1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

The Forest

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 1. Juni 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.971
    Zustimmungen:
    656
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Sara (Natalie Dormer) und ihre Zwillingsschwester Jess haben einen ganz besonderen Draht zueinander und fühlen es, wenn mit der anderen etwas nicht stimmt. So ist Sara auch ernsthaft alarmiert, als sie eines Nachts von ihrer Schwester in Not träumt. Sie findet heraus, dass Jess nach Japan gereist ist und dort den mysteriösen Aokigahara-Wald betreten haben soll, einen Ort, den Menschen aufsuchen, um Selbstmord zu begehen. Es heißt, dass die Geister der Toten des Nachts zurückkehren und abseits der Waldwege Unheil verbreiten. Sara reist ihrer Schwester hinterher und ist fest entschlossen, trotz aller Warnungen der Einheimischen nach Jess zu suchen. Gemeinsam mit einem Freund (Taylor Kinney) und dem Fremdenführer Michi (Yukiyoshi Ozawa) betritt die junge Amerikanerin den unheimlichen Wald…


    MEINE KRITIK: Das Horrorgenre war schon immer eines meiner Liebsten! Leider gibt es heutzutage wenig gute Filme aus diesem Bereich. Zuletzt fallen mir The Hallow und It Follows ein! Der Plot von The Forest klingt zwar gut, aber herausgekommen ist leider nur Stückwerk! Natalie Dormer aus Game Of Thrones gibt Ihr bestes, aber das rettet diesen Film auch nicht, zu bieder und spannungsarm kommt er für mich rüber! Ganz selten zuckt man mal zusammen und dann ist es meist schnell wieder vorbei! Der Cast außer Dormer ist ferner liefen. Den mysteriösen Aokigahara-Wald hätte man deutlich atmosphärischer wirken lassen müssen, da fehlte einfach das gewisse Etwas. Und so verirrt sich nicht nur Sara im dunklen Wald, sondern auch Regisseur Jason Zada, der wenige Schockmomente mit nervtötenden Jump-Scares mischt und gegen Ende auch im Endtwist mich nicht vor Angst erstarren lässt! Enttäuschende 4,5/10 von mir!



    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen