1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topfield oder Dreabox ?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von keo, 29. Januar 2004.

  1. keo

    keo Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Wipperfürth
    Anzeige
    Hallo Zusammen,
    seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema des digitalen Fernsehens.
    Ins Auge gestochen sind mir die Dreambox 7000 und der Topfield5000. Aber was mach ich den jetzt.....Ist der Topfiled sein Mehrpreis von 200€ Wert?
    welchen Unterschied gibt es eigentlich zwischen dem 5000er und dem 4000er. Auf der Hompage steht zwar jede Menge fachliches Zeug, kann damit aber nichts anfangen.

    Wie gesagt, meine wichtigste Frage ist, Topfield oder Dreambox. Welche hat die besseren Funktionen? So wie ich gehört habe, kann man mit der Dreambox nicht mal Werbeblöcke aus aufgenommen Filmen wegschneiden. Dabei sagen sie alle, das man mit der Dreambox alles machen kann.....

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.....


    P.S. kurzer Nachtrag: Ich Idiot hab mich schon im Thema verschrieben, bitte entschuldigt! Es soll natürlich Dreambox heißen!

    <small>[ 29. Januar 2004, 23:06: Beitrag editiert von: keo ]</small>
     
  2. chellerman

    chellerman Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    gogoscho
    Hi,
    aus der Erfahrung von anderen Boards kann ich Dir nur sagen, lass die Finger weg von der Dreambox. Sie scheint weder besonders stabil noch komfortabel zu sein.

    Der hauptsächliche Unterschied von Topfield 4000 zu 5000 ist der, das man mit dem 4000 ein Programm anschauen und eines Aufnehmen kann. Beim Topfield 5000 kann man zwei Programme aufnehmen und eines angucken, er hat PiP und eine USB 2.0 Schnittstelle.
    Die Software des 4000ers ist allerdings wesentlich ausgereifter und deswegen ist der 4000er auch stabiler.


    Wenn Du nicht unbedingt zu denen gehörst, die sich die Filme auf den PC sichern möchten, dann ist der 4000er am besten finde ich (und auch am günstigsten...)
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Auch mit dem 4000er kann man Filme auf dem PC sichern. Das ist allerdings recht umständlich mit Ausbau der Festplatte zu machen. Allerdings sind die Filme dann ratzfatz auf dem PC 2GB ungefähr 4 Minuten während der 5000er über USB 20Minuten in der Richtung braucht. Alles andere bleibt sich ja gleich. Jetz mal unabhängig davon dass die Dreambox wohl ne Bastelkiste ist die man nur Menschen mit ausgeprägtem Spieltrieb und fundierten Kenntnissen in LInux und anderen Sachen empfehlen kann kriegst du mit dem Topf4000 einen ausgereiften Receiver um ca die Hälfte des Preise vom 5000er. Da ist die Dreambox obwohl sie nur einen Tuner hat sogar noch teurer.

    Gruss Uli
     
  4. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Die Entscheidung zwischen beiden Geräten ist nicht einfach. Der Topfield einen groooßen Vorteil. Das sind die beiden Tuner. Die Dreambox ist mittlerweise richtig gut ausgereift. Linux im Hintergrund ist mir als Techniklaien schnuppe. Das Ding läuft wie eine eins und man braucht überhaupt keine technischen Kenntnisse.
    Die Entscheidung für eines der beiden Geräte ist eine Glaubenssache. Beide sich richtig gut.
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Wieder jemand, der keine Dreambox hat aber aufgrund von "man hört" wieder meint Ahnung zu haben w&uuml;t

    Die Dreambox ist immer noch der zur Zeit beste SAT-Receiver auf dem Markt und er wird Tag für Tag besser. Die Stärke ist eben die Vielseitigkeit, das Ding läuft fast wie nen kleiner 250MHz Linux-PC mit Festplatte und 64MB RAM, den du über das Netzwerk und die Fernbedienung fernsteuern kannst. Wenn du von Linux keine Ahung hast, macht das auch nix, es gibt genug Leute, die Plug-ins (z.B. ogg Player, Webbrowser, usw.) ins Netz zum Download stellen und die du dir dann einfach installieren kannst.

    Ich empfehle dir jedoch dringend für die DB ein Ethernetanschluss, denn ohne Internet / PC machts kein Spass. Abstürzen oder rumspinnen tut die Dreambox nie, so wie man das eben von Linux gewöhnt ist. Mit keinem anderen Receiver kann man Filme aufzeichen und so leicht portieren, 5 Minuten nach Filmende bruzelt bei mir schon der DVD-Brenner am PC, der dann den Film in bester Qualität archiviert. Und die Bedienung find ich persönlich wesentlich einfacher und durchdachter als z.B. die des Humax PVR 8000.

    Und da sie ja schon ohne HDD für ca 330€ zu haben ist, ist sie im Preis/Leistungsverhältnis einfach unschlagbar. Ist im Grunde halt ne aufgemotzte Linux-D-Box, da sie HDD, LAN, USB usw. hat.

    <small>[ 11. Februar 2004, 22:13: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     

Diese Seite empfehlen