1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TF 5200c - Fehlkonstruktion...

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von petermuc, 6. Juni 2006.

  1. petermuc

    petermuc Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    65
    Anzeige
    Hallo, wollte hier mal meinen Frust über den Kabel Topfiel 5200c loswerden. Habe das Gerät vor ein paar Wochen gekauft, und muss mich seit dem fast nur ärgern. Wegen:

    1. Für die Installation (Sender programmieren usw.) braucht man mindestens ein Informatik Studium - ist wörtlich zu nehmen...
    2. Die Bedienung ist relativ umständlich. Sachen die so einfach sein könnten, sind kompliziert gelöst.
    3. Fast alle Filme, die ich auf privaten aufnehme, sind verschlüsselt, und das Gerät nimmt sie natürlich auch so auf, d.h. ich kann ich mir nicht anschauen, oder noch besser, das Ende fehlt. Dass das Gerät auch entschlüsseln kann, ist klar, aber ich frage mich, warum nimmt es dann nicht gleich unverschlüsselt auf.
    4. Wenn nicht die Verschlüsselung das Problem ist, ist das Ende trotzdem nicht drauf, weil wie so oft bei öffentlichen überzogen wurde und der Topfield das natürlich nicht im EPG erkennt. Mann kann natürlich nicht einstellen, dass er immer 30 min länger aufnimmt, außer man hat ein Informatikstudium und installiert sich irgendwelche Zusatzhacks.
    5. Das Ding wird sau heiß. Es 'hängt' bei uns im Regal, also stört mich das nicht so sehr.
    6. Die Fernbedienung ist, wie das Gerät selbst, recht unschön, was natürlich - vor Allem bei der Fernbedienung - der Bedienunerfreundlichkeit schadet.
    7. Auch sehr ärgerlich ist, dass bei einer programmierten Aufnahme nicht nur das Gerät anspringt, sondern auch der Fernseher, und der läuft dann die ganze Nacht durch. Muss nicht sein, das machen andere Geräte ja auch nicht.
    8. Mann kann bei 16:9 Fernsehern nicht mit der Fernbedienung von Topfielf den 'Zoom' steuern.
    9. Damit verwandt und ebenfalls nervig ist, dass die Infofenster etc. natürlich so liegen, dass man sie im 16:9 Format nicht sieht (also muss man immer mit der Fernbedienung vom Fernseher umstellen). Das kann man zwar angeblich einstellen, hat bei mir aber auch nichts gebracht.
    10. Die Bildqualität ist zwar in Ordnung, aber nicht der Hammer. Da wird mir gesagt, das liegt daran, dass LCD Fernseher immer nur bei einer bestimmten Auflösung gut anzeigen, und da kann ich "irgendwie" rumprobieren. Wieder, wie kompliziert muss es denn noch sein?
    11. Um die Aufnahme bei Sendern zu programmieren, die kein EPG bieten, sollte man sich Zeit nehmen, die Uhrzeit lässt sich nämlich nur in Schrittgeschwindigkeit einstellen.
    12. Das Bedienkonzept ist nicht durchdacht...

    so könnte ich wahrscheinlich noch etwas weiter machen, auch wenn ich zugeben muss, dass ich gerade etwas genervt bin, da ich meinen xten Film nicht zu Ende sehen konnte, weil ProSieben natürlich genau dieses so verschlüsselt. Wir überlegen uns derweil das Gerät wieder loszuwerden und auf DVB-T umzuschalten. Würden dadruch zwar auf Kabel 1 verzichten, aber ein privater weniger ist mir grad recht. Würden sogar Kabel weiter zahlen, nur für das Radio, weil es für DVB-T nämlich ausgereifte Geräte gibt, wie ich es selbst schon erlebt habe.

    Dank fürs Zuhören ;-)
     
  2. Gerti

    Gerti Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Hi!

    Kann ich so nicht stehenlassen.
    Installation - Kanalsuchlauf - Quickscan - fertig!
    Kann eigentlich jeder Erstklässler...und konnten auch alle anderen ohne Informatikstudium problemlos...

    Kann ich auch so nicht stehenlassen.
    Die Bedienung ist einfach...mit den Tasten 1-0 kannst Du einen Sender wählen, mit den Tasten P+, P- die Sender hoch/runterschalten...wie bei allen anderen auch.

    Der Grund dafür ist, dass Du ansonsten in der Zeit der Aufnahmen nichts anderes verschlüsseltes schauen könntest, da das CI für die Aufnahme gebraucht würde. Das Quicktimer-TAP (kann auch jeder Mensch ohne Informatikstudium installieren) kann hier helfen.

    Dann beschwere Dich bei den Sendern...die überziehen ja.
    Zudem ist es ja wohl nicht wirklich schwer, drei Minuten manuell anzuhängen.
    Eines der EPG-TAPs oder TimerExtend (kann auch jeder Mensch ohne Informatikstudium installieren) kann hier helfen.

    Das liegt an der verbauten Platte...da ist Dein Händler für verantwortlich.
    In dem Gerät befindet sich eine Festplatte und die muß nunmla genug Platz nach oben haben, damit warem Luft abziehen kann.

    Was ist daran unschön?
    Das Steuerkreuz liegt genu auf Daumenhöhe...also ideal für die "blinde" Bedienung...

    Das liegt an Deinem Fernseher...schalte dort aus, dass er auf Schaltspannungen am Scart einschalten soll.

