1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von almir_de, 25. Oktober 2004.

  1. almir_de

    almir_de Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    228
    Anzeige
    Hallo Leude !
    Also...nach langem Überlegen und einem "Fehlkauf" des 4000 habe ich diesen wieder zurückgebracht (Grund : hat kein SVHS-Signal und keine SVHS-Buchse) und mir den 5000 zugelegt.Das hat ordentlich wehgetan,den der Preisunterschied (200 Euro mehr) ist doch immens,nur wegen Bild-in-Bild und USB 2.0.Naja,auf jeden Fall habe ich dann gekauft,zuhause angeschlossen,Astra & Hotbird gescannt und alles sortiert,so wie ich meine Programme haben möchte.
    Nach bereits einem Tag sind mir 2 Sachen aufgefallen :

    1.Bei JEDEM !!! Umschalten,egal von welchem auf welches Programm,verzerrt der Ton kurz ganz komisch.Ich würde sowas einen "digitalen Ton-Hänger" nennen.

    2.Der Receiver bzw. dessen Software ist anscheinend zu unfähig die richtige Zeit-Einstellung abzufragen und diese abzuspeichern.Wenn ich auf automatisch stelle,dann holt er eine Zeit,die immer um eta 2,5 Std. nachläuft.Dann habe ich diese Automatik ausgeschaltet und habe die Zeit manuell eingegeben.Problem hierbei : Beim nächsten Booten des Receivers vergisst er die von mir manuell eingestellte zeit und schaltet selbständig im Menü die Option "automatisch" wieder ein und holt widerrum die verkehrte Zeit.
    3.Habe immer noch nicht kapiert wie die Timeshift-Funktion funktioniert.Wenn ich Rec drücke.steht oben rechts irgednwas "- 10" oder "-20". Wie ich meine Aufnahme nach meinem Klobesuch finden und wiedergeben kann,habe ich noch nicht kapiert.Im Aufnahme-Ordner findet sich später kein File zum Abspielen.

    Also bei allem Verständnis...aber solche Kinderkrankheiten sind für ein gerät von 600 Euro nicht akzeptabel.Diese Art von Problemen hatte ich meiner D-Box 2 mit Neutrino noch nie gehabt.
    Ich bin ehrlich gesagt am Überlegen ob ich den Topf 5000 nicht wieder zurückgeben soll.600 Euro tun mir als Otto-Normal-Verdiener schon weh und wenn ich mich schon mal dazu entschliesse das Ding zu kaufen,dann will ich ein Gerät ohne Kompromisse.Die nehme ich bei 300 Euro in kauf aber nicht für 600 Euro.Die Bildqualität kommt mir auch ein Tick schlechter vor als mit meiner Dbox 2 mit Neutrino.Es sind häufiger kleine Pixelchen zu sehen und die kanten von Objekten sind nicht immer ganz glatt,sondern auch leicht verpixelt bzw. verwaschen.Das habe ich füher auch nie gehabt,ausser bei schnellen Bewegungen,die bekannten Picelfehler halt bei schnellen Szenen.
    Vielleicht kann sich jemand zu meinen "Problemen" aüssern und mir Tips geben.

    Noch etwas : Kann mir jemand twas zu dem Hyndai HSS 880 sagen ?? Taugt die kiste was ?? Zumindest das Preis-Leistungs-Verhältnis ist interessant.Hat auch alles was der Topf 5000 hat,kostet aber nur 339,00 Euro.

    Gruss,ALMIR
     
  2. sutadur

    sutadur Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    41
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Den TF5000 "nur wegen Bild-in-Bild und USB 2.0" zu kaufen, ist in der Tat den Mehraufwand nicht wert. Wesentlich entscheidender ist doch wohl die Möglichkeit, zwei Sendungen aufnehmen und noch eine dritte gucken zu können. Aber selbst das wäre mir zu teuer dafür. Hättest mal den TF4000 behalten sollen, da ist die Software wesentlich ausgereifter. Aber das kommt beim TF5000 sicher auch noch. Ansonsten schau doch mit Deinen Fragen mal direkt ins Topfield-Forum.

    Falsch! Genau den o.g. entscheidenden Vorteil des TF5000 gegenüber dem TF4000 bietet der HYUNDAI HSS 880 eben nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2004
  3. almir_de

    almir_de Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    228
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Hallo Sutadur !

