1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

The Canal

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 15. März 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.893
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Der Filmarchivist David (Rupert Evans) sitzt in einem Vorführraum und sieht sich alte Aufnahmen zu einem Mordfall an, der vor über einhundert Jahren in seinem eigenen Haus stattgefunden hat. Das mysteriöse Filmmaterial hinterlässt bei ihm ein mulmiges Gefühl, das ihn schon bald in seinem bislang so unbeschwerten Alltag begleitet. Als er dann auch noch herausfindet, dass seine Frau Alice (Hannah Hoekstra) mit ihrem Klienten Alex (Carl Shaaban) eine Affäre hat, gerät sein Leben endgültig außer Kontrolle. Bald darauf verschwindet Alice, doch als David seine Frau bei der Polizei als vermisst meldet, wird er schnell selbst zum Hauptverdächtigen. Während die Polizei mehr und mehr davon überzeugt ist, dass David seine Frau umgebracht hat, versucht er zu beweisen, dass eine geisterhafte Präsenz in seinem Haus ihr Unwesen treibt und für das Verschwinden von Alice verantwortlich ist...


    MEINE KRITIK: Bei der Masse von Genre Filmen, gibt es immer mal wieder Filme die anders sind und überraschen. So auch '' The Canal ''. Natürlich ist hier Ivan Kavanagh nicht der ganz große Wurf gelungen, zuvieles wirkt banal und in sich nicht rund, aber sein erster Ausflug in neue Gewässer hat das gewisse Etwas. Durch die alten Videofilme, wird Vergangenheit und Gegenwart ineinander verschmolzen und Realität und Film geben dem Zuschauer Rätsel auf, da vieles verwirrend wirkt. Das Ende ist jetzt nicht die größte Überraschung, aber irgendwie auch logisch. Kein Meilenstein in Sachen Grusel und Psychothrill, aber ein ziemlich interessanter und stranger
    Film im Genre Einheitsbrei aus Irland, der mich in gewissen Phasen auch an '' The Ring '' erinnerte, aber trotzdem eine eigene Linie fährt. 6/10


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen