vernünftige Rückmeldung über den Kopiererfolg, und manche Receiveroperationen unterbrechen den Kopiervorgang rücksichtslos. Faktisch kann man sowas bei größeren Aufnahmen nur machen, wenn man den Receiver dazu extra über Nacht laufen lässt und sicherstellt, dass in der Zeit keine Timeraufnahme startet, sonst ist das schlicht zu nervig, und für mehrere Dateien schlicht indiskutabel.

    - Carsten
     
  10. flatliner10

    flatliner10 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digit 4 S;
    SilverCrest SL 80/2 100CI = Comag PVR 2/100CI = Boca PVR2 100CI
    AW: Totaler Datenverlust bei PVR2 trotz FW 3.7c

    tja, *hätest* du chkdsk und die formatierungsaktion weggelassen hätte man mit einem *guten* Recovery-tool noch einiges machen können, GetDataBack oder R-Studio arbeiten auch dann noch wenn MFT/FAT völlig zerschossen sind...aber so...

    Ich schätze aber mal das weder die FW noch PVRcopy für das desaster verantwotlich sind, ich tippe eher auf deine Externe Platte oder deren Controller oder einfach auf ein USB-Problem (Mobo).

    Danke für die Rückmeldung, so bleiben andere villeicht vom Datenverlust verschont.
     

Diese Seite empfehlen