1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tierischen Ärger mit Sky

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von bwue, 14. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bwue

    bwue Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    -done-
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2011
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Nochmal langsam...das Abo war am 30.11.11 beendet und Sky bucht wenige Tage später 30 Euro "zuviel" ab? Von was "zuviel"? Wenn kein Abo vorhanden ist, ist das nicht "zuviel", sondern durch rein garnichts gedeckt. Einfach zurückbuchen und zwar gleich morgen bei der Bank und sich das Geld für weitere Anrufe sparen. Wenn kein Abo und keine Rückstände existieren, hat Sky keinerlei Recht irgendwas abzubuchen und Du das Recht, das sofort zurückbuchen zu lassen. Karte und Receiver als "Pfand" behalten ist Pardon "Kindergarten". Schick den Krempel zurück, bevor für die Karte Inkasso kommt, buch die 30 Euro morgen zurück und spare weitere Nerven.
     
  3. ShiWi

    ShiWi Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Also generell denke ich mal, dass das Callcenter nicht zu Sky gehört, daher wird man dort auch so behandelt. Es ist mit Sicherheit ausgelagert und daher können die Agenten, die sich für 3,50 die stunde nur beschimpfen lassen auch zurück keifen. Klar mag dies niemand, es ist auch schädlich für Sky, aber so ist es halt in der Wirtschaft.

    Zu deiner Drohung, da würde ich es nicht drauf ankommen lassen, eher ein schreiben mit Zahlungsaufforderung von 10 Tagen abschicken und mit rechtlichen Konsequenzen drohen, die irgendwann auch angebracht sind. Schickst du die Sachen nicht zurück, werden sie dir mehr als 30 Euro abziehen, rechtlich gesehen sogar dann zurecht.
     
  4. tomcologne

    tomcologne Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Wenn das Abo beendet wurde und Sky dennoch abbucht, dann würde ich die Abbuchung bei der Bank stornieren lassen. Bei einem laufenden Vertrag ist das oft nicht klug (wenn auch berechtigt), da man Standardverfahren anstösst die u.U. zu Sperrung der Karte führen können. Hier droht mangels Abo aber nichts. Abbuchung stornieren, Receiver und Karte zurück an Sky. Fertig.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.646
    Zustimmungen:
    3.813
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Da das Abo schon am 1.11 zuende war (Klick) werden das wohl die Kartengebüren sein weil die Karte nicht zurückgeschickt wurde.
    Die Karte wird dann auch ganz gesperrt. Eine Stornirung der Abbuchung wird dann weitere Kosten verursachen die man dann auch noch zahlen muss.
     
  6. Guenter24

    Guenter24 Guest

    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Das läßt sich so pauschal nicht sagen.
    Es kann sein, daß auch nach Vertragsende noch Forderungen aus der Vertragszeit bestehen, die dann noch rechtmäßig abgebucht wurden.
    Daher sollte erst mal mit Sky geklärt werden, ob ein berechtigter Anspruch besteht oder ob es sich um einen Irrtum handelt.
    Direkt zurück buchen lassen, ohne Klärungsversuch ist kein guter Rat.
     
  7. ShiWi

    ShiWi Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Da liegst du aber falsch, wenn man dir zu unrecht Geld abbucht holst du es dir doch sofort zurück, oder? Denn auch da gibt es ja Fristen, irgendwann kann man die Sache nicht mehr stornieren.

    Sollte der Vertrag ausgelaufen sein, schick den Receiver und die Smardcard innerhalb der 2 Wochen zurück, am besten per Einwurf mit Rückschein, so bist du auf der sicheren Seite. Und was soll Sky machen, Inkasso wegen unberechtigter Forderungen? Solange man Kündigungsbestätigung und Kontoauszüge hat, die beweisen das Sky keine Forderungen mehr haben kann, hat Sky keine Optionen. Natürlich kann man noch ein Schreiben aufsetzten, welches die Probleme erklärt, aber nötig ist das nicht. Sollen Sie auf dich zukommen.

    PS: Eine Entschuldigung über den Fehler seitens Sky, am besten schriftlich ohne Werbung, wäre eine feine Reaktion. Dies würde zeigen, das der Kunde ein Mensch ist und Sympathie schaffen, aber ist ist wahrscheinlich nur ein Traum.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.646
    Zustimmungen:
    3.813
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Wer sagt denn das es zu unrecht abgebucht wurde?
    Die sind aber schon seit 4 Wochen abgelaufen!
     
  9. Guenter24

    Guenter24 Guest

    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Das sind ja alles Dinge im spekulativen Bereich.
    Allein die Aussage: "mein Vertrag ist beendet, trotzdem buchen die noch ab", gibt nicht genug Hintergrundwissen, um so bestimmt zu schreiben: "lass sofort zurück buchen!"
    Übrigends, zurück buchen ist bis zu 42 Tagen nach der Abbuchung möglich.
    Also ausreichend Zeit, die Umstände zu klären.
    Und wenn zurück gebucht wird, dann zu dem Datum, an dem abgebucht wurde. Es entsteht also kein finanzieller Schaden.
    Wenn sich aber herausstellt, daß die Buchung berechtigt war, wird die im Preisverzeichnis von Sky angegeben Rücklastgebühr fällig.
    Und das ist dann ein finanzieller Schaden, der bei etwas Besonnenheit vermeidbar wäre.
     
  10. Athlonpower

    Athlonpower Platin Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Tierischen Ärger mit Sky

    Die Stornierung einer Lastschrift ist bis 6 Wochen nach dem betreffendem Quartal möglich, bis dahin muß deine Bank auf deinen Antrag hin die Lastschrift zurückholen.

    Heißt dann allerdings auch, daß wohl genügend Zeit wäre, die Sache zu klären und zu erledigen,

    bei manchen Unternehmen, darunter fällt offenbar auch Sky, ist jedoch die Stornierung die effektivste Maßnahme, sonst rühren die keinen Finger, wieso auch, solange das Geld eingesackt ist.:wüt:

    Aber wie gesagt, die Zeit sollte bei "normalen" Unternehmen mehr als ausreichend sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen