1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TF1-Präsentator "PPDA" geht - Gewerkschaft sieht Sarkozy am Werk

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    Paris - Die Ablösung des wichtigsten Nachrichtenjournalisten des französischen Fernsehens hat in Frankreich eine Debatte über eine Kontrolle der Medien durch Präsident Nicolas Sarkozy ausgelöst.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: TF1-Präsentator "PPDA" geht - Gewerkschaft sieht Sarkozy am Werk

    Ja ja darüber wird spekuliert, genauso wie darüber, dass die neue Nachrichtenfrau Laurence Ferrari möglicherweise auch mal mit Sarkozy angebandelt hat.
    Fakt ist: TV und Radio in Frankreich wird von der Regierung gesteuert. Dabei ist es egal, ob es sich um öffentlich rechtlich oder kommerzielles Fernsehen handelt. Und die Chiracisten werden und wurden durch Sarkosisten ersetzt, das ist auch sicher.
    Nur ist PPDA 60 Jahre alt und wollte noch 3 Jahre weiter machen, das passte den neuen TF1 Gewaltigen nicht und deshalb hat man ihm am Sonntag während des Tennis Finales mal eben ne SMS geschickt. Das ist allerdings nicht die feine französische Art.
     

Diese Seite empfehlen