1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von FilmFan, 7. Juli 2011.

  1. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.185
    Zustimmungen:
    4.479
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Anzeige
    Nachdem mein Topfield TF5200PVRc anfing, seinen Geist aufzugeben, mußte schnell ein neuer Receiver her. Nach bisherigen Recherchen kamen folgende Geräte (DVB-C) in Frage:

    Topfield CRP-2401CI+ (CI+)
    TechniSat DigiCorder ISIO C (CI+)
    DreamBox DM 8000 HD PVR (ungenügende Navigationsmöglichkeiten und Schnittfunktion)
    Eycos K 82.15 HD bzw. Eycos E 95.15 HD (max. 30 Aufnahmen programmierbar)
    Edision argus vip 2 (max. 8 Aufnahmen programmierbar)
    Octagon SF 1028P HD - Noblence (keine Schnittfunktion)
    Arion AC 9310 PVR (kein HDTV; Aufnahmen nicht immer störungsfrei)

    Nach dem Lesen der Bedienungsanleitungen und diverser Forenbeiträge blieben trotz CI+ eigentlich nur die ersten beiden Geräte übrig (meine KO-Kriterien stehen in rot hinter den Geräten). Da mir die Schnittfunktion beim Topfield etwas bedienungsfreundlicher erscheint und ich diese bereits vom Vorgängermodell kenne, habe ich mich dann erst mal für dieses Gerät entschieden.

    Nun zu meinen ersten Erfahrungen:

    Die Inbetriebnahme des Gerätes geht sehr schnell und einfach, auch der Sendersuchlauf dauert nicht lange. Vieles ist auch ähnlich wie beim Vorgängermodell.

    Allerdings sind mir ein paar Dinge negativ aufgefallen:

    • Der Lüfter ist für mein Empfinden zu laut :( (dafür gibt es aber schon einen Umbausatz, sprich das empfinde nicht nur ich so ;)).
    • Die Schriftgröße des OSD ist recht klein.
    • Die Ausgabe von RGB über Scart geht nur, wenn der HDMI-Ausgang deaktiviert wird.
    • Der Ein-/Ausschalter leuchtet im Standby sehr hell rot. :eek: Dieses läßt sich aber in den Einstellungen abstellen, wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
    Fortsetzung folgt.
     
  2. Zieri

    Zieri Junior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Ich habe mich auch vorletzte Woche für den 2401 entschieden, nachdem ich die letzten drei Jahre einen Technisat Digikorder HD K2 besessen habe. Ich hatte im Ausland zwischendurch mal einen Topf für DVBT und war deswegen also jetzt ganz gespannt darauf einen DVBC HD Reciever der gleichen Marke zu bekommen. Der erste Eindruck - naja ;) Obwohl ich die Bedienung und das OSD vom Technisat nie gemocht habe, erscheint es mir an vielen Stellen jetzt doch irgendwie besser oder angenehmer an vielen Stellen. Klar der Topf ist viel flexibler und ich habe mir schon diverse TAPs draufgeladen, aber perfekt auf meine Bedürfnisse habe ich (bisher) nicht abgestimmt bekommen. U.a. ist mir auch die verflucht kleine Schrift im OSD ausgefallen. Alles unter 60 Zoll wird wohl da so seine Probleme haben. Aber klar er hat auch viele Vorteile (weswegen ich ihn u.a. gekauft habe) wie z.B. das nachträgliche entschüsseln und der wesentlich flexiblere Timer. Viel Besser als der HD K2 ist er nicht, aber auch nicht schlechter ;) Insgesamt also eine gute Kiste, die alles kann was man braucht, aber es gibt noch Potenzial.
     
  3. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Mist, das aus dem Word kopieren, funktioniert momentan nicht ganz. Aber ich hoffe, du kannst es lesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2012
  4. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht


    Läuft der Digit Isioimmer noch nicht ganz stabil und wie verhält sich der Topfield? Läuft der ohneProbleme?



    Ist der SFI-EPG immernoch am übersichtlichsten oder haben anderen Hersteller wie Topfield deutlichaufgeholt?



    Heißt das, ich kann nichtzeitgleich aufnehmen und die selbe Sendung ansehen? Ist Timeshift nichtmöglich?



    Kann ich auch vier unverschlüsselte Programme aufzwei verschiedenen Frequenzen aufnehmen?

    Gibt es schon viele TAPs oder ist das ganze nochextrem überschaubar?



    Wie läuft das mit FTP bzw. wie verbinde ich mit demInternet? Muss ich via LAN zum Router oder kann ich auch ein Wlan-Donglekaufen?



    Macht es einen Unterschied im Abspeichern der Datei,ob sie auf der internen oder externen Platte liegt?



    Wie schnell ist die Datenübertragung auf die externeFP in der Praxis? Ich frage deshalb, weil eine Platte irgendwann sicher vollwird und ich dann eine zweite brauche und somit die Aufnahmen verschiebe? Wieviel min/GB muss man rechnen?



    Nimmt ein 2h-Film in etwa 10 GB in Anspruch?



    Reicht die interne Schnittfunktion, um zumindestVor- und Nachlaufzeit wegzuschneiden? Irgendwie würde ich das lieber gemütlichvom Bett aus machen, als vom Laptop. Somit könnte ich mir das Hin- undHerkopieren schenken.



    Wenn ich eine Datei aus einem bestimmten Ordnerverschiebe bleibt sie genau gleich, auch von der Anzeige her? Bei Technisat istes so, dass sie sich eben unterteilt und als mehrere 4GB-Dateien angezeigtwird, wenn man sie aus dem Ordner „Eigene Aufnahmen“ oder so ähnlichherausnimmt und nachher wieder einfügt.



    Kann ich auch von einer ext. FP direkt auf dieandere ext. FP kopieren und max. 2 oder über Umwege gar mehr anschließen?



    Bsp: Wenn ich also einen Film aufnehme und auf dem TV/BD-Player(vorausgesetzt er liest TS-Dateien) abspielen will, kopiere ich per Drag &Drop auf USB-Stick, FP o.Ä.? Ist das dann auf dem TV/BD-Player eine Datei oder siehtman dann auch wie bei Technisat lauter gesplittetes? So war es gemeint.





    Also amwichtigsten ist vielleicht, wie lange das verschieben von FP zu FP dauert undwenn ich jetzt z.B. ganz schnell eine Aufnahme woanders abspielen kann, ob dasganz leicht per Drag and Drop funktioniert und in Kürze geschehen kann,vorausgesetzt das Gerät liest eben die TS-Datei?


     
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.185
    Zustimmungen:
    4.479
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Bitte tue mir den Gefallen, und kopiere es von Word erst ins Notepad von Windows und von da in das Forum (sofern Du den Text noch hast). Das macht mir das Zitieren für die Antwort erheblich einfacher.
     
  6. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Danke. Eigentlich könnte ich auch im Topfield-Forum anfragen, aber da es ja hier auch ein Unterforum gibt:


    Läuft der Digit Isio immer noch nicht ganz stabil und wie verhält sich der Topfield? Läuft der ohne Probleme?

    Ist der SFI-EPG immer noch am übersichtlichsten oder haben anderen Hersteller wie Topfield deutlich aufgeholt?

    Heißt das, ich kann nicht zeitgleich aufnehmen und die selbe Sendung ansehen? Ist Timeshift nicht möglich?

    Kann ich auch vier unverschlüsselte Programme auf zwei verschiedenen Frequenzen aufnehmen?

    Gibt es schon viele TAPs oder ist das ganze noch extrem überschaubar?

    Wie läuft das mit FTP bzw. wie verbinde ich mit dem Internet? Muss ich via LAN zum Router oder kann ich auch ein Wlan-Dongle kaufen?

    Macht es einen Unterschied im Abspeichern der Datei, ob sie auf der internen oder externen Platte liegt?

    Wie schnell ist die Datenübertragung auf die externe FP in der Praxis? Ich frage deshalb, weil eine Platte irgendwann sicher voll wird und ich dann eine zweite brauche und somit die Aufnahmen verschiebe? Wie viel min/GB muss man rechnen?

    Nimmt ein 2h-Film in etwa 10 GB in Anspruch?

    Reicht die interne Schnittfunktion, um zumindest Vor- und Nachlaufzeit wegzuschneiden? Irgendwie würde ich das lieber gemütlich vom Bett aus machen, als vom Laptop. Somit könnte ich mir das Hin- und Herkopieren schenken.

    Wenn ich eine Datei aus einem bestimmten Ordner verschiebe bleibt sie genau gleich, auch von der Anzeige her? Bei Technisat ist es so, dass sie sich eben unterteilt und als mehrere 4GB-Dateien angezeigt wird, wenn man sie aus dem Ordner „Eigene Aufnahmen“ oder so ähnlich herausnimmt und nachher wieder einfügt.

    Kann ich auch von einer ext. FP direkt auf die andere ext. FP kopieren und max. 2 oder über Umwege gar mehr anschließen?
    Ist bereits ein Nachfolger in Sicht?

    Bsp: Wenn ich also einen Film aufnehme und auf dem TV/BD-Player (vorausgesetzt er liest TS-Dateien) abspielen will, kopiere ich per Drag & Drop auf USB-Stick, FP o.Ä.? Ist das dann auf dem TV/BD-Player eine Datei oder sieht man dann auch wie bei Technisat lauter gesplittetes? So war es gemeint.

    Also am wichtigsten ist vielleicht, wie lange das verschieben von FP zu FP dauert und wenn ich jetzt z.B. ganz schnell eine Aufnahme woanders abspielen kann, ob das ganz leicht per Drag and Drop funktioniert und in Kürze geschehen kann, vorausgesetzt das Gerät liest eben die TS-Datei?
    Ich denke entweder hole ich den Coolstream oder Topfield.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.185
    Zustimmungen:
    4.479
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Du hättest auch Deinen Beitrag oben ändern können ;), aber egal.

    Zum Isio mußt Du andere fragen, aber wie ich ja von Dir erfahren habe, ist z. B. die Datenübertragung nicht so toll.

    Der Topfield läuft prinzipiell ohne Probleme, aber ich hatte es auch schon mal, daß er sich aufgehängt hat (da hilft dann nur ausschalten, ging aber sogar noch mit der Fernbedienung). Bei mir werden die Geräte aber auch richtig gefordert und bei Geräten anderer Hersteller lese ich auch ab und zu von solchen Problemen.

    Aber ansonsten kann man schon sagen, daß er alle programmierten Aufnahmen zuverlässig ausführt.

    Es hängt vom Sender ab, ob das SFI oder der Sender-eigene EPG mehr Informationen liefert. Aber zumindest gibt es bei Topfield alternative EPGs als TAP, die sehr komfortabel sind. Z. B. werden dann nachts alle Sender (einstellbar) gescannt, so daß tagsüber die EPG-Daten für alle Sender sofort zur Verfügung stehen.

    Timeshift in einer laufenden Aufnahme ist ebenso möglich wie permanentes Timeshift (der aktuelle Sender wird automatisch temporär aufgenommen).

    Ja, ob die Programme verschlüsselt sind oder nicht spielt dabei keine Rolle. Bei Aufnahmen von verschlüsselten Programmen wird halt nur maximal eine sofort entschlüsselt aufgezeichnet.

    Es gibt schon einige TAPs, aber es gibt auch ein Haupt-TAP, über das Du die anderen TAPs aus einer Liste automatisch aus dem Internet installieren kannst.

    Sinnvolle TAPs wären z. B. SmartEPG (komfortables EPG mit Suchtimern), TMSRemote (Fernbedienung über das Internet) und RebuildNAV (automatisches Entschlüsseln verschlüsselter Aufnahmen).

    Aber wie gesagt funktioniert das Gerät auch ohne TAPs sehr gut. Ich verwende selbst primär nur TMSRemote und TMSTimer (bessere Timerübersicht).

    Das Gerät wird wie jedes Internet-fähige Gerät angeschlossen. Entweder direkt mit LAN-Kabel zum Router oder über ein WLAN-Adapter wie diesen hier. Die Konfiguration kann automatisch mit DHCP oder manuell erfolgen.

    Beim FTP-Programm mußt Du wie üblich die IP-Adresse des Gerätes, den Benutzernamen und das Kennwort angeben. Dann hast Du Zugriff auf sämtliche Aufnahmen und TAPs. Bei jeder Aufnahme siehst Du die drei von mir erwähnten Dateien, die Du dann runter- oder bei Bedarf auch hochladen kannst.

    Ich meine nein, aber die Platte sollte glaube ich JFS formatiert sein. Allerdings ist der Zugriff auf die interne Platte einfacher, weil deren Dateien als erstes angezeigt werden. Aber dafür bin ich nicht der Experte.

