1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tips für die ZimmerAntenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von goto2, 1. Juni 2004.

  1. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    Anzeige
    Das häufigste Problem von schlechtem Empfang
    bei DVB-T ist die schlecht aufgestellt und abgestimmte Zimmer Antenne !

    - wie richtie ich optimal meine Zimmer Antenne aus.

    Die meisten gänigen Box haben im Setup Menü
    eine Option wo man die Feld Stäke der Sender
    ablesen kann,
    man nimmt ARD ZDF und RAL, Vox z.b.
    und richtet die Elemete solange aus,
    bis am die besten Ergenbisse hat.

    -wie stelle ich den Verstärker ein,
    (volle pulle ist nicht immer sinvoll)
    Hier regelt man so lange rauf und runter
    bis man das Optimum der Feldstärke hat,
    was dann die Box im Setup Menü auch
    anziegen sollte.

    -welche Zimmer Antenne kann man so empfehlen
    - was ist noch so zu beachten

    postest doch mal eure Erfahrungen :

    <small>[ 01. Juni 2004, 15:24: Beitrag editiert von: goto2 ]</small>
     
  2. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    habe grade eine Antenne (SV9210) zum testen bekommen und gleich aufgebaut,
    sieht aus wie eine auto fußmatte.
    dachte erst, naja das ding wird wohl nicht viel bringen, zu meiner überraschung funktioniert dieses garnicht mal zu übel.
    mit 86% an der wand hängent .
    mehr als 86% hatte ich mit einer herkömmlichen mit verstärker auch nicht geschafft bei mir im zimmer.

    Die normale Zimmer Antenne hatte mich etwas gestört, weil diese irgendwie immer
    etwas störte man diese nicht an der Wand im Zimmer befähigten kann.

    <small>[ 01. Juni 2004, 20:41: Beitrag editiert von: goto2 ]</small>
     
  3. digitaldope

    digitaldope Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Köln
    habe den skymaster dt500 und die unverstärkte technisat "digitenne".
    ca. 1200m sichtlinie zum sendeturm colonius.

    lustigerweise habe ich 97-100% signalqualität, wenn die antenne HINTER dem fernseher steht.
    wenn die antenne daneben steht und direkte sichtlinie (mit nur einer doppelglasscheibe dazwischen) auf den sendeturm hat, habe ich eher signale von 80-95% durchein .

    ich hatte eine alte einfache teleskopantenne, die - am besten im eingefahrenen zustand - auch in etwa die signalqualität von 80-95% brachte.
     
  4. HolgerG

    HolgerG Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    @goto2
    Die One for All SV9210 die schlechteste Antenne die ich getestet habe die ging direkt am nächsten Tag zurück.
    entt&aum Sie ist SEHR STÖRAMPFÄLLIG
    entt&aum Hat sehr schlechte empfangs Werte (sogar Aktiv)
    entt&aum Läst sich nicht ordenlich Richten durch diese Bauweise.
    entt&aum Hoher Preis bei der Leistung
    entt&aum Verarbeitung der Mittigen PVC Nähte ist auch nicht sehr schön.
    Die Empfangsleistung der Passiven OneForAll SV 9030 wesentlich besser. Am besten ist immer noch meine alte Schwaiger das ist ein Gewöhnliches Modell ca. 6 Jahre alt breites_ . Ähnlich der Axing TZA 1, die in der ct´am besten für den DVB-T empfang abgeschnitten haben.
     
  5. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    vieleicht war die kaputt?

    Also die ich hier an der Wand habe,
    heißen one for all sv9210
    Ich habe zwei davon hier an der Wand hängen,
    eine für den PC die anderen für TV.

    Bei der Antenne kann man unten den Antenverstäker abziehen wenn man will und das Kabel direct rein stecken und hat dann eine passive.
    Habe aber den Verstäker dran und angeschlossen.
    Also ich habe in den letzten tagen einigen Antenne ausprobiert.

