1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Kerim, 5. Oktober 2006.

  1. Kerim

    Kerim Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hi Leute,
    habe leider gesucht doch keine Antwort gefunden... ich habe einen Notebook wo ich einen TFT Samsung SyncMaster960BF angeschlossen habe.

    Nun würde ich gerne damit auch fernsehen, jedoch ohne den PC jedesmal laufen zu lassen. Da mein Notebook doch recht laut geworden ist, würde es nur stören das Notebook dabei laufen lassen zu müssen.

    Meine Idee ist wo man mir im Fachgeschäft auch sagte das es zu realisieren ist das ich einen digitalen Kabelreceiver anschliesse, nur finde ich keinen mit einem VGA- oder DVI-Ausgang für den TFT. Oder doch lieber eine TV-Box kaufen, da finde ich jedoch nur analoge und keine digitalen TV-Boxen. Soweit ich weiss sendet Kabel BW ja nur in digital.

    Jemand einen kostengünstigen Tip?
     
  2. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Ort:
    Süddeutschland
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Viele Möglichkeiten stehen hier:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=122857
    Schade, daß Du Dir nicht gleich den Samsung Syncmaster 940MW gekauft hast :(
    Dann wäre es jetzt einfach!
    Was hast Du denn bisher?
    Kabel, Satellit, terestrisch?
    Und digital, oder analog?
     
  3. Kerim

    Kerim Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    11
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Das war vor paar Wochen ein Angebot von Saturn, den Monitor hab ich für 250 Euro mitgenommen, hatte vorher einen 17er Sony gekauft und den dann umgetauscht.

    Habe Kabel BW, die senden inzwischen digitales Kabelfernsehen. Ich überlege mir einen DVB-C-Receiver zu kaufen und dann mit einem Scart-VGA-Kabel es auf meinen TFT zu laden. Hab aber gehört das es nicht so gut sein das Bild weil Scart in 50 Hz ausstrahlt und es dann erst in 60 Hz umgewandelt werden muss, oder so ähnlich. Mein TFT hat ja einen VGA- und einen DVI-Eingang, und ein Scart-DVI-Kabel hab ich noch nicht gesehen. Das Kabel jedoch kostet auch wieder 20 Euro, dann auch noch keine gute Bildqualität ist doch schade.

    Könnte ja einen HDTV-Receiver kaufen, aber 400 Euro sind mir einfach zu teuer, einen HDMI-DVI-Adapter hab ich auch schon gesehen. Maximal würde ich gerne 100 Euro ausgeben :rolleyes:

    Den Link les ich mir eben mal durch, danke :)
     
  4. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Ort:
    Süddeutschland
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Die SCART-VGA-Kabel werden in Deinem Fall nicht funktionieren, da Dein Monitor wahrscheinlich mindestens 60 Hz und ein Vollbild braucht. Mit 50Hz und Halbbild (interleaved) kommen nur Beamer und spezielle Monitore klar.
    Da kannst Du Dir das Kabel sparen...es wird nicht tun und ist auch nur speziell für Beamer hergestellt.
    Selbst mit Sync-Stripper wird da nix gehen. Du brauchst auf jeden Fall eine dazwischen eine dieser Boxen, die das Signal umwandeln, oder einen DVB-C-Receiver mit VGA, oder HDMI-Ausgang.
    SCART-DVI gibt es nicht, da SCART analog und DVI digital ist.
    Der Syncmaster 940MW hat mich 340 Euro gekostet...das wären 90 Euro mehr gewesen. Wie gesagt schade. Umtauschen wird wohl nicht mehr gehen, oder?
    An Deiner Stelle würde ich dann doch überlegen den Laptop laufen zu lassen.
    Selbst diese Zwischenschalt-Boxen kosten einiges und können nur Video, oder S-Video als Eingang und kein RGB, insofern wird da das Bild nicht so berauschend sein.
     
  5. Kerim

    Kerim Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    11
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Danke für die ausführliche Antwort... ja die 90 Euro mehr hätten sich wirklich gelohnt, aber das kommt davon wenn man mal eben ein Schnäppchen machen will :rolleyes:

    Du meinst also ich brauch einen Receiver der dann das richtige Signal an den TFT senden kann. Das mit dem Kabel war sowieso so ein Halbding, so zwischenlösungen taugen selten wirklich was. Hm, die D-Boxen sind doch bei eBay recht günstig zu haben, glaubst den könne ich an den TFT anschliessen?

    Oder brauch ich da schon einen HDTV-Receiver? Weil einen Digital-Receiver mit VGA-Ausgang kenne ich persönlich nicht... und was wäre den da zur Zeit die kostengünstigste Lösung die auch was taugt?

    By the way, nochmal danke für die ausführliche Antworten, ich habe selbst im Internet recheriert aber irgendwie komme ich da über einen HDTV-Receiver für 400 Euro nicht raus, also den Humax 1000 mein ich da konkret.
     
  6. H2O

    H2O Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    660
    Ort:
    Süddeutschland
    Technisches Equipment:
    Hyundai HSS-880HCI umgebaut zu Kathrein UFD 580 Firmw. 2.05 mit Seagate DB35.1 300GB CE ST3300831ACE intern mit 19" Medion DVD/DVB-T-Fernseher
    ----
    Im PC: Technisat SkyStar2 TV PCI + Vollversion DVB Viewer.
    ----
    DLP-Beamer Acer PD 525D,
    Panasonic Viera TX-L42WT50E, Panasonic DMR-BST721
    ----
    Alles an 6 Ausgängen eines Octo-LNB mit 85er-Schüssel.
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Sorry, welche digitalen Kabelreceiver über einen VGA-Ausgang, oder DVI-Ausgang verfügen, kann ich Dir nicht sagen. Bei einem HDMI-Ausgang (und auch eventuell beim DVI-Ausgang) solltest Du noch kontrollieren, ob Dein Monitor auch mit dem HDCP-Kopierschutz zurecht kommt. Sonst bleibt der Bildschirm dunkel.
    Mein Syncmaster 940MW kann am DVI-Eingang jedefalls HDCP verarbeiten. Das steht sogar direkt an der Buchse.
    Vielleicht fragst Du mal im "Digital-TV über Kabel"-Forum, ob es entsprechende Geräte gibt: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/forumdisplay.php?f=11
     
  7. Kerim

    Kerim Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    11
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Auf der Samsung HP habe ich nichts erkennen können das mein TFT HDCP verarbeiten kann, daher hab ich mal ne Mail an Samsung geschrieben, wäre schon blöd... auf der Buchse steht nur DVI :shit:
     
  8. Kerim

    Kerim Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    11
    AW: TFT fernsehen ohne PC(TV-Box/Kabelreceiver)

    Samsung hat geantwortet: " Ja, der Monitor ist HDCP faehig..." :)

    Sehr schön, jetzt mal schauen was ich machen kann, das hätte mich wirklich geärgert...
     

Diese Seite empfehlen