1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tipp für guten separaten Verstärker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von ThomasH2, 4. April 2004.

  1. ThomasH2

    ThomasH2 Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    ich habe einen einfachen freistehenden 2xLambda/4 Dipol via RG157 Kabel und damit relativ guten Empfang in Berlin.

    Hat jemand schon mal einen externen Verstärker getestet? Zimmerantennen mit Verstärker fallen bei mir aus.

    Ich will keine Internetseiten abgrasen. Mich interessieren nur, wer schon gute Erfahrungen mit einem bestimmten Verstärker gemacht hat. Zur Not würde ich auch selbst bauen.

    Ich habe schon einen Fehlkauf (FP 8 IR) hinter mir. Ein 20db UHF-Verstärker. Leider brachte er bei mit maximal 0dB entt&aum (laut Feldstärkeanzeige des DVB-Tuners)
     
  2. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Bei ELV gibt es einen Hausanschlussverstärker für günstige 25 EUR. Er ist zwar nicht explizit als Antennenverstärker gedacht, bei ausreichenden Pegeln am Antennenfußpunkt gibt es aber keine Probleme. Und er ist fernspeisbar, d.h. Spannungszuführung über Antennenkabel.
    Die Daten:
    Hausanschluss-Verstärker-Set BVS 10-01
    Artikel-Nr.: 68-547-22
    Komplettes Hausanschluss-Verstärker- Set, bestehend aus Mini- Hausanschlussverstärker 20 dB, Netzteil, Fernspeiseweiche und Wandhalter.
    Durch die Fernspeiseweiche kann der Verstärker ohne Rücksicht auf einen nahe liegenden Stromanschluss an der elektrisch günstigsten Stelle montiert werden. Der Miniatur-Inline-Verstärker befindet sich in einem Gussgehäuse, er ist für den Bereich von 47 bis 862 MHz einsetzbar. Verstärkung 18–20 dB; Rauschmaß: ≤6 dB; Ausgangspegel max. 110 dB µV; Schirmungsmaß ≥90 dB. Entspricht EMV-Klasse A /EN 50083- 2/A1. Alle Anschlüsse nach FNorm.


    Cheers
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    1. Wenn du schon ein "relativ gutes" Siignal hast,
    was willst du dann noch verstärken? Ein übersteuertes
    Antennensignal ist auch bei DVB-T "schädlich".

    2. Ich musste zwei Receiver an eine Antenne anschließen
    und hab bei der Suche nach einem Verteiler sowas
    gefunden:

    ebay

    Ob der wirklich 18 db bringt, keine Ahnung! Jedenfalls
    ist es ein prima "Verteiler" für zwei Receiver
    an einer einfachen passiven Stabantenne.
     

Diese Seite empfehlen