1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tonträger Modulation wechseln

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von neandr, 5. November 2007.

  1. neandr

    neandr Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Die PAL Normen für Deutschland und Polen definieren:
    D : B oder G
    PL : D oder K

    D.h. in Polen läuft der Tonträger bei 6,5 MHz (Deutschland 5,5 MHz).
    Ein deutsches Gerät in Polen betrieben wird dann den Ton NICHT wiedergegeben.

    Kann man die Tonmodulationsstufe austauschen?
    Betr. die Geräte:
    Philips : 25PT9101/01
    Philips : 28PT7302/12
    Panasonic: TX28A2C

    Hat jemand Erfahrung hiermit?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.354
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Fast immer kann man die Modulation umschalten. Aber wenn Du einen Receiver vor den TV schaltest ist sie eh nicht von Bedeutung.
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Bei den 5,5 bzw. 6,5 MHz handelt es sich meines Wissens um den Abstand zwischen Bild- und Tonträger innerhalb des Kanalrasters. An der Modulation des Fernsehsignals ändert sich gemäß der CCIR (Fernsehnorm) dadurch nichts. PAL bezieht sich meines Wissens lediglich auf die Farbnorm.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.354
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Wird das nicht auch mit der Palumschaltung miterledigt? (Das es miteinander nichts zu tun hat ist mir schon klar).
    Zu DDR Zeiten hatten viele Tuner eine automatische Erkennung für den Abstand. Die liefen in Polen oder Rußland oder auch im "Westen".

    Gruß Gorcon
     
  5. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Wirst lachen, das kann ich Dir gar nicht sagen, weil ich mich mit reiner Fernsehempfangstechnik vor sehr langer Zeit mal beschäftigt hatte (Ende der 70er). Mein damaliger Donja hatte ein paar "ziemlich diskrete" Tonfilter außer der Reihe, damit das auch mit dem Ton für AFN (4,5 MHz) und BFBS (6,5 MHz) etwas besser als sonst üblich klapperte. :)
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    1. Das Farbsystem, also PAL, Secam oder NTSC, hat der Bild-Ton-Abstand nichts zu tun. Die Fernsehnormen haben für dei einzelnen Länder unterschiedliche Standards, die das Farbsystem, die Bandbreiten (und damit die Bildauflösung), die Modulationsarten festlegen.

    2. Sog. Multinorm-Empfänger haben entsprechend aufgebaute und abgestimmte Tuner, die es ermöglichen, den Tonträger mit unterschiedlichen Abständen zum Bildträger zu verarbeiten. Meist sind dazu die ZF-Verstärker mit parallelen Filterkreisen ausgestattet.

    3. Wenn ein einfacher Tuner auf einen anderen Bild-Ton-Abstand umgebaut werden soll, so wurden früher im allgemeinen die Scgwingkreiskapazitäten ausgetauscht und das ganze muss neu abgeglichen werden.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Das mag an sich stimmen, aber generell haben wir hier in Deutschland nun mal PAL-BG. Und da ist devinitiv auch die Tonträgermodulation und der Tonträgerabstand mit festgelegt.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Laut CCIR wird in Deutschland Fernsehen nach den Normen B (7MHz Kanalbreite) und G (8MHz Kanalbreite) abgestrahlt. Zur Farbübertragung wird das System PAL benutzt.

    [​IMG]
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Hat einer was anderes behauptet?
     
  10. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Tonträger Modulation wechseln

    Aus dem Abstand von Bildträger zum Tonträger, also 5,5 MHz Norm BG, 6,5 MHz bei DK, wird die Ton-ZF gewonnen. Weil heute in ZF-Verstärkern auch überwiegend Quarze verwendet werden, dürfte für einen geübten Bastler der Austausch der Ton-ZF Quarze kein Problem sein. Gebe aber zu diesen speziellen Fall noch nicht durchgeführt zu haben. Ich hatte allerdings in den 70er Jahren mal SW-Fernsehgeräte durch Filterabgleich AFN-tauglich (4,5 MHz) gemacht!
     

Diese Seite empfehlen