1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

Dieses Thema im Forum "Film-, Serien- und Fernseh-Tipps" wurde erstellt von Shikon no Tama, 4. Januar 2005.

  1. Shikon no Tama

    Shikon no Tama Senior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bayern
    Anzeige
    Animes - Zeichentrick auf Japanisch

    Mit Zeichentrick- beziehungsweise Animationsfilmen verbindet der Zuschauer in den USA beziehungsweise in Europa in erster Linie Produktionen aus dem Hause Walt Disney.
    Außerdem gelten sie zumeist als Kinderfilme.

    In Asien stellt sich die Situation ganz anders dar.
    Dort zählt der Animationsfilm zu den erfolgreichsten Genres und seine Regisseure werden zu den ernstzunehmenden Künstlern gerechnet.

    Der Zeichentrickfilm ist dabei, erwachsen zu werden. Hauptgrund dafür ist der zunehmende Einfluss der japanischen Mangakultur, die in Europa und Amerika vor allem unter Erwachsenen immer beliebter wird. Das war nicht immer so: Lange Zeit wurden Comics und Zeichentrickfilme nur selten als ernstzunehmende Kunstform anerkannt: „Comic“– Für viele klingt das noch nach trivialen, schnell konsumierbaren Bildergeschichten für Kinder.

    Ganz anders ist das in Asien und vor allem in Japan: Hier gehören Animes (=Zeichentrickfilme) und Mangas (=Comics) seit jeher zur Erwachsenenunterhaltung.

    Denn während sich die großen amerikanischen und europäischen Zeichentrickproduktionen fast ausschließlich an ein Kinderpublikum richten, ist die thematische Bandbreite in Japan größer: von romantischen Märchen über Literaturverfilmungen („Das Tagebuch der Anne Frank“), von Science-Fiction-Filmen („Akira“, "Ghost in the Shell") bis hin zu pornografischen Animes (den „Hentai“) wird kein Genre ausgelassen.

    Sex und Gewalt werden zwar im Gegensatz zum amerikanischen Animationsfilm häufiger thematisiert, aber es wäre zu kurz gegriffen, die Animes, wie in der Vergangenheit oft geschehen, nur auf diese beiden Ingredienzien zu reduzieren.

    Denn es sind gerade die Märchenfilme, die den japanischen Animes in jüngster Vergangenheit neue Popularität verschafften.

    Denn spätestens seit „Sen to Chirion no Kamkakushi- Chihiros Reise ins Zauberland“, der 2002 den Kritikerpreis der Berlinale und 2003 gar einen Oscar gewann, sind Animes auch in Europa auf dem Vormarsch: In Cannes wurde dieses Jahr „Ghost in the Shell 2: Innocence“ präsentiert, in Venedig der neue Film von Kult-Regisseur Miyazaki "Howl's Moving Castle".

    Kein Zweifel, der japanische Zeichentrickfilm ist dabei, sich als Genre zu emanzipieren und von der Kritik als eigenständige Filmgattung anerkannt zu werden.

    http://www.arte-tv.com/de/film/Zeichentrick_20auf_20Japanisch/Programm/718266.html



    Im Rahmen dieses Themanabends,sendet Arte auch:

    Mittwoch 5 Januar 2004
    22.45 : Jin Roh

    Freitag 7 Januar 2004
    22.15 : Hayo Miyazaki und das Ghilbli-Studio
    23.15 : Ghost in the shell
    00.40 : Te Wei und der chinesische Anime




    Jin Roh
    Animation, Japan 1999

    Japan als fiktiver Staat in den 50er Jahren: In der Hauptstadt Tokio herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände.

    Eine Terrorgruppierung namens "Die Sekte" bekämpft die totalitäre Regierung.
    Diese hat eine Spezialabteilung der Polizei für den Kampf gegen den inneren Feind eingerichtet, die so genannte Hauptstadtpolizei.

    Sie setzt hochgerüstete Soldaten, die in ihrer martialischen Montur wie Kampfmaschinen daherkommen, auf die Attentäter an.

    Fuse aber ist einer dieser zur Unbarmherzigkeit dressierten Elitesoldaten. Bei einem seiner Einsätze verfolgt er ein "Rotkäppchen", ein Mädchen, das für die Rebellen Waffen transportiert.

    In der Kanalisation von Tokio treibt er sie in die Enge. Mit weit aufgerissenen Augen starrt die Kleine ihr Gegenüber an, ein Monster mit zwei rot glühenden Gläsern statt Augen in der Gesichtsmaske.
    Dann zieht sie den Auslöser einer Bombe.

    Wie durch ein Wunder kommt Fuse mit dem Leben davon, doch das Bild der blutjungen Selbstmordattentäterin lässt ihn nicht mehr los. Am Grab des Mädchens trifft er auf eine junge Frau, die behauptet ihre ältere Schwester zu sein.

    Sie entbrennt in Liebe zu Fuse und fleht ihn an, er solle mit ihr vor dem ganzen Wahnsinn fliehen. Fuse ist als Mitglied der geheimen Wolfsbrigade (Jin-Roh) in die Machtkämpfe und Intrigen verwickelt, die innerhalb des Polizeiapparates ausgefochten werden.
    Er steht vor einer Entscheidung.

    http://www.arte-tv.com/de/film/718174.html



    Ghost in the Shell
    Free-TV Premiere
    Animation, Japan, 1995

    In einem vom Internet regierten Japan der nahen Zukunft quält sich Major Motoko Kusunagi, ein ultraperfekter weiblicher Cyborg, mit Fragen nach dem eigenen Sein und Handeln.

    Sie ist wider Willen Mitglied einer skrupellosen Cyber-Polizei, die mit nahezu unbegrenzten Befugnissen für den Kampf gegen die Computerkriminalität ausgestattet ist.

    Als ihre Einheit auf die Spur des "Puppet Masters", eines geheimnisumwobenen, berüchtigten Hackers stößt, dessen Identität bisher nicht aufgedeckt werden konnte, setzt sich die junge Frau in den Kopf, in dessen Körper einzudringen. Sie möchte dessen Ghost (eine Art undefinierbares, seelenähnliches Ich) analysieren und so Antworten auf ihre eigenen existenziellen Fragen finden.

    http://www.arte-tv.com/de/film/Zeichentrick_20auf_20Japanisch/718342.html
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    BTW: Das lief auch schon mal auf VOX, also nichts mit FreeTV Premiere.

    Danke für den Tip. Hätte ich garantiert wieder verpasst.

    cu
    usul
     
  3. Shikon no Tama

    Shikon no Tama Senior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bayern
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Stimmt nicht.

    Vielle verwechseln GitS mit Jin Roh, was schon mal auf VOX lief, aber GitS lief da noch nie. ;)

    Und wenns anders wäre, würde hier irgend was von einer VOX Fassung stehen:
    http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=950

    So wie bei Jin Roh:
    http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=2804
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Hmm ein Grund diesen Tag nicht arte zu schauen :)
     
  5. Shikon no Tama

    Shikon no Tama Senior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bayern
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Kein Grund seinen nutzlosen Spam zu verbreiten.
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Kein Grund andere Meinungen nicht zu akzeptieren. Wenn ich jetzt "toll, darauf freu ich mich" geschrieben hätte, wärs kein Spam? :confused:
     
  7. Shikon no Tama

    Shikon no Tama Senior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bayern
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Und warum sehe ich in den anderen 62.260 Thread nix von deiner wertvollen meinung? :rolleyes:
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Hmm, ich war so davon überzeugt. Aber wenn du so sicher binst komme ich wirklich ins zweifeln :)

    Wahrscheinlich habe ich das mit der Armitage III ausstrahlung verwechselt. Ist ja zumindest das selbe Thema.

    cu
    usul
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Themenabend auf Arte 07.01.05 Über die Welt des asiatischen Zeichentrickfilms

    Wenn du uns mitgeteilt hättest aus welchen _besonderen_ Grund du auf keinen fall mit diesen Filmen in berührung kommen willst dann wäre es evtl. von einigen Interesse gewesen.

    Immerhin bestehen 90% des TV Programms aus Sachen die ich abschalte, wenn ich da bei jeder Erwähnung einer dieser Sendungen im Forum schreiben würde das _mich_ es nicht interessiert dann würde ich wahrscheinlich 50% aller Post hier verursachen ;-)

    cu
    usul


    BTW: Die Suche zeigt mir das du Matrix gut findest. Da verstehe ich nicht warum du den Film bei dem Matrix massiv geklaut (nicht negativ gemeint) hat so ablehnst ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2005

Diese Seite empfehlen