1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topf5000 schaltet immer ab

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Brenner, 14. November 2004.

  1. Brenner

    Brenner Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Saarbrücken
    Anzeige
    :confused:Hallo, seit nun einem halben Jahr habe ich den Topfield 5000. Prinzipiell schaltet er von Anfang an die programmierten Aufnahmen kurz vor dem Ende ab, sodaß regelmäßig der Schluß des Films fehlt. Wir müssen jedesmal nachdem wir einen Film programmiert haben, auf Aufnahme, Timer gehen und die Länge des programmierten Titels um ca 2 Minuten verlängern. Das kann doch nicht so sein ? Der Händler sagte mir, es könne sich nur um eine programmtechnische Panne handeln und wir sollten immer um 2 Minuten verlängern. Haben denn andere die gleichen Probleme oder sind bei Euch die Filme in voller Länge aufgenommen?? Ich habe das Gefühl, ich sollte das Gerät umtauschen. Ich bin gespannt auf Eure Antworten. mfg Manfred
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Topf5000 schaltet immer ab

    Das sofortige Verlängern der Aufnahmezeiten ist eine Grundregel für alle EPG-basierten Aufnahmen, da es bei den Sendeanstalten immer wieder zu Ungenauigkeiten und Verspätungen kommt. Es gibt dafür sogar TAP-Applikationen, die das für alle Einträge der Timerliste automatisch machen.
    Einfacher geht es per Hand: In der EPG-Ansicht zweimal hintereinander die rote Aufnahmetaste drücken. Dann landest du sofort in dem Dialog für die Timereinstellung. Gib "vorne" etwas und "hinten" tüchtig Reserve hinzu. Wenn "Wetten dass" vor deinem Wunschfilm läuft, dann darfst du da schon eine halbe bis 3/4 Stunde hinten verlängern.
    Diese Handgriffe sollte man sich bei jeder EPG-Programmierung angewöhnen und man erspart sich dadurch Ärger mit verdorbenen Aufnahmen.
    Solange kein Interesse von Seiten der Programmanbieter an einem "digitalisierten VPS" besteht, geht es nicht anders.
     

Diese Seite empfehlen