1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TFT Monitor Antiglare Folie abziehen, um ihn zum Glänzen zu bringen ?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von brixmaster, 20. September 2018.

  1. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.793
    Zustimmungen:
    5.169
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Auna Mini Anlage mit DAB+/Internetradio und CD
    Anzeige
    Für schönere Farben und brillanteres Bild, die Nachteile sind mir bekannt.

    Also nirgendwo gibt es Monitore mit glänzenden Panel, aber ich habe gelesen, das jeder Monitor von der Herstellung ein Panel mit spiegelnder Bildschirmoberfläche hat, wo der Hersteller noch eine Folie aufbringt, um den von der Mehrheit gehassten Spiegeleffekt bei Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

    Zudem sollen so User Kratzer entfernen haben, da diese sich ausschließlich in der Trägerfolie befanden.

    Die Idee wäre, den Monitor zu öffnen, und die Folie abzuziehen.
    Modell : S24D390HL
    Garantie abgelaufen.

    Macht das Sinn, oder ist da das Risiko gegeben,
    das durch das Abziehen der Folie das Gerät ein
    Kandidat für die Tonne wird ?
     
  2. rombus

    rombus Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VDSL 50MB
    MR 300 Typ A
    Panasonic TX-P42U20E
    Denke mal nicht dass das funktioniert. Also beim Laptop hatte ich mal das LCD auseinander genommen. Sah eher wie eine matte Folie aus, nichts Geklebtes und dann kam sofort die Folie die das Licht verteilt. Komm jetzt nicht auf die richtige Bezeichnung, hat auf der einen Seite diese Rillen. Difuser?
    Beim Monitor weiß ich es nicht. Allerdings wenn es verklebt ist, dann bestimmt richtig. Soll heißen, beim Entfernen, wenn du es überhaupt abbekommst, bleiben bestimmt Kleberückstände übrig. Und die dann wieder entfernen....
    Ist es ein Monitor der eh weggeschmissen werden würde? Dann probier es. Ansonsten würde ich Abstand nehmen.
    Man könnte noch überlegen den dann ohne die matte Folie zu betreiben. Müsste man bloß schauen wie man das "LCD-Päckchen" gut wieder zusammen bekommt ohne das es im Rahmen wackelt, da ja dann ein paar Zehntel der Foliendicke fehlen.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    117.853
    Zustimmungen:
    6.712
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das ist aber die Rückseite. ;)
    Das sollte kein Problem sein, das bekommt man ab.
    Aber die Folie die da immer aufgeklebt ist ist auch gleichzeitig die Polarisationsfolie ohne die man kein Bild sehen kann.
     
  4. rombus

    rombus Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VDSL 50MB
    MR 300 Typ A
    Panasonic TX-P42U20E
    Ja natürlich sind die Rillen auf der Rückseite.
    Was die Folie betrifft kann ich jetzt nicht mehr sagen, ob das gleichzeitig der Polarisationfilter war.
    War damals froh die sch... Glasreinigerflüssigkeit weitgehend entfernt zu bekommen.
    So ist das, wenn plötzlich vom Freund der Schrei kommt: "was ist das", nachdem mit Glasreiniger der Bildschirm eingesprüht wurde. Macht man ja eigentlich in dem Fall aufs Tuch, damit nichts ins Display läuft. Wie nennt man das "Hochsaugen" durch die Rillen: Kapilarwirkung? ;-))
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    117.853
    Zustimmungen:
    6.712
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja.
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.793
    Zustimmungen:
    5.169
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Auna Mini Anlage mit DAB+/Internetradio und CD
    Habe mal versucht das Gehäuse zu öffnen. (hat keine Schraube)
    Und trotz dessen das ich Öffnungswerkzeug besitze (wo ich schon div. Akkus bei SM und Tabl. für Bekannte getaucht habe) war nichts zu machen.
    Mit Gewalt ginge es wohl, aber da würde dann das Gehäuse paar Risse bekommen. Also lasse ich es.
    Also solche Dinger sind extrem wartungsunfreundlich... Wegwerfteil im Falle von Defekt.
    Es gibt zwar ein Service Manual - kostet ab 20€ als PDF. Ich lasse es. :rolleyes:
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    962
    Punkte für Erfolge:
    123
    Mit der nötigen Erfahrung und Vorsicht bekommt man gerade die größeren Geräte wie Monitore schon geöffnet, ohne dass man wesentliche Spuren hinterlässt. Braucht man eine Menge an chipkartenähnlichen „Hilfswerkzeugen“ und das sind bei mir die kleinen Plastikkalender im Scheckkartenformat für die Patienten bei uns in der Firma. Kann ich Unmengen von bei Bedarf verschicken. Für den ersten Schritt des Gehäuseöffnens muss man vielleicht erstmal ein paar Plastikkarten mit einem Messer etwas an einer Kante „anspitzen“. Kurz bevor man das Gehäuse ganz öffnen kann, stecken da schon mal 5...10 Plastikkärtchen rundum im Spalt zwischen beiden Gehäusehalften.;):)
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    117.853
    Zustimmungen:
    6.712
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich nutze dafür auch gern Eisstiele aus Holz. ;)
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    962
    Punkte für Erfolge:
    123
    Da hat man dann aber keine große Hebelkraft, weil die vorher brechen.;)

    Ja, hat so jeder seine praktischen Erfahrungen, die Gehäuse ohne Schrauben zu öffnen.:)

    Was auch gut verwendbar sind, sind die verschiedenen Plastik-Hebelwerkzeuge aus dem Automobilbereich zum Entfernen von Innenverkleidungen.
     
    Gorcon gefällt das.
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    117.853
    Zustimmungen:
    6.712
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja, aber die Dinger hinterlassen keine Kratzer.
    Ich habe zwar hier so ein Werzeugset zum öffnen von Gehäusen, aber das taugt noch weniger. Lange Daumennägel gehen zum Öffnen ansonsten noch mit am besten. :D
     

Diese Seite empfehlen