    Also..wie bereits beschrieben,habe ich den Topf 4000 nur aus einem Grund zurückgebracht : Wegen dem fehlendem S-VHS Signal und der fehlenden Buchse.Da ich stolzer Besitzer eines Plasmas bin,reicht ein RGB-Bildsignal nicht aus um das Plasma in seiner schönsten und leuchtendsten Farben zu sehen.
    Mit dem CVS-SIgnal kann ich ebenfalls nichts anfangen,da wird das Bild bei mir grün.Die Dbox2 (wieder mal) hat unter AV-Signalen eine SVHS-Option - und siehe da - ich habe ein Super-Bild,scharf und farbenprächtig.
    Jedoch muss ich dazusagen : Sohl der 4000 als auch der 5000 haben für meinen Geschmack ein schlechteres Bild als andere Receiver (wieder als Vergleich meine Dbox2) :)).
    So viel ich weiss haben die Töpfe 4xxx und 5xxx die gleichen Tuner.Der Unterschied sind nur technischen Gimmicks.

    Deine Aussage zum Hyundai ist falsch.Begründung :
    Es gibt den Hyundai HSS 880 HCI in 2 Varianten :

    1.Alle Features die auch der Topf 5000 hat (PiP,Twintuner,Timeshift,2xAufnhame+Play gleichzeitigEdit-Möglichkeiten),nur kein USB PREIS 339,00 EURO

    2.Alle Features die auch der Topf 5000 incl. USB 2.0 PREIS : 359,00 EURO

    Ein Sat-Händler in mannheim hat die Preise und die technischen Details extra angefragt und beide Varianten sind zu obigen Preisen leiferbar.Aber er bestellt die Dinger halt nur auf Kunden-Wunsch,da Hyundai ofenbar doch nicht so arg gefragt ist wie andere Geräte wie die Töpfe usw.

    Welchen Vorteil hat also der Topf gegenüber dem Hyndai ?? Den passenden Deckel ?? :)) Ist halt nur ein hyndai...

    Gruss,ALMIR
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2004
  4. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Der Robosound beim Umschalten war mal beim 4000 in einer älteren Soft drin, beim 5000 kann ich das nicht mehr feststellen.
    Die Zeiteinstellung funktioniert ohne Probleme. Man kann sogar Transponder, welche die korrekte UTC-Zeit liefern, als Quelle für die Zeitholung definieren (wegen mir auf Astra ZDF oder andere zuverlässige). Astra-Transponder sind meist gut gepflegt und verstellen die UTC allesamt nicht halsbrecherisch, höchstens laufen einige Uhren dort nicht minutengenau. Auf Hotbird und anderen Satelliten herrscht oft Urwaldzeit, solche Transponder darf man halt nicht in die Zeitholliste aufnehmen.
    Über die Timeshift-Funktion gibt das Handbuch erschöpfend Auskunft. Für 99 % aller Anwender arbeitet sie sehr gut, der Rest bemängelt kleinere Unstimmigkeiten, die aber sehr spezielle Fälle betreffen. Für den Klo-Zweck ist Timeshiften beim TF mehr als komfortabel.
    Bildqualität: Na ja, wenn man einen "Hass" auf das Gerät hat, sucht man gerne auch hier noch Schwachpunkte. Tatsache ist, dass die Bildqualität weder von den zahlreichen Testzeitschriften noch von den (noch viel wichtiger) zahlreichen Anwendern bemängelt wird. Und die haben bei Zeus wirklich noch ganz andere Kinovorführapparate am TF dran als ich mit meinem 100 Hz-Standard-TV.
     
  5. danstef

    danstef Junior Member

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    30
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Hallo almir_de,

    der HSS-880 ist sicherlich eine Überlegung wert, gerade was das Preis/Leistungsverhältnis angeht. Den 880er bekommst Du schon für 212 Euro ohne FP. Eine Festplatte z.B. 160er Samsung für ca. 76 Euros extra kaufen und schon bist Du unter 300 Euro. Auch mit dem Hyundai kann man zwei Sendungen aufnehmen und noch eine dritte anschauen. Die aufgenommenen Sendungen lassen sich per Wechselrahmen oder Einbau im PC auslesen. Er hat aber ebenso noch einige kleine Kinderkrankheiten, bin aber super zufrieden.

    Da geb ich Dir recht und hab ähnliches hier dazu geschrieben.

    Grüsse
    danstef
     
  6. almir_de

    almir_de Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    228
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Hallo TheHorse !

