1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von trilobite, 26. Juni 2008.

  1. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo, ich habe den Topfield 5400 als "PVR ready", d.h. ohne Platte gekauft, da ich noch eine Maxtor 3,5" IDE 40 GB rumliegen habe.

    Frage: Wie baue ich die denn jetzt ein?

    Ich habe Erfahrung mit sowas bei PCs, nicht aber bei Receivern und das Handbuch sagt rein gar nichts dazu.

    Ich dachte, bevor ich aufschraube frag ich schon mal die Experten vorab.

    Grüße
    -T
     
  2. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    Andernach
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    1. TOPFIELD Receiver dürfen nicht ohne Festplatte verkauft werden. Händler die das tun verstoßen gegen die Bestimmungen von TOPFIELD und es kann dadurch durchaus zu Problemen bei der Gewähleistung geben.
    2. Nur Seagate und Samsung Platten sind von TOPFIELD freigeben. Das bedeutet nun nicht, das die Maxtor Platte nicht läuft, aber es kann nicht Garantiert werden. Außerdem finde ich 40 GB ein wenig klein. Das schafft die ARD/ZDF ja schon mit zwei Sendungen ;)
    3. Eigentlich muss der Händler den Einbaurahmen und das Anschlußkabel mitliefern, das bedeutet, Netzstecker ziehen (! Wichtig), Aufschrauben, Platte auf den Rahmen, Platte einbauen. Anschlußkabel und Stromkabel anschließen, Gerät zuschrauben und Gerät wieder unter strom setzen. Wenn Die Platte erkannt wird, kannst Du sie nun Formatieren und fertig ist der Einbau Vorgang.
     
  3. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    --> Hmm. Ich dachte 40 GB reichen für so 20 Std. Aufnahme, oder liege ich da falsch?
     
  4. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    Andernach
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    Kommt auf die Datenrate an.

    Bei Sci Fi reicht das sogar für fast 40 Stunden.

    ARD und ZDF senden aber mit ca. 7000 MBit/sec wodurch es IMHO gerade mal für 8 Stunden reicht.

    Das ganze sind jetzt natürlich DVB-C Werte. Aber bei ARD und ZDF sind DVB-C und DVB-S identisch. Auch bei PREMIERE. Nur die Privaten haben andere Werte (aber nicht so stark).

    Bei DVB-T (was der 5400er ja auch kann) ist die Datenraten natürlich geringer, was die Aufnahmedauer ansteigen lässt.
     
  5. Charlie24

    Charlie24 Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Regensburg
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    Wofür allerdings nach deutschem Recht der Händler gerade stehen muss. Der Kunde muss das nicht wissen.

    Was den Festplatteneinbau angeht, sollte man sich vor dem Einbau im Übrigen vergewissern, dass die Platte als Master gejumpert ist.

    mfg
    Charlie24
     
  6. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    Andernach
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    Das ist IMHO die Garantie. Die Gewährleistung wird durch den Hersteller vollzogen. Kann aber sein, das ich es gerade verwechsle. Es ändert aber nichts daran, das eigentlich keine TOPFIELDs ohne HDD verkauft werden dürfen.

    Das hat z.B. mal wieder was mit dem Deutschen Recht zu tun. Für die Festplatte muss nämlich GEMA Gebühr abgedrückt werden. Und das umgeht der Händler ja und schafft sich somit einen Geldwerten Vorteil.
     
  7. Charlie24

    Charlie24 Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Regensburg
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    "Gewährleistung" ist das, was gesetzlich geregelt ist, das ist immer Sache des Verkäufers. Da kann er den Kunden auch nicht an den Hersteller verweisen.

    "Garantie" ist ein freiwilliges Versprechen, dass kann vom Hersteller oder auch vom Verkäufer kommen. Wenn ein Garantieversprechen nicht über die gesetzliche Gewährleistung hinaus geht, ist es im Ergebnis natürlich wertlos.

    mfg
    Charlie24
     
  8. trilobite

    trilobite Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    20
    AW: Topfield TF 5400 "PVR ready": Wie baue ich eine Platte ein?

    Ich habe die Maxtor Platte testweise eingebaut: Funktioniert ist aber zu laut. Und zwar ist die Platte selbst zu laut (nicht etwaige Virbrationen die sich auf das Gerät übertragen wie anderer Stelle im Forum lesbar).
    Frage: Welche Seagate oder Samsuns Platten (Welche Bauart, RPM, ...) sind erfahrungsgemäß besonders leise? Auf was sollte ich jetzt achten, wenn ich mir eine neue Seagate oder Samsung kaufe?
    -T
     

Diese Seite empfehlen