    <small>[ 01. Juni 2004, 22:20: Beitrag editiert von: goto2 ]</small>
     
  6. digital-rossi

    digital-rossi Junior Member

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Sulingen
    Technisches Equipment:
    Wisi FTA OR 86
    Dachbodenantenne DVB-T KC 19
    FRITZ!-Box SL WLAN
    FRITZ!-WLAN USB STICK
    hallo leute,

    wohne im Randbereich Aussenantenne/Dachantenne, empfange aber im Gebäude mit Zimmerantenne (siehe unten) fast mit 100/100 % vom Sender Bremen. Ausgerichtet habe ich das Ding genauso wie goto2, fast wie früher beim analogen Empfang rumgeturnt bis ich den größtmöglichen Ausschlag der Balken hatte. Der eingebaute Verstärker ist zu 2/3 aufgedreht, bei vollem Aufdrehen geht die Empfangsleistung zurück.

    Das alles deutet darauf hin, das die tatsächliche Ausbreitung der Sendesignale größer bzw. weiter ist als in den Grafiken angegeben. Evtl. ist man bei den Empfangsprognosen nicht so scharf rangegangen, um Enttäuschungen vorab zu vermeiden.
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Wieso die Zimmerantemme ausrichten bei DVB-T einfach hinstellen wo platz ist ,
    habe meine OneForAll SV 9030 auf den Wohnzimmerschrank hinten in der ecke gepackt und fertig :)

    frankkl
     
  8. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    Ich habe se von der Wand wieder weg genommen
    und jetzt genau so platziert wo vorher
    meine Zimmer Antenne stand,
    also auf dem Regal leicht angewinkelt und ausgerichtet,
    habe jetzt auch um die 98 bis 100 %,
    diesen Wert hatte ich vorher mit
    anderen Antennen nicht geschafft,
    zu mal die anderen Antennen sehr empfindlich
    gegen Handy Einstreuung waren,
    die Flach Antenne ist ab recht gut gegen Handy Einstreuung abgeschmiert. Ich habe jetzt überhaupt keine Bildstörungen mehr, die vorher aber selten mal auftraten.

    Ok diese Antenne ist nicht billig,
    aber ihr Geld schon wert.
    Es ist einfacher diese Flach Antenne auszurichten,
    weil man nur ein Antennen Teil hat,
    und nicht so ein Ding, wo man in der Mitte
    und dann noch zwei Teleskop Antennen ausrichten muss.

    Kommt sehr darauf am, wie man wohnt,
    man kann diese Antenne ins Fenster hängen,
    oder die Antenne hinterm Schrank verschwinden lassen,
    muss man halt ausprobieren, wo man dem Besten Empfang damit hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2004
  9. digital-rossi

    digital-rossi Junior Member

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Sulingen
    Technisches Equipment:
    Wisi FTA OR 86
    Dachbodenantenne DVB-T KC 19
    FRITZ!-Box SL WLAN
    FRITZ!-WLAN USB STICK
    a' geh', der frankkl...........

    du wohnst ja auch quasi UM DIE ECKE vom Waller Fernsehturm, ODER???

    Bei mir ist es nun mal so, das das Signal an der Stelle, wo die Antenne jetzt steht am stärksten ist, basta.

    Bei den Handynetzen ist es doch genauso, das es hin und wieder Funklöcher gibt, auch da ist die Übertragung digital und doch kommt es immer wieder auf den Standort an!
     
  10. TieDomi

    TieDomi Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Berlin
    @ goto2

    Muss dir beipflichten! Ich bekomme alle Programme in der Wohnung nur mit der SV9210! Dazu muss ich sie flach auf ein Sideboard (wie 'n Unterstzter) legen!! Alles andere hat versagt:
    Digiflex TT1 passiv...
    OneForAll SV9030...
    C'T Eigenkonstruktion...
    Bei deisen Modelle können einige Sneder überhaupt nicht empfangen werden!

    Die AirStar-Karte in meinem PC, der im Dachzimmer steh, läuft dagegen mit der C't-Konstruktion Problemlos...
    Ich wohne nicht im Randgebiet! (Berlin/ Mariendorf)

    So unkompliziert ist diese ganze DVB-T Geschichte offensichtlich doch nicht.

    Gruß!

    Tie
     

Diese Seite empfehlen