1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Thomson Formatumschaltungs-Prob

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von andreehb, 24. April 2005.

  1. andreehb

    andreehb Neuling

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo!

    Habe seit einigen Tagen einen Thomson 16:9 TV (WE612). Bin sehr zufrieden mit der Bildqualität aber habe extreme Probleme mit der Bildformatumschaltung:

    Wenn ich die automatische Formatumschaltung aktiviere und eine 16:9 Sendung schaue funktioniert die Umschaltung zwar, aber sobald das Bild ein bisschen dunkler wird (Nachtszene o.ä.) schaltet der TV zurück in das 4:3 Format (habe also Balken). Wenn das Bild wieder aufhellt springt das Bild zurück in 16:9 (Balken weg).

    Anderer Fall: Ohne automatische Formatumschaltung kann ich zwar die passenden Formate manuell einstellen, dies zeigt jedoch keine Wirkung -> die Balken werden nicht weggeblendet bzw. Zomm kommt nicht.

    Auf Dauer ist das extrem nervig. Ich kann keinen Film ohne städigen Formatwechsel anschauen. Wer weiss Rat?

    Danke.

    Gruss
    andreehb
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Thomson Formatumschaltungs-Prob

    Automatik ist Automatik, was will man da machen?
    Ich schauen einfach immer mit einem festem Zoom.
     
  3. Markus-ol

    Markus-ol Senior Member

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    246
    AW: Thomson Formatumschaltungs-Prob

    Achte mal darauf, dass du im Satreceiver auch unter Einstellungen das TV-Format
    16:9 eingestellt hast und "Auto" bei Formatwahl. Bei meinem Humax kann ich sogar
    eingeben, was für ein TV "4:3, 16:9, Plasma, LCD etc.).

    vielleicht hilft das.

    und versuch mal, bei deinem Fernseher das mit der Helligkeit irgendwie über die Bildeinstellungen zu regeln und versuch mal ein anderes Scart-Kabel. Vielleicht hat das ja "ne Macke".
     
  4. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.621
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Thomson Formatumschaltungs-Prob

    Hallo Blockmaster, Automatik ist eben nicht gleich Automatik. Es gibt Hersteller, die hier tasächlich sparen,weil es auch tatsächlich Käufer gibt, denen Format und Bildgeometrie egal sind. Ich jedenfalls meide diese Hersteller. Eine gute Automatik an einem 16:9-TV muss mir die Tagesschau in 4:3 mit schwarzen Streifen rechts und links anbieten und den folgenden 16:9-Beitrag in 16:9, ohne dass ich irgendwie an der Fernbedienung rumfummeln muss. Bei einer anamorphen Ausstrahlung muss sich das Format schlagartig ändern, bei Letterbox sollte dann, wenn der TV erkennt, dass es also kein "richtiges" 16:9 ist, nach einigen Sekunden ein automatisches Zoomen erfolgen, aber ohne etwas abzuschneiden, oder in der Geometrie zu verändern.
    Was Blockmaster macht, ist in meinen Augen schwachsinnig !
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2005
  5. andreehb

    andreehb Neuling

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    17
    AW: Thomson Formatumschaltungs-Prob

    Hallo nochmal....

    also im Sat-Receiver ist alles richtig eingestellt - steht auf 16:9 TV.

    Das Kabel ist auch i.o., es erfolgt eine sofortige Umschaltung wenn echtes amorphes Format empfangen wird (DVD, oder z.B. ZDF gestern abend).

    Das Problem tritt bei nicht amorphen Material auf, also wenn der Fernseher die schwarzen Balken erkennen muss. Da scheint der Thomson sehr empfindlich zu reagieren - deshalb das Nachtsezenenproblem - der Bildrand wird nicht mehr erkannt und TV springt in das Basisformat.

    Hat denn keiner dieses Problem? An den TV Einstellungen zu spielen bringt nix. Ich könnte das Bild so hell machen, das es theretisch funktionieren muss - aber wer will schon so TV gucken.

    Hiiiiilfe! ;-)

    Gruss
    andreehb
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.051
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Thomson Formatumschaltungs-Prob

    Ich mag es halt nicht wenn der TV ständig das Format wechselt. Zumal es bei Automatik genau wie bei andreehb ist das bei dunklem Bild zu viel gezoom wird. Das vervt mich mehr als ein wenig verzerrung bei 4:3. Du schaust ja anscheinend auch Cinemascope verzerrt an.

    Und ich kann mir halt nicht vorstellen das das bei anderen Herstellern anderst ist. Wenn er schwarz erkennt, zoomt er halt. Mit Helligkeit kann man da überhaupt nichts machen, da die Helligkeit ja "kurz vor der Röhre" geregelt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2005

Diese Seite empfehlen