1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Torodial-Schüssel mit 120cm?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von garbage, 10. Oktober 2011.

  1. garbage

    garbage Junior Member

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich brauche eure Hilfe: Ich suche nach einer Torodial-Schüssel mit 120cm Durchmesser und 50°-60° Empfangsbereich.

    Hintergrund ist, dass ich auf unserem neuen Haus nur eine einzelne Schüssel setzen kann. Natürlich muss es eine Mehrempfänger-Anlage sein, da die Family ja auch Fernsehen schauen mag ;) . Ich habe jedoch auch großes Interesse an exotischeren Sendern und möchte unbedingt so viele Satelliten wie möglich empfangen. Optimal wäre von 30° West bin 28.5° Ost.

    Ich habe zur Zeit eine 120er-Gilbertini, die 13°, 19.2°, 23.5° und 28.2° Ost empfängt. Die Schüssel selbst ist auf 28.2° für meine heißgeliebten BBC-Programme ausgerichtet, was ist hier in München schon an der unteren Grenze ist. Den Rest schiele ich, wobei Eutelsat auch schon richtig schwach ist. Alle weiteren Positionen empfange ich mit einer Drehschüssel, die nur ich verwende.

    Unser neues Haus liegt noch weiter südlich (20km), sodass ich dringend auf eine 120er Schüssel angewiesen sein werde. Leider darf ich auch nicht mehr als eine Schüssel installieren, sodass eine zusätzliche Drehschüssel nicht in Frage kommt.

    Optimal wäre natürlich, die Wavefrontier T90, wenn sie denn nicht 90 wäre, sondern 120 ;) . Ich suche verzweifelt genau so etwas, nur halt als 120cm. Preis ist für mich erstmal zweitrangig, Hauptsache, ich finde eine Lösung...

    Kennt jemand Anbieter, die so etwas herstellen oder wo man so etwas in Auftrag geben könnte?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Hast Du mitbekommen, dass die BBC-Programme innerhalb der nächsten 2 Jahre auf neue Satelliten umziehen, die ersten bereits Ende dieses Monats? Du solltest erst in eine neue Schüssel investieren, nachdem klar ist, welche Größe Du dann für die BBC benötigst.
    Vermutlich wird sie größer sein müssen als bisher, aber genau vorhersagen kann das keiner.
     
  3. garbage

    garbage Junior Member

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Danke für die Info! Problem ist, ich brauche die Schüssel jetzt, denn gar keine Schüssel ist ja leider auch keine Alternative. Zur Not würde ich auch eine 150er kaufen...
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Bei 58,5° Spreizung wird es mit den Anbietern eng.

    Die Lösung muss dann aber auch die Statik berücksichtigen, > 1.650 Nm ist ein statischer Nachweis gefordert.
    Nachdem SMW spärische Antennen wie die OA 1600 nicht mehr herstellt und wenn der Preis tatsächlich zweitrangig ist: http://www.simulsat.com/ :)
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2011
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Schau dir mal den "VISIOSAT BIG SAT SMC-Multibeeam Sat-Spiegel" an...
     
  6. i2x

    i2x Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    75cm dish: 28,5/23,5/19,2/13° O
    DVB-S2 TV, TopField 5050
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Darauf kann man allerdings keine Rücksicht nehmen, denn es werden in einer Tour Transponder neu belegt und Frequenzen, Modulationsverfahren oder gleich die Satellitenposition gewechselt, imho eine Unsitte sondersgleichen - anscheinend glauben die Programmanbieter, dass auch der gewöhnliche Zuschauer sich lieber mit der Umprogrammierung von Receivern, Kopfstationen etc. beschäftigt als mit ihren Programmen...aber das nur am Rande.
    ;)

    @garbage:
    Wenn du eh schon die Möglichkeit hat, "mehr Blech als üblich" zu montieren, sollte man das natürlich in Erwägung ziehen, die Schlechtwetterreserve wird es dir danken und freilich falls das Signal in Zukunft wirklich schwächer wird.
    Allerdings hat das einen Haken: Mit einem 150cm Parabolspiegel wird HotBird 13E zu weit außen liegen, auch montagetechnisch, mit einer 120cm (CAS120 + Dipols Boomerang) geht das geraaade so noch, bei Fokussierung auf 26E wohlgemerkt, habe hier einen erfolgreichen Testaufbau im NW Münchens. Wenn dann später bestimmte engl. Sender nicht mehr reingehen - muss ich mir was Neues überlegen (z.B. zweiter Dish) oder halt Pech gehabt.

