1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tonsprung von 650ms mitten in MP4-Datei korrigieren?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Senso, 12. Januar 2017.

  1. Senso

    Senso Silber Member

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    265
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe aus einem ehemals sehr großen HD-MKV-Film (Original gelöscht) eine kleinere mp4 gemacht.
    Beim Anschauen ist mir jetzt aufgefallen, daß es wohl bei der Aufzeichnung damals eine kleine Störung und einen "Sprung" im Bild gegeben hat, und ab dieser Zeit läuft der Ton dann für den kompletten Rest des Filmes 650 ms zu spät, da nur das Bild weiter vorgesprungen ist und Audio normal weiter mitlief.

    Wie und womit kann ich das korrigieren? Bei MKV Toolnix finde ich nur Einstellungen für die gesamte Tonspur, nicht aber eine Korrekturmöglichkeit erst ab einer bestimmten Zeitmarke.
     
  2. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    270
    Punkte für Erfolge:
    73
    Mit dem Tool kann man die Datei auch an der zu korrigierenden Stelle zweiteilen und nach der Delay-Korrektur wieder zusammenfügen. Geht allerdings nicht bildgenau.
     
  3. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Jup, sehr grausame Methode :D ... und absolut nicht zu empfehlen

    Was du brauchst ist ein Audio/Video Editor. Avisynth, Magix, After-Effects ... was auch immer
    Du läd'st das Video, springst zur entsprechenden Stelle und packst da das Delay rein.

    Ob die hochpreisigen Editoren Verlustfreies Audio Editing können weiß ich nicht.

    Zu Hand/Fuß ist das 'n Riesen Aufwand. Ich vermute mal du hast mp3 Audio und dann müsstest du "silence" Samples basteln und die an die richtige Stelle zu quetschen ... Davon würde ich erst mal abraten. Viel zu aufwendig ...

    Dann lieber einen kleine Qualitätseinbußen aufgrund der re-komprimierung hinnehmen. Und am Besten in AAC re-komprimieren um die Verluste gering zu halten
     

Diese Seite empfehlen