1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ton nach dem remuxen sehr bescheiden

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Alderan, 16. September 2010.

  1. Alderan

    Alderan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1 (Sat)
    Technisat HD S2 Plus (Sat)
    Samsung LCD-TV
    Anzeige
    Hallo liebe Experten!

    Habe erstmals eine .ts-datei erfolgreich mit TS-Remux umgewandelt. Das Bild ist beim Abspielen mit dem Windows Media Player sehr gut, allerdings klingt der Ton doch sehr reduziert, so wie bei einem schlechten Internet-Video. Ist das immer so oder habe ich beim remuxen eine falsche Einstellung gewählt?

    Gruß vom Alderan!:)
     
  2. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Ton nach dem remuxen sehr bescheiden

    Im TSRemux-Arbeitsfenster werden entsprechend dem Ausgangsmaterial neben dem Videoinhalt zumeist mehrere Tonspuren angezeigt, evtl. testen, ob eine andere einen "bessere" Ton ergibt.
    Da du ja erfolgreich warst, sind also die Häckchen zumindest fürs Bild und dem (einen) Ton richtig gesetzt worden, sonst geht ja garnichts.
    Sollte im konkreten Fall nur eine Tonauswahl vorhanden gewesen sein, dann ist es eben so.
    Das Programm selbst ändert überhaupt nichts an den Inhalten, also auch nichts am Ton oder Bild. Es findet beim Wandeln lediglich eine Selektion statt, die dem persönlichen Auswahlumfang entspricht, z.B. kann man hierbei nicht benötigte Tonspuren herauslassen (praktischer Nebeneffekt sozusagen).

    "reduziert" klingender Ton kann auch ein Hinweis sein, dass es sich um einen DolbyDgital5.1- Ton handelt (Dateiformat xx.AC3), da diese mit deutlich niedrigerem Grundpegel (Grundlautstärke) angelegt sind, um nach oben zur Aussteuerungsgrenze mehr Dynamikreserven für die Mehrkanalklangeffekte sicherzustellen.
    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2010
  3. Alderan

    Alderan Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S1 (Sat)
    Technisat HD S2 Plus (Sat)
    Samsung LCD-TV
    AW: Ton nach dem remuxen sehr bescheiden

    Hallo ms3!

    Danke für die Antwort. Hatte alle drei angebotenen Tonspuren angeklickt. Mit reduziert meinte ich nicht leise, sondern so ausgedünnt, wie z.B. beim Skypen oder früher bei Team-Speak, eben stark datenreduziert. Originaldatei stammt von meinem Digicorder S2...:rolleyes:

    Gruß vom Alderan:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2010
  4. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Ton nach dem remuxen sehr bescheiden

    Kann denn der WindowsMedia-Player beim Abspielen die vorhandenen 3 Tonspuren auswählen? (ich benutze diesen fast nie, bzw. der Ton vom PC-Monitor/Notbook interessiert mich nicht)
    So könnte man feststellen, ob alle gleich "dünn" klingen.

    Egal welchen Receiver man zum Aufzeichnen benutzt, nicht nur wenn wir uns hier im Technisat-Bereich befinden, es wird immer alles so aufgezeichnet, wie es vom Sender kommt.
    Leider hast du nicht gesagt, was das für eine Aufnahme zum Testen das war.
    Die meisten Sender, z.B. die Öffentlich-Rechtlichen oder auch die "Haupt"-Privaten benutzen 192kBit/s für den Stereoton und für AC3 zwischen 384 bis 448kBit/s, da ist also nichts datenreduziert.

    Möglicherweise muss hier was am PC eingestellt werden?
    Oder mal den Ton an extern an einen Audioverstärker anschließen.
    Ich selbst habe von manchem Mitschnitt sehr gute Audio-CD's hergestellt, wie gesagt, nach dem remuxen so verwendet.
    Gruß
    ms3
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2010

Diese Seite empfehlen