1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Striker7, 23. Juni 2010.

  1. Striker7

    Striker7 Neuling

    Registriert seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe seit gut einem Monat den DIGIT und bin extrem begeistert. Super Bild und die gewohnte Technisat Qualität eben :love:

    Leider habe ich oft Tonsaussetzer und das meistens bei den ganzen HD+ Sender, seltener bei den normalen SD Sendern. Das Gerät ist via HDMI (hochwertiges Kabel) an meinem LED Fernseher von Philips verbunden.

    Um zu prüfen an welchem Gerät das liegt habe ich den DIGIT an meinem "alten" Philips LCD Fernseher angeschlossen und bis jetzt sind die Tonaussetzer nicht mehr vorgekommen. Alle Geräte haben die neueste Firmware. Kann es event. sein das Technisat mit Philips einfach ein kompatibilitätsproblem hat ? nur komisch das ich mit meinem LCD Fernseher keine Probleme habe....

    Was meint Ihr dazu ? :eek:

    THX

    Striker7
     
  2. robirob

    robirob Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    hab das gleiche Problem und würde mich über eine Antwort freuen wenn du ne Info hast.

    ROB
     
  3. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Dies scheint aber nicht alle Philips LEDs zu betreffen, da ich keine Probleme habe.
     
  4. j0hn d03

    j0hn d03 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Hi,
    hatte dieses Problem auch, mit nem HD8+ und nem Phillips TV40-7605H/12LED.
    Bei mir lag es an der Firmware des HD8+ (soft_2.45.0.5-1537b_digit_hd8plus_7018 vom 09.06.2010)

    Habe jetzt die (soft_2.45.0.1422_digit_hd8plus_6875.zip vom 25.12.2009) drauf und keine Tonprobleme mehr.
    Werde aber nochmal die aktuellste vom Dezember 2010 testen, aber im moment bin ich wieder sehr glücklich mit der alten.

    mfg
    j0hn
     
  5. noname05

    noname05 Neuling

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Hallo,
    die hier beschriebenen Mini-Tonaussetzer (ca. alle 30-60 sec.) kann ich bestätigen, und zwar für die Releasestände 2.45.0.6 (1578) und leider auch für die Firmware-Version aus Dez. 2010 2.45.0.7 (1701). Jetzt versuche ich es mal mit der älteren Version aus Dez. 2009 2.45.0.1422 (6875). Bis jetzt noch keine Tonaussetzer. Leider mussten die Sender aber alle neu sortiert werden. Alles nicht optimal hier.

    Mein vorläufiges Fazit ist, Technisat besser nicht zu kaufen.

    Mit Gruss an alle Technisat-Geschädigten
     
  6. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Das zumindest kann man verhindern, indem man die Einstellungen vorher via USB sichert.
     
  7. moses-hh

    moses-hh Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Hallo,
    ich habe auch die Ton-Aussetzer an einem HD8-C mit der Firmware SW-Ver: PZCNA 1.00.12 vom 17.Aug. 2010.
    Erst einmal eine Frage in eigebner Sache: Hat jemand noch eine älter Firmware-Version für mich oder eine Linkt auf eine solche?
    Ich würde gern eine andere Firmware austesten - Danke
    @Nelli22.08
    Technisat hat auch gute Geräte, wass soll dann der Spruch? Oder hat das nichts mit dem Beitrag zu tun?


    Nun etwas zum technisat-Support.
    Der Support von technisat antwortet mit Standardtexten, die meist nicht zu den Anfragen der Kunden passen und sehr überheblich
    sind ("der Fehler ist nicht receiver-bedingt" soll heißen, auf keinen Fall ist das technisat-Gerät die Ursache).
    Dann kommt auch noch technische Blödsinn als Antwort, dass man denkt, man ist im falschen Film ...

    Ein Beispiel gefällig:

    Meine Frage:
    Wenn man das Bildsignal nicht über HDMI sondern über composit-video auskoppelt/verwendet, wird fast immer nach einem Senderwechsel

    HDMI-Sender<=>"normaler" Sender das Bild auf allen Kanälen danach in schwarz/weiß und extrem "verpicselt" ausgegeben. Ich habe ein Foto zum
    besseren Verständnis gemacht und lege dieses als Anlage bei. Nur das Trennen der Stromversorgung kann den Effekt wieder rückgängig machen / ihn

    beseitigen.

    Die Antwort:
    Bitte teilen Sie mit mit über welchen Signalweg (HDMI und/oder Scart) Sie Ihren Fernseher mit Ihrem Receiver verbunden haben. Bitte prüfen Sie auf

    welchen Signaleingang (HDMI oder scart) Ihr Fernseher umschaltet sofern sie das besagte HDMI bild erhalten. Bitte beachten Sie das Sie bei der

    Verbindung über die Scartbuchse das die Signalart vom Fernseher und Receiver ggf. identisch anpassen müssen von FBAS/CVBS oder S-Video Y-C.