    Zusammengefasst, irgendwo muss man Abstriche machen, wenn man möglichst viel auf einer einzigen Schüssel empfangen will, sprich entweder eine möglichst gute 120er (s.o.) oder doch zwei Antennen, z.B. eine 90cm für 13/19/23E und eine "richtig große", am besten drehbar. Mit einer 180cm dürfte man hier im Süden für einige Eventualitäten auf 28E gerüstet sein, genau wissen werden wir das erst, wenn es so weit ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2011
  7. garbage

    garbage Junior Member

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Erstmal vielen Dank an alle für die tolle Unterstützung. Ich weiß, keine ganz einfache Situation, aber so wirds erst richtig interessant :cool:

    @Dipol:

    Ich hab mal nach der SMW OA 1600 gegooglet und bin auf nicht allzuviele Informationen gestoßen. Was ich gelesen habe ist, dass sie ungefähr einem 1m Dish über ca. 25° entspricht. Stellt sich für mich die Frage, ob ich mit einer Wavefrontier T90 da nicht besser fahre. Die ist ja immerhin auch eine 90er und deckt 40° ab... glaubst du, dass sich der Aufwand lohnt, so eine noch zu suchen?

    Statik ist natürlich ein Problem, aber mal von den Preisen etc. abgesehen, bekomme ich für eine 5m-Schüssel mit Sicherheit keine Baugenehmigung ;) ohne es nachgeprüft zu haben, gehe ich mal davon aus, dass ich die brauchen sollte.

    @satmanager:

    Auch an dich die Frage, auch diese Schüssel sieht relativ klein aus. Glaubst du wirklich, dass diese besser ist als eine T90? Und wenn ja, wo siehst du den Vorteil...

    @i2x:

    Ja, die ständige Senderneubelegung ist in der Tat ein Ärgernis. Aber man darf nicht vergessen, dass ein Großteil der Komplexität selbst verschuldet ist. Mit einem SkyUK- oder aber einem Freeview-Receiver sieht die Sache doch gleich wieder viel einfacher für den Endkunden aus, man muss halt nur gewillt sein sich entmündigen zu lassen ;)

    Ich habe jetzt hier im Westen von München wie gesagt eine 120cm Gilbertini Schüssel mit 28.2, 23.5, 19.2 und 13.0 und das funktioniert eigentlich ganz gut, auch wenn Hotbird in der Tat grenzwertig ist. Habe halt jetzt noch eine Drehschüssel, aber das wird am neuen Haus schwierig.

    Ich hab mich mit der Materie noch nicht intensiv beschäftigt, wie schlimm erwartest du denn, dass es wird bzgl. BBC? Offiziell sollte mit einer 120er hier unten auch nur grenzwertig etwas gehen und eigentlich ist es ja dann doch ganz solide... Für den Fall der Fälle ist eine 180er sicher schon grenzwertig, aber 240er kann ich mir echt nicht vortstellen... Muss ja noch irgendwie kompatibel mit sämtlichen anderen Anforderungen sein. Hast du einen Link, wo man die neuen Footprints sieht?

    @all:

    Ich bin echt erstaunt, dass es so etwas nicht gibt. Klar ist das kein Riesenmarkt, aber auf der anderen Seite handelt es sich bei einer Schüssel um ein Stück Blech. Also keine Raketentechnologie ;) Heute in Zeiten des Internets sollte doch einer nahezu weltweiten Vermarktung nichts im Wege stehen. Und ich wäre auch bereit deutlich mehr als nur 100€ wie für die T90 auf den Tisch zu legen. Gerade jetzt hier in Europa braucht man doch eigentlich mindestens 28.2, 23.5, 19.2, evtl. 16.0, 13.0 und die neuen Positionen 9.0 und 7.0. Das ist doch eigentlich gar nicht so exotisch... klar, mein Wunsch bis 30W fällt dann vielleicht doch in die Kategorie "Braucht man das wirklich?", aber selbst für das oben skizzierte Szenario sieht es doch schon sehr eng aus...
     
  8. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    378
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
  9. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Irgentwo habe ich mal gelesen (errinnere mich jetzt nicht mehr) man sollte bei Kabelanbietern bzw. Post (mit Fernsehturm) nachfragen, da werden oft mals welche ausgemustert und mit neuen Schüsseln ersetzt.
     
  10. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Torodial-Schüssel mit 120cm?

    Die Mehrheit braucht das nicht, deren Bedarf wird mit einer Position gut abgedeckt. T90 und co. ist eigentlich hauptsächlich für Migranten gedacht, die auch ihre Heimatprogramme schauen wollen.

    Übrig bleiben Hobby-DXer, die eben keinen Massenmarkt bilden mit entsprechend großer und billiger Produktpalette. Dein Wunsch ist also doch exotisch.
     

Diese Seite empfehlen