1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

The Lego Movie

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Sky-Kunde2, 21. August 2014.

  1. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    Anzeige
    Ehrlich gesagt, war ich nicht gerade begeistert, als ich davon hörte, das über die Legosteinchen ein Film gemacht werden sollte. Umso überraschter war ich, das dieser Film in Amerika fast 260 Millionen Dollar eingespielt hat. In Deutschland haben ihn knapp über 1 Million Zuschauer angesehen. Ich muss sagen das der Film über einen gewissen Unterhaltungsfaktor verfügt, doch richtig überzeugt hat mich der Film dann doch nicht.


    Emmet ist eine ziemlich gewöhnliche Spielfigur. Er arbeitet als Bauarbeiter. Da trifft er die Spielfigur Wild Style, die auf der Suche von dem Besonderen ist. Der die Welt von Lord Business retten soll. Der will die Welt am Taco-Dienstag mit einer Waffe namens Scraggle vernichten . Doch leider stellt sich heraus, das Emmet gar nicht der Besondere ist. Können er und seine Freunde die Welt noch retten?

    Es gibt einige gelungene Gags bei diesem Film. Doch manchmal übertreiben es die Regiesseure ganz einfach mit dem Chaos ein bisserl. Manchmal würde man sich wünschen, man würde sich mehr Zeit lassen, um den Figuren mehr Raum zu geben. Alles wirkt so gehetzt und getrieben. Einzig und allein der pfiffige Twist am Schluss sorgt dafür, das der Film bei mir jedenfalls nicht total abstürzt. Denn es stellt sich heraus ACHTUNG Spoiler!!!

    , das diese ganze Geschichte aus der Fantasie eines Jungen stammt, der gerade mit den Legofiguren und Steinen von seinem Vater spielt. Der Vater sieht das ganze aber nicht als Spielzeug, sondern als Investition um Geld damit zu verdienen. Der Vater wird von Will Ferrell gespielt. So bekommt das Ganze dann doch noch einen anderen Dreh. Die Animation ist wirklich gut gelungen. Mir war der Film trotzdem teilweise zu chaotisch.

    Dafür gibts dann: 6,5/10
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2014

Diese Seite empfehlen