    Nun noch einmal meine Antwort:
    „composit-video-error“
    Ihre Gegenfrage „welchen Signalweg (HDMI und/oder Scart)“:
    Als Fachmann verstehe ich Ihre Frage nicht! Was hat das mit dem beschriebenen Problem zu tun – technisch jeden Falls nichts.
    Zu Ihrer Information:
    Über HDMI wird kein composit-Signal übertragen (wurde ja auch nicht verwendet – siehe meine Problembeschreibung) und über Scart kann man neben dem

    Standard RGB (Kontakte 7,11,14 mit 0,7Vss / 75Ohm) auch über den Kontakt 20 (mit 1Vss / 75Ohm) ein composit-video (hier an den Fernseher)

    übertragen. Der wiederum hat mehrere AV-Eingänge (cinch), die alle den gleichen, beschriebenen Effekt hatten. Auch ein zweiter Fernseher reagierte

    identisch (bezogen auf das Problem). Vielleicht sollte ich Ihnen erklären, dass die Problematik „FBAS oder S-Video-Signal“ hier definitiv nicht

    zutreffend ist, da nach einem Hardwarereset (Stromunterbrechung nur am HD8) alles für eine kurze Zeit lang hervorragend läuft und erst nach dem

    Wechsel HD-SenderónormalerSender, wie unten beschrieben, alles häufig auftritt. Wenn Sie stundenlang keinen Senderwechsel vornehmen, haben Sie eine

    stabile Bildqualität. S-Video-FBAS-Verwechslungen erzeugen übrigens ganz andere Effekte. Wenn erforderlich, kann ich Ihnen gern auch einmal

    Fachliteratur empfehlen.


    -----------------------

    Das Problem mit den Tonaussetzern bei AC3:

    Wird der Ton über TOS mit den Ton-Eigenschaften

    Audiosprache Deutsch
    Untertitelspr. Keine
    Dolby Digital an
    AV-Syncr. 0
    HDMI-Tonformat Bitstream (der bug tritt auch bei PCM auf)

    abgegriffen, erfolgt am Decoder/Verstärker alle paar Sekunden ein Umschalten von Digital erkannt/nicht erkannt. Wird vom Sender kein Dolby

    angeboten, gibt es eine stabile Audioausgabe. Ich habe noch einen weiteren HDMI-Reciver gekauft und ein weiteres Gerät kurz ausgeliehen und am

    gleichen TOS-Link-Kabel angeschlossen und damit eine stabile Erkennung des Digital-Signals inklusive des Hörgenusses erreicht. Ein Fehler im Kabel

    oder dem Decoder ist damit ausgeschlossen. Wann wird es eine Nachbesserung geben?

    Info:
    Die Einstellung "Dolby Digital: aus" läuft stabil - natürlich dann ohne Dolby.


    Die Antwort:
    Das von Ihnen geschilderte Problem - Tonaussetzer bei der Wiedergabe von AC3 ist nicht Receiverbedingt.
    Am Digitalausgang bei DVB Kabel- und Satellitenreceivern steht im Gegensatz zum DVD-Player ein Streaming-Signal an. Das heißt, das Signal wird aus

    dem empfangenen Datenstrom ausgelesen und direkt ohne weitere Beeinflussung zum Digitalausgang weitergeleitet. Vom DVD-Player kommt immer ein

    perfektes Signal, es sei denn, dass er z.B. aufgrund eines Jitter Fehlers Daten nicht gelesen bekommt, dann kann der DVD Player einfach die

    entsprechende Stelle auf der DVD nochmal einlesen. Über Satellit kann man nur die Datenpakete verwenden, die bereits empfangen wurden. Man kann

    aber nicht fehlerhafte Pakete einfach neu anfordern. Der Receiver kann also nur die Datenpakete durchreichen, die auch sauber empfangen werden,

    alle anderen müssen ohne Informationen gesendet werden. Nun können, z. B. bei möglichen Datenstromschwankungen, die Korrekturstufen des

    Dolbydecoders das überSatellit/Kabel mitgesendete AC-3 Signal zu keinem funktionstüchtigem Datenstrom zusammenfügen. Normalerweise sollte dann an

    dieser Stelle einfach die letzte ganze Audio-Information wiederholt werden, vorausgesetzt, dass nicht mehrere Datenpakete fehlen. Teilweise ist

    aber zu beobachten, dass verschiedene Verstärker mit diesen Streaming-Signalen, auf Grund engerer Toleranzgrenzen der Korrekturstufen, Probleme

    haben. Von diesen Geräten wird ein perfekter Datensatz erwartet. Ist das nicht der Fall, entsteht an der entsprechenden Stelle bei der Wiedergabe

    ein Tonaussetzer. Eine Anpassung des Receivers auf einen speziellen Verstärker ist nicht möglich. Hier sind in erster Linie die

    Verstärkerhersteller gefragt, ihre Geräte für alle Streamingsignale tauglich zu machen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hendrik Geisler


    --------------------------------------


    Meine Anwort beinhaltete ein wenig Aufklärung, da die Antworten wohl von Nichtfachleuten kommen - anders ist der technische Unfug nicht erklärbar.
    „Tonaussetzer bei AC3 bzw. Dolby Digital“:

    Ihr Standardtext ist nicht falsch. Aber was hat das mit meiner Anfrage zu tun?
    Ich verwende einen Receiver/Decoder(6.1) von Sony und kopple den Ton nicht aus dem HDMI aus, sondern nutze wie beschrieben den TOS-Link-Ausgang des

    HD8 für die Übertragung zum Decoder. Ein direktes abgreifen des Tonsignals aus dem HDMI, z.B. über passive Adapter, ist ja technisch nicht möglich.

    Deshalb hat ja auch ein HD8 eine entsprechende Elektronik für die Aufsplittung. Die Art der Bildübertragung zum Fernseher (über HDMI oder composit)

    spielt dabei ja absolut keine Rolle. Ich habe nun 5 unterschiedliche Geräte über das gleiche TOS-Link-Kabel an den Decoder angeschlossen (3

    HD-Receiver, 2 Player), auch einmal andere Eingänge und andere Kabel benutzt und nur beim HD8 die Aussetzer feststellen können. Und unter diesem

    Aspekt wollen Sie mir erklären, dass die Ursache mein Sony-Decoder oder meine Kabel sein sollen, da Sie ja den HD8 als Ursache ausschließen (Ihre

    Feststellung „nicht Receiverbedingt“)? Das ist doch wohl nicht Ihr Ernst!
    Mich interessiert sehr, wie Sie das technisch begründen – außer vielleicht mit: „der HD8 hat niemals technischen Probleme“.

    Bitte antworten Sie das nächste Mal bitte mit fachlichen Argumenten, die sich auf die beschrieben Probleme beziehen. Sie dürfen gern auch sehr

    fachliche Ausführungen verwenden. Ich denke schon, dass ich das verstehen werde.


    Danke und Gruß

    moses-hh
     
  8. moses-hh

    moses-hh Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Hallo,
    mein Fazit als weiteren Beitrag:
    Die Ton-Aussetzer bei AC3-Ton sind wohl kein Problem eines Fernsehers oder Decoders/Verstärker.
    Andere Receiver funktionieren schließlich ohne Einschränkungen. Warum? Das wäre nicht nur eine interessante Antwort, sondern vermutlich auch gleich die Lösung.

    Gruß moses-hh
     
  9. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Tonaussetzer Digit HD8+ mit Philips LED Fernseher

    Hier geht wieder alles durcheinander:

    Zum Philips-Fernseher: Auch Fernseher brauchen heute ihr tägliches Firmware-Updater:

    Q5551_0.140.27.0 (Veröffentlichungsdatum: 2011-01-11)
    • Der Ton des Fernsehgeräts schaltet sich auf der DIGITAL AUDIO OUT-Verbindung (S/PDIF)
    periodisch aus.
    • Beim Einstellen der Sender können nicht alle Sender/Dienste gefunden werden. (Trifft nur zu,
    wenn als Land Schweiz eingestellt wurde)
    • Der Ton des Fernsehgeräts schaltet sich zwischenzeitlich aus, wenn Sie ein externes Gerät
    über HDMI anschließen.
    • Bei der Wiedergabe von digitalen Kabelsendern (DVB-C) ist das Bild durch senkrechte Linien
    und kleine Quadrate verzerrt. (Trifft nur zu, wenn als Land Finnland eingestellt wurde)
    • Der Dienst "France 24" kann nicht über Net TV wiedergegeben werden. (Trifft nur auf Net TVModelle
    zu)

    40PFL7605H/12 Philips LED-Fernseher 40PFL7605H 102 cm Fernseher mit DVB-T/C, Full HD 1080p mit Ambilight Spectra 2 und Pixel Precise HD - Philips Support
     
  10. neutrum

    neutrum Neuling

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Tonaussetzer Digit HD8+

    Hallo,
    die Beiträge hier sind ja hochinteressant.

    Ich habe nämlich mit meinem Technisat-Receiver HD8+ auch Tonaussetzer, allerdings nicht immer (aber häufig genug).

    Das Tonsignal wird bei mir über ein optisches Kabel an meine Anlage (kein HDMI vorhanden) geleitet. Die Einstellungen beim Technisat habe ich wie folgt eingestellt: DolbyDigital: an. HDMI steht bei mir auf PCM (ist war wahrscheinlich egal, was hier eingestellt ist).

    Da mein Flachbildfernseher mit eigenem SAT-Modul keine Tonaussetzer (via optisches Kabel) zeigt, stimme ich moses-hh zu, dass das Problem beim Technisat liegen muss.

    Hat hier schon jemand mal das Gerät mit Erfolg zur Reparatur gebracht ?

    Gruss
    neutrum
    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2011

Diese Seite empfehlen