1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topfield PVR 5000, HILFE!

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Fanello, 30. Mai 2004.

  1. Fanello

    Fanello Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Riedt
    Anzeige
    Hallo Leute, ich werde mir in Kürze einen Topfield 5000 kaufen und hab da aber noch ne Frage: An meinem Parabolspiegel werde ich zwei LNB's anbringen, einen für Hotbird und einen für Astra. Der Topfield hat ja zwei Eingänge, dabei werde ich einen eben für Hotbird und den anderen für Astra benutzen. Wie es jetzt, wenn ich ein z.B. ein Astra-Programm aufnehme? Kann ich mir dann gleichzeitig ein anderes Astra-Prgramm anschauen? Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    So nur, wenn das Programm auf demselben Transponder liegt wie das aufgenommene. Also z.B. ZDF aufnehmen, ZDFInfokanal anschauen. Viel Auswahl hast du da nicht. Der Tuner braucht ja fest die Frequenz des aufgenommenen Kanals und kann daher nicht auf einen anderen Transponder springen.

    Etwas mehr Auswahl ginge so: Deine zwei LNBs mit einem DiSEqC-Umschalter verbinden, wobei eine gemeinsame Leitung zu Tuner 1 geht. Von dort geht ein Durchschleifkabel an Tuner 2. So kannst du immerhin über den 2. Tuner alle Programme auf der derselben Ebene und im selben Band sehen wie der Aufnahmekanal sie braucht. Hotbird und Astra durcheinander mischen geht dann nicht. Auch das ist nur eine eingeschränkte Anschlussmöglichkeit.

    Oder du verwendest zwei Twin-LNBs, zwei DiSEqC-Umschalter und zwei Kabel zum Receiver (= höchste preiswerteste Ausbaustufe für einen voll nutzbaren Topfield).

    Oder du verwendest zwei Quattro-LNBs, einen Multischalter und entsprechend viele Kabel (= höchste, aber auch teuerste Ausbaustufe für mehrere Satreceiver bzw. Tuner, falls du noch mehrere im Zimmer oder in der Wohnung hast).

    <small>[ 30. Mai 2004, 13:22: Beitrag editiert von: TheHorse ]</small>
     

Diese Seite empfehlen