1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Hadebibi, 15. Juli 2004.

  1. Hadebibi

    Hadebibi Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Wyhlen
    Anzeige
    Hallo,

    habe seit 10 Stunden den Technisat Digit-Cip. Anschließen und so hat alles wunderbar geklappt. Aber dann: Bei Pro7, Sat1 und Premiere 1+2 habe ich andauernd Tonaussetzer bei DD 2.0 und 5.1 - am häufigsten kurz nach dem ich einen der Sender eingeschaltet habe. Wenn er mal ne halbe Stunde läuft, gibt sich das mit den Tonaussetzern.

    Habe es mit optischem und koaxialem Kabel probiert. An meiner Anlage zeigt es auch DolbyDigital an. Am Digit Cip habe ich DolbyDigital eingeschaltet. Aktuelleste Software. An meiner Anlage liegt es nicht, DVD am selben Toneingang funzt wunderbar. Signalstärke der Satanlage bei 90%. Was soll ich tun???

    Hat sonst noch jemand das Problem. Bitte helft mir...
     
  2. glums

    glums Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2003
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Geesthacht
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Hallo,

    ich schätze mal es ist ein defekt am Gerät.
    Welche Version hast du drauf?
    Sonst würde ich ein Flash Restet noch mal ausprobieren

    MfG
    Glums
     
  3. Hadebibi

    Hadebibi Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Wyhlen
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Hallo,

    habe die Software 2.15.x.12 (xx) drauf, ist meiner Meinung nach die neueste, er findet zumindest keine neue.

    Wie funktioniert denn so ein Flash-Reset???

    Gruß Christian
     
  4. phenomenon

    phenomenon Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Ganz einfach.

    Stecker ziehen.
    1. und 3. Taste vorne links am Gerät festhalten.
    während des drückens stecker wieder rein
    und weiter drücken bis FLAS in der Anzeige erscheint.

    Oder auf Seite 67 in der Bedienungsanleitung.

    Gruß phenomenon
     
  5. Hadebibi

    Hadebibi Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Wyhlen
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Hallo und Danke für euere Bemühungen.

    Habe den Flash-Reset ausgeführt, hat nix geändert. Bei der Technisat-Hotline, sagte man mir, dass es bekannt ist, dass es solche Probleme mit YAMAHA-Anlagen gibt, die wären wohl nicht kompatibel. Versteht niemand, is aber so. (Ach so, ich hab ne Yamaha Dolby Anlage).

    Ich bin zu Mediamarkt gefahren. Dort haben wir (sehr kundenfreundlich!!!) meinen Technisat Receiver an eine niegel nagel neue Yamaha Dolby Anlage angeschlossen, und da gab es diese Tonaussetzer auch. Da sich der Media-Mann sich das nicht erklären konnte, hat er dann auch noch einen niegel nagel neuen Technisat-Receiver geholt und den angeschlossen. Das gleiche Problem. Wahrscheinlich gibts da wirklich Probleme untereinander. Mein Technisat-Teil ist jetzt wieder bei Mediamarkt, und ich hab das Geld zurück. Habe mir jetzt einen Samsung-Receiver gekauft. Und was soll ich sagen: bis jetzt - Toi, toi, toi - keine Dolby Digital Probleme!!!:love: :love: :love:

    Ciao Christian
     
  6. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Also, Dolby Digital-Probleme macht fast jeder Reciever.
    Technisat hatte schon immer Probleme, mit der perfekten Dolby-Ausgabe.

    Yamaha war schon immer die Vorzeigefirma, wenn es um Surround aller Arten ging.
    Yamaha gehört auch zu den seltenen Firmen, deren Reciever Dolby Digital auch von unsachgemäßen Strömen abspielen oder von CD.
    Außer am Sat-Reciever hatte ich noch nie Probleme mit AC3.

    Yamaha schaltet normalerweise noch nichteinmal den Dekoder ab, wenn Datenmüll am Eingang anliegt.
    Jedoch schaltet Yamaha den Dekoder ab, wenn nur noch "Nullen" am Digitaleingang anliegen.
    Man kennt es von CD-Playern - so lange noch ein ganz leises Signal im Lied steckt, hört man auch das Grundrauschen aus dem Player, aber wenn dann das Lied wirklich zuende ist, wird es plötzlich arg stumm (nur noch Grundrauschen des Verstärkers).

    Ich habe herausgefunden, dass fehlende Tonfragmente bei DVB-Übertragungen gar nicht mal so selten sind.
    Es kann für eine zehntel Sekunde der Ton fehlen.
    Viele Reciever lassen ihren AC3-Dekoder an und schieben einfach alles weiter durch.
    Dann fällt der Aussetzer einfach nicht mehr aus.
    Beim MPEG-Ton konnte ich diese ultra-kurzen Aussetzer auch schon wahrnehmen.