    Mit FTP über LAN-Kabel komme ich meistens auf durchschnittlich 11,7 MByte/s. Das direkte Übertragen auf eine externe Festplatte soll etwas langsamer sein. Am besten nimmst Du also entweder direkt auf eine externe Festplatte auf (dann brauchst Du nichts verschieben) oder Du überträgst mit LAN.

    Das hängt allein vom Sender ab. Der Datenstrom wird wie bei allen solchen Geräten 1:1 aufgezeichnet. Eine Besonderheit beim Topfield ist, daß dieser auch die kompletten EPG-Daten des Kanals und die Videotext-Daten des Senders aufzeichnet.

    Die Schnittfunktion war ein Grund für den Topfield, diese funktioniert auch gut zum Herausschneiden von Teilen, allerdings nur grob (auf wenige Sekunden genau). Es gibt auch das TAP MovieCutter, womit das ganze noch etwas komfortabler geht.

    Ja, der Topfield zeigt immer den Namen der Datei und die Zusatzinformationen aus der zugehörigen .inf-Datei an.

    Nur wenn Du vom PC auf die Platte zugreifst, mußt Du halt darauf achten, immer alle drei Dateien (unterscheiden sich nur durch die Endung) zu kopieren oder zu verschieben.

    In der Thematik stecke ich nicht drin, aber er hat einen eSATA-Anschluß und drei USB-Anschlüsse.

    Nein.

    Es ist eine Datei (bzw. eine große TS-Datei und zwei kleine Zusatzdateien, die für andere Geräte uninteressant sind). Dazu muß der Stick oder was auch immer natürlich ein Dateisystem besitzen, welches Dateien größer 4 GB zuläßt (also NTFS oder JFS).

    Am besten ist wie gesagt das Kopieren per FTP oder direkte Aufnehmen auf externe Festplatte. Ansonsten kannst Du auch per DLNA auf die lokalen Aufnahmen zugreifen oder z. B. mit dem VLC über FTP eine Aufnahme streamen.

    Ansonsten mußt Du Dich bzgl. der externen Platten mal im Topfield-Forum schlau machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2012
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Multi-Tranponder-Decoding mit nur einer Pay-TV Karte kann Topfield nicht, da kein AllCam-Karten-Slot vorhanden ist, und Topfield das mit geeigneten CI-Universalmodulen auch nicht umsetzt (Sche*ss CI+), Reel-Multimedia kann das!

    Freie Receiver können das (sogar der Edi VIP2), und noch viel mehr :LOL::
    Topfield vs. Kathrein vs. Humax vs. DreamBox => Welchen Receiver ?
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...mit-bestimmten-eigenschaften.html#post5741078
     
  9. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    @ Discone:

    Also, dass du CI+ nicht magst, weiß ich jetzt. Ich bin auch kein Freund dieser Gängelung, aber froh, dass es mir egal sein kann, da ich nur von den ÖR aufnehme. Aber ich schwanke ja noch zwischen Neo2 und dem Topf ;-).

    @ Filmfan:

    Vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Ich werde mich nun allerdings im Topfield-Forum anmelden und dort nochmals ein paar Fragen stellen. Ansonsten wäre alles geklärt. Schwierige Entscheidung zwischen Neo2 und Topfield, aber es wird schon. Vor Weihnachten geht (leider) ja sowieso nichts mehr.
     
  10. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.185
    Zustimmungen:
    4.479
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Topfield CRP-2401CI+ Kauf und Erfahrungsbericht

    Das braucht er auch gar nicht, weil er nachträglich entschlüsseln kann, was wiederum Deine komischen Receiver nicht können.

    Überteuerte Bastelkisten.

    Können die auch eine Aufnahme von einem Freund ohne Sky Abo bei Dir zu Hause entschlüsselt wiedergeben und archivieren? Z. B. sinnvoll, wenn jemand in einem nicht-ausgebauten Gebiet wohnt, aber jemanden kennt, der im ausgebauten Gebiet wohnt.

    Ich kann auch mit 3 Geräten 12 parallele, verschlüsselte Aufnahmen auf 6 verschiedenen Kanälen machen und die dann nacheinander mit nur 1 Karte entschlüsseln. Geht das mit Deinen Geräten auch? :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen