1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Thema Wirtschaftskrise bestimmt diesjähriges Medienforum NRW

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Köln - Die Wirtschafts- und Finanzkrise sowie die Umbrüche in der Medienlandschaft bestimmen in diesem Jahr die Themen des nordrhein-westfälischen Medienforums im Juni in Köln.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. GeisterBob

    GeisterBob Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Thema Wirtschaftskrise bestimmt diesjähriges Medienforum NRW

    Finanzkrise?

    Es ist August, eine kleine Stadt an der Riviera; Hauptsaison, aber es regnet, die Stadt ist leer.
    Alle haben Schulden und leben auf Kredit.

    Zum Glück betritt einer der noch reichen Russen eines der Hotels.
    Der Russe will ein Zimmer, legt 500€ auf den Tisch und geht, um sich das Zimmer anzusehen.
    Der Hotelchef nimmt die 500€ und rennt zum Metzger, um seine Schulden zu begleichen.
    Dieser nimmt die 500€ und rennt zum Schweinezüchter, um seine Schulden zu regulieren.
    Dieser nimmt das Geld und rennt zum Futterlieferanten, um seine Schulden zu reduzieren.
    Dieser nimmt das Geld und gibt es der Prostituierten , bei der er laufend auf Kredit war .
    Die nimmt das Geld und rennt zu unserem Hotelchef, um ihre Schulden für das Stundenzimmer zu begleichen.

    Genau in diesem Moment kommt der Russe zurück, sagt, das Zimmer gefalle ihm nicht, nimmt seine 500€ zurück und verlässt die Stadt.
    Niemand hat etwas verdient, aber die ganze Stadt hat keine Schulden mehr und schaut plötzlich wieder völlig optimistisch in die Zukunft...
     

Diese Seite empfehlen