1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Topf 4000: Die richtigen LNB-Einstellungen?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von frankya, 30. August 2004.

  1. frankya

    frankya Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    46
    Anzeige
    Hallo,
    habe nach Installation meiner Digital-Sat-Antenne das Problem, dass ich keine Sender finde, und zwar auf beiden Tunern nicht. Antenne ist auf Astra 1 ausgerichtet. Beim Debuggen bin ich nun beim Receiver angelangt (Topf4000).

    Da gibt es ja nun einige Optionen bei der LNB-Einstellung. Vielleicht könnt Ihr mir einige Tipps geben, welche Menüeinstellungen die Richtigen sind.

    Hier meine Hardware:

    1 Invacom Universal LNB Quatro NF mit Anschlüssen HH,HL,VH,VL. Diese sind verbunden mit Spaun Multiswitch. Von diesem sind 2 Leitungen gelegt zum Topf-LNB1 in und LNB2 in.

    Habe zwar erfolglos nun alle Kombinationen bei LNB Einstellungen ausprobiert, bin mir aber nicht sicher, wie die Einstellungen wirklich gestellt werden sollten (Stromversorgung 12V an oder aus, etc.).

    1) Wenn Ihr mir einfach die Einstellungen nennen könntet, die Ihr bei gleicher Aufstellung erfolgreich nutzt, wäre das hoffentlich eine Hilfe.

    Als Pegel-Niveau erhalte ich bei einigen Suchläufen Werte von 80%-92%. Ist das ausreichend? Als Qualitäts-Niveau erhalte ich aber keine Anzeige (also nicht vorhanden).

    2) Noch eine dumme Anfängerfrage: wie weit muss denn das Kupferkabel an einem FStecker herausragen? Ich habe es bündig am vorderen Rand der Befestigungsmutter abgeschnitten. Das sollte doch reichen, oder?

    Gruß
    frankya
    :eek:
     
  2. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Topf 4000: Die richtigen LNB-Einstellungen?

    Das mit dem Draht passt schon, und wichtig ist bei den Anzeigewerten in erster Linie die Qualität, weil so an die 70% Pegel kriegst du schon durch das rauschen des LNB zustande. Probiers mal aus LNB raus und mit der Kappe auf den Wohnzimmertisch gelegt. Da hast du garantiert 0 Empfang. Und die Versorgung des LNB muss auf alle Fälle eingeschaltet sein auch dann wenn der Multischalter ne eigene Versorgung hat. Die ganze Antennen einstellerei ist halt leider mm-Arbeit. Als kleine Hilfe kannst du den LNB ausbauen und von Hand in nahem Umkreis der Halterung etwas herumbewegen. Irgendwann wirst du dann schon einen Ausschlag des Qualitätsbalkens bemerken. Dann den soweit verbessernbis die Anzeige möglichst nahe an 100% heranreicht.
    Und dann korrigierst du die Stellung der Schüssel jeweils um die Hälfte in die Richtung wo er jetzt steht.

    Gruss Uli
     
  3. JKOS

    JKOS Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Berlin
    AW: Topf 4000: Die richtigen LNB-Einstellungen?

    Hi,


    versuch mal folgende Einstellungen:
    Name sat. = Astra
    Tunerauswahl = Tuner 1
    LNB Frequenz = 9750/10600
    LNB Spannung = an (Wenn LNB vom Multischalter versorgt = aus)
    22 KHz Schalter = aus
    12 V = aus
    Diseqc = Aus

    Bei Kanalsuchlauf Netzwerksuche =an

    Kontrolle, ob die 4 Leitungen vom LNB auch an die richtigen Eingänge vom Multiswitch gehen Und ob der Switch am Strom angeschlossen ist...

    Viel Glück
     
  4. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Voerde
    AW: Topf 4000: Die richtigen LNB-Einstellungen?

    Die LNB Spannung muss immer an sein, da sonst der MS keine Signalisierung bekommt !! Es gehen weder die H/V-Umschaltung noch die 22Khz (die werden über die Spannung transportiert !) Also:

    LNB-Spannung immer AN
    22kHz kann man nicht wählen, wenn die Frequenz auf 9750/10600 steht.
    Dies impliziert nämlich automatisch 22kHz !

    Richtig wäre also auf jedem Tuner:
    Name sat. = Astra
    Tunerauswahl = Tuner 1 (oder 2)
    LNB Frequenz = 9750/10600
    LNB Spannung = AN
    22 KHz Schalter = (nicht wählbar)
    12 V = aus
    Diseqc = Aus
     
  5. frankya

    frankya Junior Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    46
    AW: Topf 4000: Die richtigen LNB-Einstellungen?

    Vielen Dank!
    funzt nun bestens! Hat wohl an den Kabelanschlüssen gelegen.
    Gruß
    frankya
     

Diese Seite empfehlen