1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Toroidal - Antenne und Verteilung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Manni4711, 25. August 2002.

  1. Manni4711

    Manni4711 Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Koeln-Guetersloh
    Anzeige
    Hallo,

    vom physikalischen Prinzip her finde ich persönlich eine Torodial X-Mal besser, als eine "herkömmliche" Multifeedlösung und "bequemer" als eine Rotorantenne.

    Nur, gesetzt den Fall es wären wirklich 8 LNBs auf der Schiene montiert, wie würden die dann auf, sagen wir mal 2 STB, verteilt. Einzeln mit diseq Schaltern, oder kommen mir dann x Kabel durch die Wand, die dann über einen "Multischalter" verteilt werden?

    Die Aussagen des "Fachhandels" in dieser Fragestellung waren mir bisher zu widersprüchlich.

    Im voraus besten Dank
    Mit freundlichen Grüßen
    -Manni
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    8 LNBs sind schon ein Hammer.

    Wenn Dein Receiver DDiSEqC 1.1 beherrscht (nicht nur 1.0 und 1.2)*, kannst Du folgende Lösung wählen: Je 4 LNBs über 4/1 DiSEqC-Schalter zusammenführen und deren Ausgänge dann über einen 2/1 DiSEqC-Options-Schalter zu 1 Receiverzuleitung. Wenn Du das alles in ein Wetterschutzgehäuse baust, reicht weiterhin 1 Kabel von der Schüssel zum Receiver.

    *Geht z. B. bei Geräten von Kathrein oder Digenius
     
  3. Manni4711

    Manni4711 Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Koeln-Guetersloh
    Mein Gott beiti bist Du schnell läc

    Ja, dass sehe ich auch so, (aber wenn schon, denn schon) <lol>, soll aber mit den "schmalen" LNBs ohne Probleme realisierbar sein.

    Was es mit dem von Dir erwähnten DDiseqC 1.1 auf sich hat, weiss ich nicht, jedenfalls nicht wirklich durchein
    Ich habe eine D-Box1 mit DVB2000 und einen Humax 5400, und beide sollten in diesem beschriebenen Scenario laufen.

    vielen Dank
    mfg
    -Manni
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Laut Auskunft der Humax-Hotline ist bisher kein Humax-Receiver in der Lage, kaskadierte DiSEqC-Komponenten (d. h. 2 hintereinander) korrekt anzusteuern. Einen einzigen DiSEqC-Schalter mit 8 Eingängen kenne ich leider nicht, weshalb mir nur die o. g. Lösung eingefallen ist.

    Ob es mit Dbox und DVB2000 geht, mußt Du bei den entsprechenden Freaks erfragen.

    Das mit der Geschwindigkeit der letzten Antwort war übrigens purer Zufall.
     

Diese Seite empfehlen