1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tonaussetzer bei DolbyDigital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von wuerfel, 27. November 2007.

  1. wuerfel

    wuerfel Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ludwigsburg
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder K2
    Anzeige
    Das schreibt Yamaha dazu! Wer hat noch die Probleme?? Ich habe es bei ALLEN drei Technisat Digiplus STR1 die ich zu Hause stehen habe! (alle über optischen Ausgang verbunden)



    Receiver und Verstärker


    Warum habe ich bei Dolby Digital Signalen vom Sat-Receiver Tonaussetzer?

    Nach unseren bisherigen Kenntnissen betrifft das Problem der Tonaussetzer bei Dolby Digital Signalen, die von einem Sat-Receiver kommen, eine Vielzahl von Mitbewerbern.
    Wir haben uns, so weit dies unsere Produkte betrifft, dem Problem angenommen. Bei der Überprüfung konnten keinerlei technische Fehler auf unserer Seite feststellt werden. Unsere Entwicklungsabteilung hat sich zur Klärung des Problems mit Dolby Laboratories in Verbindung gesetzt.
    Dolby Laboratories hat uns bestätig, dass Yamaha Receiver und Yamaha Verstärker innerhalb der Spezifikationen von Dolby Digital arbeiten.
    Offensichtlich werden die Tonaussetzer durch unterschiedliche Ursachen hervorgerufen.
    Nach unseren Informationen beschäftigen sich verschiedene Sat-Receiver Hersteller gemeinsam mit Dolby Laboratories an der Suche von Lösungsmöglichkeiten. Ggf. kann Ihnen der Hersteller Ihres Sat-Receiver genauere Informationen hierzu geben.

    Letzte Änderung des Artikels: 2006-03-31 16:10
    Verfasser des Artikels: Yamaha Hotline
     
  2. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Tonaussetzer bei DolbyDigital

    Hätte jetzt auch als erstes auf den Receiver getippt neuste Software aufgespielt oder einfach mal einen anderen Receiver angeschlossen ob es dann in Ordnung ist also mal einen anderen Receiver heißt kein Technisat bzw anderes Model
    gruß
    Matthias
     
  3. wuerfel

    wuerfel Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ludwigsburg
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder K2
    Wer noch ?!

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=156317 (Hier gehts auch um dieses Problem)

    ---------
    * Neuste Software ist drauf.
    * 3 gleiche TechniSat-Receiver habe ich schon getestet. Einen anderen habe ich nicht zur Verfügung....

    Da das Problem bei vielen Herstellern bekannt ist,
    würde mich halt mal interessieren, wer hier das Problem hat!

    UND: Macht es einen Unterschied, ob optisch oder elektrisch angeschlossen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2007
  4. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: Tonaussetzer bei DolbyDigital

    Probiers mal elektrisch fals möglich ist weniger Störungsanfällig!

    Wenns elektrisch geht dann nimm mal nen anderes (hochwertigeres) bzw. kürzeres Lichtwellenleiterkabel und reinige vorher die Enden des Kabels und die optischen Anschlüsse am Receiver und Verstärker vorsichtig mit nem Wattestäbchen.

    Ich hatte auch massig Probleme bis die optische Verbindung zwischen Digitalvestärker und D-Box 2 endlich geklappt hat und ab und an spinnt es immer noch, dann reinige ich halt wieder alles wenn das nichts Hilft nehm ich mal nen anderes Kabel und dann gehts meistens wieder.

    Die D-Box 2 hat leider nur optischen Digital-OUT sonst würde ich mir den Circus nicht antun!

    Elektrisch ist deutlich weniger Störanfällig und die Kabel / Umschalter sind deutlich billiger da du einfach alte Stereo Chinch Kabel und Schalter verwenden kannst.

    mfg

    karlmueller
     
  5. wuerfel

    wuerfel Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ludwigsburg
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder K2
    Ne ne....

    Also am Kabel kanns nicht liegen! Ist nagelneu ... der Receiver ebenfalls!

    Außerdem würde Yamaha nicht auf deren Homepage diese Nachricht schreiben (bei den FAQs) wenn das Problem nicht bei vielen Leuten auftreten würde.

    Des Weiteren tritt dieses Problem auch NUR auf, wenn die Sendung in DD 5.1 ausgestrahlt wird! Bei DD 2.0 oder Stereo passiert das nicht!

    (Siehe auch mal den anderen Link)
     
  6. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: Tonaussetzer bei DolbyDigital

    Das kann ja sein das das Kabel neu ist hatte das Problem auch schon mit neuen Kabeln!

    Wenn das Kabel das Signal zu sehr dämpft dann haben manche Geräte-Kombinationen damit Probleme.

    Auserdem ist bei DD5.1 die Datenrate höher als bei Stereo, evtl. tritt deshalb das Problem nur bei DD5.1 auf.

    Probiers halt einfach mal elektrisch kostet doch nix....

    mfg

    karlmueller
     
  7. wuerfel

    wuerfel Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ludwigsburg
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder K2
    Das schreibt nun TechniSat!

