1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tom Buhrows 100-Tage-Bilanz: "Wucht des Amtes hat überrascht"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.972
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach hundert Tagen im Amt äußert sich WDR-Intendant Tom Buhrow erstmals zu seinem Wandel vom Journalisten zum Manager.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.468
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Tom Buhrows 100-Tage-Bilanz: "Wucht des Amtes hat überrascht"

    Wenn das Herr Buhrows Aussage ist, bin ich zutiefst enttäuscht von ihm und gerade er als Jounalist kennt doch die Macht der Satzbildung und -Aussagen!
    Der Satz hebt sich selber auf! Entweder wusste er Tatsächlich um die Tragweite und Tiefe des Amtes, dann hätte er nicht überrascht sein dürfen, oder er war zu blauäugig ins Amt gegangen.

    Er soll sich nicht empören - die Aufgabe 'gebührt' den Anderen, sondern er als leitender Manager hat das Heft des Handelns in seiner Hand! So soll er es auch wenden und den WDR in seiner Sendervielfalt zu verschlanken und um Gelder einzusparen, die offenbar dringen benötigt werden. Nur sein zitierter Satz zerreißt sich selbst, und ihn gleich mit, in seiner Glaubwürdigkeit!
     

Diese Seite empfehlen