1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Mai 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wie am Wochenende bekannt wurde, kassierte Moderator Thomas Gottschalk mehrere Millionen für Sendungen von "Gottschalk live", die nie stattfanden. Bei den Öffentlich-Rechtlichen geht es aufgrund dieses möglichen Finanzskandals nun um die Glaubwürdigkeit.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. drstan

    drstan Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    verstehe die Aufregung nicht


    wenn man einen Vertrag über x Sendungen hat und dieser Vertrag vorsieht, dass bei Absetzung nach y Sendungen ein Betrag von z zu bezahlen ist, dann ist das so...


    wenn man einen befristeten Arbeitsvertrag hat und der Vertrag wird durch den Dienstgeber vorzeitig aufgelöst, hat man auch Anspruch auf Restentgelt für die vereinbarte Laufzeit... außer es gibt spezielle Entlassungsgründe
     
  3. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    1.592
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    Ich kann da jetzt auch keinen Skandal erkennen. Er wurde für x Sendungen verpflichtet und muss bezahlt werden. Wenn die ARD sich aus nachvollziehbaren Gründen entscheidet, seine Leistung nicht mehr in Anspruch zu nehmen, ändert sich daran nichts.

    Wenn Schalke di Matteo rausschmeißt, müssen sie ihn auch für die Restlaufzeit des Vertrages bezahlen.
     
  4. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    nur mit dem Unterschied das Schalke Di Matteo nicht mit Öffentlichen Geldern bezahlt!
    Für mich ist es ein absoluter Skandal, wie hier einmal mehr Geld zum Fenster rausgeschmissen wurde. Verstehe auch nicht, wieso das hier jetzt plötzlich kleingeredet wird. Wer handelt bei den ÖR eigentlich die Verträge aus? Die Putzfrau??
     
  5. joergus

    joergus Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    Die Putzfrau wäre nicht so dämlich.
     
  6. hdtv4me

    hdtv4me Gold Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    Zitat: Gottschalk hattte sich bei einem vorzeitigen Aus der Show das vollständige Honorar zusichern lassen. Gottschalk: ".wegen der Kohle mache ich das sowieso nicht." Ja - klar !
     
  7. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    1.139
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    Gottschalk in dem Fall vermutlich auch nicht direkt. Die Sendung selbst wurde nicht mit den damaligen GEZ-Einnahmen bezahlt, sondern wurde als Vorabendprogramm über Werbegelder finanziert.
     
  8. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    1.592
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    Auch für die öffentlich-rechtlichen Anstalten gelten die Marktgesetze, Gottschalck wird nun einmal nicht nach Tarifvertrag bezahlt. Meinst Du bei Schalke handelt die Verträge die Putzfrau aus?
     
  9. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    Sorry, aber wenn ich das schon höre! :rolleyes:
    Seit längerem schon ist klar, dass Gottschalk die Massen nicht mehr so zieht. Außerdem hat Gottschalk in seinem Leben so sehr von den ÖR profitiert, da kann man sicherlich von ihm ein Entgegenkommen bei solchen Versuchen mit einer neuen Show erwarten. Und wenn er das nicht will, dann gibt's auch andere. Aber ihm einfach mal die Kohle risikofrei in den A.. blasen, dass sollte in der heutigen Zeit der klammen Kassen ein absolutes no-go sein. Aber bei den ÖR arbeiten halt Leute, die keinerlei Gespür dafür haben. Für die wächst Geld irgendwie auf den Bäumen! :mad:
     
  10. drstan

    drstan Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Thomas Gottschalk: Debatte um Millionen-Abfindung

    sorry, aber die ARD wollte Gottschalk... und er hat die Bedingungen vorgegeben...


    dass die ARD ihm eine nicht funktionierende Show hinstellt, ist nur bedingt Gottschalks Schuld...


    und dass er mit Wetten Dass seit den 1990er von 20 Mio Sehern auf am Ende knapp 7 Mio abgesackt ist, war der ARD auch bekannt...


    von der ARD hat Gottschalk außerdem bislang nur begrenzt profitiert, er war immer ein ZDF-Mann... wieso also sollte er der ARD nun entgegen kommen?
     

Diese Seite empfehlen