    Sehr geehrter Herr Wuerfel,
    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Das von Ihnen geschilderte Problem - Tonaussetzer bei der Wiedergabe von AC3
    ist nicht receiverbedingt.
    Am Digitalausgang bei DVB Kabel- und Satellitenreceivern steht im Gegensatz
    zum DVD-Player ein Streaming-Signal an. Das heißt, das Signal wird aus dem
    empfangenen Datenstrom ausgelesen und direkt ohne weitere Beeinflussung zum
    Digitalausgang weitergeleitet. Vom DVD-Player kommt immer ein perfektes
    Signal, es sei denn, dass er z.B. aufgrund eines Jitter Fehlers Daten nicht
    gelesen bekommt, dann kann der DVD Player einfach die entsprechende Stelle auf
    der DVD nochmal einlesen. Über Satellit kann man nur die Datenpakete
    verwenden, die bereits empfangen wurden. Man kann aber nicht fehlerhafte
    Pakete einfach neu anfordern. Der Receiver kann also nur die Datenpakete
    durchreichen, die auch sauber empfangen werden, alle anderen müssen ohne
    Informationen gesendet werden. Nun können, z. B. bei möglichen
    Datenstromschwankungen, die Korrekturstufen des Dolbydecoders das über
    Satellit/Kabel mitgesendete AC-3 Signal zu keinem funktionstüchtigem
    Datenstrom zusammenfügen. Normalerweise sollte dann an dieser Stelle einfach
    die letzte ganze Audio-Information wiederholt werden, vorausgesetzt, dass
    nicht mehrere Datenpakete fehlen.

    Teilweise ist aber zu beobachten, dass verschiedene Verstärker mit diesen
    Streaming-Signalen, auf Grund engerer Toleranzgrenzen der Korrekturstufen,
    Probleme haben. Von diesen Geräten wird ein perfekter Datensatz erwartet. Ist
    das nicht der Fall, entsteht an der entsprechenden Stelle bei der Wiedergabe
    ein Tonaussetzer.

    Eine Anpassung des Receivers auf einen speziellen Verstärker ist nicht
    möglich. Hier sind in erster Linie die Verstärkerhersteller gefragt, ihre
    Geräte für alle Streamingsignale tauglich zu machen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gabriele Brauer

    TechniSat Digital GmbH
    Julius-Saxler-Straße 3
    D-54550 Daun
    Tel.: 0 180 / 5005-910 (0,14 € / Min.)
    Fax: +49 - (0)6592 / 712-734

    Amtsgericht Wittlich - HRB 11561
    Geschäftsführer: Peter Lepper, Friedhelm Flamm
    USt.IdNr.: DE 149 932 421
    Steuer-Nr.: 27/43/666/0133/5
    http://www.technisat.de
     
  8. wuerfel

    wuerfel Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ludwigsburg
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder K2
    Noch eine Antwort von Technisat

    Vorweg: Habe das Gefühl, seit dem SoftwareUpdate vor 2 Tagen (am 04.12. kam eine neue Firmware raus, für den STR1) ist das Problem besser geworden!

    ****************

    Sehr geehrter Herr Würfel,
    wie bereits geschrieben, steht am Digitalausgang von Satellitenreceivern ein
    Streaming-Signal an. Das heißt, das Signal wird aus dem empfangenen Datenstrom
    ausgelesen und direkt ohne weitere Beeinflussung zum Digitalausgang des
    Receivers weitergeleitet.

    Der über Satellit bzw. Kabelnetz empfangen digitale Datenstrom ist ständigen
    Schwankungen unterlegen. Es handelt sich also um keinen konstanten Stream, wie
    er vom DVD-Player kommt.

    Möglicherweise geht der Humax-Receiver mit dem Ton-Datenstrom anders um.

    Der TechniSat-Receiver gibt diesen Stream unverarbeitet zur
    DolbyDigital-Anlage weiter. Diese ist dann für die Dekodierung des Tonsignals
    zuständig.
    Nun können, z. B. bei möglichen Datenstromschwankungen, die Korrekturstufen
    des Dolbydecoders das über Satellit/Kabel mitgesendete AC-3 Signal zu keinem
    funktionstüchtigem Datenstrom zusammenfügen.

    Überprüfen Sie bitte, ob Sie hierzu an Ihrer DolbyDigital-Anlage Einstellungen
    vornehmen können, Abtastraten, Puffereinstellungen u.ä., um eine
    Feinabstimmung zwischen den Geräten vorzunehmen.

    Am DigiPlus STR1 können Sie nur den DolbyDigital-Ausgang ein- oder
    ausschalten. Weitere Einstellungen sind nicht möglich.


    Mit freundlichen Grüßen

    Gabriele Brauer

    TechniSat Digital GmbH
    Julius-Saxler-Straße 3
    D-54550 Daun
    Tel.: 0 180 / 5005-910 (0,14 € / Min.)
    Fax: +49 - (0)6592 / 712-734

    Amtsgericht Wittlich - HRB 11561
    Geschäftsführer: Peter Lepper, Friedhelm Flamm
    USt.IdNr.: DE 149 932 421
    Steuer-Nr.: 27/43/666/0133/5
    http://www.technisat.de
     
  9. moses-hh

    moses-hh Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    AW: Tonaussetzer bei DolbyDigital

    Hallo wuerfel,

    ich kann deine Aussagen nur bestätigen. Eine Lösung habe ich ncoh nicht gefunden. Ich denke aber es gibt zwei:
    1) anderen Receiver einsetzen (habe ich getestet und alles ging)
    2) vielleicht hilft eine älter Firmewareversion odere ein zukünftige - nur woher bekommen?

    Mehr zum sehr fragwürdigen Support von technisat findest du in meinem Beitrag im thread

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...tzer-digit-hd8-mit-philips-led-fernseher.html

    Gruß moses-hh
     
  10. november62

    november62 Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    127
    AW: Tonaussetzer bei DolbyDigital

    Kann ich auch nur bestätigen ! Das liegt am Technisat-Receiver. Hatte einen technisat Receiver im Einsatz immer wieder mit Aussetzer von DD .
    Habe den Receiver rausgeschmissen und hatte dann keine Probleme .
     

Diese Seite empfehlen