    Also...die Timeshift-Funktion bemägle ich ja gar nicht,ich kapiere nur nicht wie ich das aufgenommene Stück,daß ich später anschauen möchte,wieder abspielen soll ??? Der Aufnahme-Ordner ist leer.Bei einer normalen Aufnahme oder zeitgesteuerten Aufnahme,klappt das ja auch wunderbar.File auswählen und ok drücken und es läuft.
    Ich habe keinen Hass auf das Gerät,ich hatte nur am Preis zu knabbern,den der Unterscheid von 200 Euro ist doch recht happig,muss du zugeben.
    Ich bin emfindlich,bei mir muss alles 100% sein.Mich stören schon Kleinigkeiten,das gebe ich zu.Aber von solch einem teurem Receiver erwarte ich auch Perfektion.Und du kannst mir eins glauben : Auf einem 116 cm Plasma erkennst du jeden Bildunterschied und jeden noch so kleinen Bildfehler.
    Ich würde dir das gerne mal vorführen,ich wette du würdest mir danach 100% Recht geben.Ich verwende auch kein billiges Zubehör,alles samt hochwertige Verkabelung,daran kann es auch nicht liegen.

    Gruss,ALMIR
     
  7. almir_de

    almir_de Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    228
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Hallo danstef !
    Endlich mal einer der mich versteht !!! :)
    Du schreibst,der 880 hätte Kinderkrankheiten ?? Welche sind das ? Nenne mal ein paar Beispiele bitte,damit ich ein bild von dem Teil machen kann.
    Ich höre immer nur von dem Teil,habe es jedoch noch nirgends zu gesicht bekommen,habe noch nicht einmal gesehen wie die menüs aussehen und wie die Bedienung ist,einfach oder eher umständlich.
    Noch was : ist es irgendwie möglich dass du mal ein parr Bilder von den Menüs schiesst und sie irgendwie hier rein stellst ?? Das wäre echt super wenn das ginge,wenn nicht wäre auch sooo tragisch.
    P.S. Hat der 880 eine Möglichkeit das Signal in SVHS auszugeben (über Scart) ?? Und wie schell sind die Umschaltzeiten und die Stabilität der Software ?? Hat er einen Top-Text ? Also speichert er den ganzen Vdeotext ab,so dass man später nicht immer wieder auf Ladezeiten warten muss ?
    Wo kriegt man den ohne HDD für 212 Euro + HDD 78 Euro ?
    Bitte nenn mir beide Bezugsquellen wenns geht.DANKE

    Ich lausche.... Gruss ALMIR
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2004
  8. sutadur

    sutadur Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    41
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Ok, da war ich wohl auf dem Holzweg ... nix für ungut!
     
  9. danstef

    danstef Junior Member

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    30
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    Hallo almir_de,

    die Umschaltzeiten sind bei mir innerhalb eines Transponders meist unter einer Sekunde. Beim Transponderwechsel etwas darüber.

    Bezgl.der Menü-Bilder schau mal hier im Manual http://61.74.157.156/ger/product/prod_manual/1_HSS-880HCI_m.pdf
    Der Hintergrund ist hellblau, Balken gelb. Evtl. kann ich Dir noch ein paar Screenshots machen.

    Das SVHS-Signal wird über Scart ausgegeben.

    Zu den Kinderkrankheiten lies doch einfach mal hier im Forum und bild Dir ein Urteil. Eine Fehlerliste habe ich dort auch aufgestellt. Du kannst Ihn ja auch einmal testen, bei Nichgefallen gibst Du Ihn einfach innerhalb der 14 Tage zurück.

    Grüsse
    danstef
     
  10. gogo07

    gogo07 Silber Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Beiträge:
    535
    AW: Topfield 5000 unfähig richtige Zeit zu holen ??

    @almir_de
    Da sind doch einige Ungereimtheiten:
    Abgesehen davon, dass es bei keinem Receiver ein SVHS-Signal gibt (S-VHS ist ein Aufzeichnungsformat beif Videorekordern), sondern allenfalls ein S-Video-Signal, ist dies deutlich schlechter als ein RGB-Signal. Wenn Dein Plasma damit ein schlechteres Bild liefert, hättest Du den zurückgeben sollen, nicht den 4000er.
    Die Tuner haben aber mit der Bildqualität nicht zu tun, sie empfangen nur den digitalen Transportstream. Der nachfolgende MPEG-Decoder mit Analogteil kann allerdings die Bildqualität beeinflussen. Die ist bei mir sowohl beim 4000er als auch beim 5000er (ca. 2,5 Diagonale mit Beamer) absolut untadelig. Lass mal prüfen, warum Dein Plasma bei RGB ein schlechteres Bild liefert.
     

Diese Seite empfehlen