    Wenn der Yamaha dann natürlich den Dekoder LAAANGSAM abschaltet und dann eine Sekunde braucht, um ihn wieder anzuschalten, dann hat man den deutlich hörbaren Aussetzer.

    Es ist natürlich fragwürdig, warum es auf Astra überhaupt Fehler im Ton gibt.
    Aber so ist es natürlich nicht immer zufriedenstellend.

    Ich denke, die Sat-Empfänger-Hersteller müssen schon im Sat-Receiver abhilfe schaffen, damit das Problem nicht auftritt und zum Teil wird da bestimmt auch was gemacht - teilweise leider zum schlechten.

    Ein Beispiel :
    Ich habe vorhin auf Premiere "Roter Drache" eingeschaltet und anschließend den Dolby Digital-Ton gewählt.
    Es gab unheimlich viele Aussetzer bis irgendwann sogar gar kein Ton mehr kam.
    Dann habe ich noch einmal auf MPEG-Ton umgeschaltet und dann zum AC3-Ton zurückgeschaltet.
    Es gab dann direkt noch exakt einen Aussetzer, danach lief der Film auch Tonmäßig perfekt durch.

    Das ist für mich Beweis genug, dass das "MAIN-PROB" vom DVB-SAT-RECEIVER herrührt.
    Humax 8100 läuft hier bedeutend besser, auch wenn ihn auch nicht alle gut genug für AC3 finden.

    Der Yamaha kann schließlich auch nichts dafür, wenn am Eingang schlicht schrott anliegt.
    Wenn von DVD, vom PC oder von CD Dolby-Digital-Daten zum Verstärker geleitet werden, hat Yamaha noch nie einen einzigen Aussetzer produziert.
    So gut müssen die Daten auch im Sat-Receiver aufbereitet werden.

    Eine Aufgabe, die viele Hersteller überfordert, leider auch Technisat.

    Ich kann damit leben. Andere Dinge sind viel wichtiger...
     
  7. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Zu dem Thema hat es hier schon zahlreiche Posts gegeben. Das Problem kann man bei nahezu allen Technisat-Receivern beobachten. Es betrifft neben Yamaha-Verstärkern auch DD-Verstärker anderer Hersteller (z.B. einige Geräte von Sony).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juli 2004
  8. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Da fällt mir noch was zu ein.
    Wenn der AC3-Strom abreißt und der Sat-Reciever deswegen Nullen ausgibt,
    die den AC3-Dekoder abschalten und dann wieder wild in den AC3-Strom reingegriffen wird, bevor der AC3-Dekoder wieder an ist, könnte es sein, dass der Dekoder damit nicht sofort (oder selten auch gar nicht) klar kommt.
    Nach einem Abriss müsste also einen Moment gewartet und dann der ganze AC3-Stream neu initalisiert werden.
    Dann wäre die Unterbrechung wohl noch größer, aber Probleme wie gestern würden nicht mehr auftreten.
    Das zeigt, wie wichtig es ist, dass der Stream erst gar nicht abreißt.

    Wenn natürlich ein DVB-S-Receiver-Hersteller sogar absichtlich den Stream unterbricht, um die Synchronität herzustellen, dann läuft bei den Herstellern mächtig was falsch.

    Das Problem sollten die Hersteller zusammen mit Astra neu angehen.
    Vielleicht bedarf es einer verbesserten Fehlerkorrektur und Synchronitätsmerkmalen.
     
  9. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Ein Punkt war mir nach meinem letzten Posting noch klar geworden: Die Aussetzer lassen nach einigen Minuten ja nach und hören schließlich ganz auf. Übertragungsbedingte Aussetzer treten aber dann nach wie vor noch auf (ist nun mal keine Glasfaserleitung vom Astra zum Sat-Receiver). Daher kann die Lösung doch nicht ganz so einfach sein.
     
  10. Hadebibi

    Hadebibi Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Wyhlen
    AW: Tonprobleme mit Digit-Cip bei DD???

    Hallo,

    bei mir war es auch so, dass die Tonaussetzer nur am Anfang waren, mit der Zeit haben sie nachgelassen und waren dann ganz weg. Aber es ist trotzdem sch...!

    Wie gesagt, hab jetzt einen Samsung Receiver (DSB-9401G). Bis jetzt noch kein einziger Tonaussetzer!:D

    Da sieht man, dass es doch geht!!!

    Werde heut abend gleich einen Film in 5.1 schauen - ohne Aussetzer!

    Ciao Christian!
     

Diese Seite empfehlen