1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

The Invitation - Die Einladung

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 15. April 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.086
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Will (Logan Marshall-Green) und Eden (Tammy Blanchard) waren einst ein glückliches Paar. Nachdem die Beiden jedoch ihren gemeinsamen Sohn auf tragische Weise verloren, hat sich Eden ohne jede Vorwarnung und irgendwelche Spuren zu hinterlassen aus dem Staub gemacht. Zwei Jahre später taucht sie urplötzlich mit einem neuen Ehemann (Michiel Huisman) im Gepäck wieder auf und möchte sich als neuer Mensch mit ihrem Ex und all jenen, die sie einst zurückgelassen hat, aussöhnen. Bei einer Dinner-Party in dem Haus, das früher auch ihm gehört hat, wird Will allerdings das ungute Gefühl nicht los, dass Eden und ihr neuer Mann in Wahrheit ganz andere Pläne für ihre geladenen Gäste haben. Spielen ihm seine Sinne einen Streich oder ist Eden wirklich nicht das, was sie vorgibt zu sein und verfolgt finstere Ziele?



    MEINE KRITIK: Gute Genre Filme im Thriller und Horrorbereich trifft man heutzutage eher selten an, in Zeiten von Fortsetzungsorgien ala Purge/Sinister und Co oder unötigen Remakes wie Poltergeist, ist die Auswahl origineller Filme sehr begrenzt! Den einen oder anderen Überraschungsfilm trifft man meist lange vor regulären Kino/Blu Ray Start auf dem Fantasy Filmfest! Ähnlich geschehen bei '' The Invitation - Die Einladung ''! Die begeisterten Leute sind bei diesem Film eindeutig in der Mehrzahl, aber es gab von allen die Warnung vorher nichts über den Film weder in Text/Bild und Trailer in Erfahrung zu bringen!
    Daher habe ich mir den Film ohne jegliche Vorkenntnisse und Erwartungserhaltung angesehen und muss sagen Wau! The Invitation ist nicht nur raffiniert erzählt, sondern hält den Zuschauer bis zum Ende in Atem.
    Der kammerartig spielende Psychothriller kommt sehr schleichend und dialoglastig in Fahrt, entfaltet aber im weiteren Verlauf eine unheimliche Sogwirkung es liegt sozusagen den ganzen Film irgendwas in der Luft!
    Wer mal etwas anderes sehen will, sollte unbedingt einen Blick riskieren und kann damit einen Suspence/Paranoia Thriller erster Güte bewundern, der zum Ende aber mal richtig in Fahrt kommt!
    Bitte mehr davon, von mir richtig gute 7/10 Einladungen!


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2016
    seagal1 gefällt das.
  2. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    ...und noch ein amazon-Stream am heutigen Tag.

    Ein ungewöhnlicher Aufbau der Story und wie es der Titel bereits vorgibt mit einer noch seltsameren "Einladung". Die Gastgeber sind gleich zu Anfang sowas von suspekt und deren Verhalten eigentlich nicht mehr als normal zu bezeichnen. Es herrscht über den gesamten Zeitraum eine unheimliche, unheilschwangere Atmosphäre und neben unserem Hauptdarsteller Will merkt auch der Zuschauer sofort, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Leider spannt uns die Regisseurin Karyn Kusama über eine Stunde mit viel belanglosem psychedelischen Geschwafel auf die Folter, was aber ggf. als Grundlage für das nach ca. einer Stunde folgende zu werten ist. Dann geht es aber so richtig zur Sache. Welche Bewandtnis das Anzünden der roten Laterne von Edens neuem Ehemann David hat, bekommt man erst zum Ende präsentiert und da verschlägt es dem Zuseher den Atem.
    Es sind aktuell die kleinen, unscheinbaren Independentfilme, welche unsere Aufmerksamkeit verdienen. Diese liegen den sogenannten Blockbustern und den mir schon lange überdrüssigen CGI-Effektgewittern mit ausgewogenen, spannenden Geschichten um Längen voraus. Gleichzeitig möchte ich an dieser Stelle auch einmal meinem Filmfreund Hoffi danken, der mit seiner Filmauswahl sehr oft das richtige Gespür hat.
    Für diesen etwas außergewöhnlichen Film mit dem kleinen Wow-Effekt zum Ende ebenso 7/10 Punkte.
     
    Hoffi67 gefällt das.

Diese Seite empfehlen