    Warum auch? Was hat der Topfield mit der Bedienung Deines Fernsehers zu tun?

    Wenn Du die InfoBox nach oben schiebst, dann kommt der Fortschrittsbalken nach unten...klappt bei allen anderen komischerweise problemlos.

    LCDs sind nun mal schlecht vom Bild. Eine Röhre ist ganz klar besser.
    Einfach alles an Bildverbesserern ausschalten, die der Fernseher anbietet...aber auch hier gilt: Was hat da mit dem Topfield zu tun?

    Ist schlichtweg Blödsinn...
    Die Startzeit kann direkt über die Zahlentasten eingegeben werden und die Laufzeit wechselt beim halten der Taste nach ca. 1 Sekunde in 5 Minutensschritten und nach weiteren 1 bis zwei Sekunden in 10 Minutenschritten.

    Nur weil Du damit nicht klarkommst?
    Alle anderen kommen sehr gut damit klar...

    Gruß,
    Gerti
     
  3. petermuc

    petermuc Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    65
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Danke erstmal für die Hilfe, werde einiges davon mal probieren. Aber ganz so einfach ist es auch wieder nicht, habe mich ja schon ausführlich in diesem Forum erkundigt, wie ich die einzelnen 'Macken' umgehen kann, und manches erfordert nunmal - sagen wir - ausgereifte technische Kenntnisse, weil es von Topfield einfach - sagen wir mal - suboptimal gelöst wurde. Last but not least muss gesagt werden, bedenkt man, dass der Topfield neben dem Humax die einzigen beiden Geräte in Deutschland (mit ausnahme einiger 1000+ EUR HomeEntertainmet Computer oder so) die EINZIGEN beiden Geräte für digitalen Kabel Empfang mit Festplatte sind, will ich dem Markt mal die Schuld geben, der ist nämlich ohne jede Frage versaut.
    Wollte einfach nur einmal alle negativen Kritikpunkte zusammenfassen, die mir aufgefallen sind, muss ja schließlich auch in so ein Forum.
     
  4. SPACEart

    SPACEart Senior Member

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    254
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Prima, dass Du nun wieder etwas besänftigt bist.

    Ich möchte Dir auch sehr empfehlen, mal direkt im Topfield-Forum vorbeizuschauen, dort wird einem immer sehr schnell und sehr nett geholfen:
    http://www.topfield-europe.com/forum/

    Ich habe meinen Kapel-Topf (so nennen wir die Kiste hier überall) auch erst seit ca. 4 Wochen und habe mich am Anfang an diese kleinen Zusatzprogramme (TAPs) auch nicht herangetraut.
    Inzwischen möchte ich sie aber wirklich auf keinen Fall mehr missen.
    Und es ist wirklich viel einfacher, als man glaubt (auch ohne Studium).

    Gruß
    Ingo
     
  5. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    Andernach
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Auch ich möchte gerade noch ein paar Dinge zum 5200 loswerden (weil ich mit dem Gerät sehr zufrieden bin).

    1. Zu deinen Kanalsuchlaufproblem

    Es stimmt, das es schade ist, das TOPFIELD leider keinen Installationsassisitenen im Kabeltopf verbaut hat, der einen direkt in den Kanalsuchlauf bringt. So muss man erst ins entsprechende Menü. Allerdings ist das in der Anleitung auch beschrieben.
    Und der automatische Kanalsuchlauf ist zur Zeit (und das betone ich) wirklich nicht der beste. Aber auch da gibt es Workarounds. Wie SpaceART schon geschrieben hat, sind die auch alle im Offilziellen TOPFIELD Forum beschrieben.

    Zu der 16:9 Problematik: Wie Gerti schon geschrieben hat, ist durch ein Verschieben der Infobox nach Oben dieses Problem relativ gut in den Griff zu bekommen. Auch ich habe einen 16:9 Fernseher und sehe auch im 16:9 Zoom Modus alles.
    In übrigen bemängelst Du ja, das der Topfield nicht den Fernseher umschalten kann. Ich persönlich habe noch kein Gerät (außer den Topfield) gefunden, welches das kann. Der Topfield hat zwar hier einen kleinen Fehler, das er immer ein WSS Signal schickt, was automatikfunktionen im Fernseher deaktiviert, aber auch hierfür gibt es eine Lösung: Und die nennt sich WSSKiller. Das ist ein kleines TAP, welches entweder nur das WSS Signal abschaltet (dann kann der Fernseher wieder erkennen ob gezoomt werden muss), oder aber, und das ist IMHO einmalig, der TOPFIELD übernimmt die Erkennung und schaltet dann den Fernseher auf Zoom, Anamorph oder 4:3 (für Leute wie mich, deren Fernseher keine eingenständige LB Erkennung haben einfach genial).

    Temparaturproblem: Habe ich mit meiner Platte nicht. Das Problem liegt wahrscheinlich wirklich, wie Gerti schreibt an Deiner Platte. Ich kenne da ein paar Plattenmodelle, wo man Spiegeleier drauf braten kann.

    FB: Geschmackssache. Ich finde sie eigentlich sehr gut. Hatte vorher eine Nokia-Dbox 2. Hier fand ich die FB auch OK. Meine Mutter hatte eine SAGEN DBox und hier war die FB Müll. Die OK Taste ganz woanders etc. Meiner Mutter kam damit aber klar... Deswegen Geschackssache. Und im Notfall gibt es ja Programierbare FB (wobei ich die von TOPFIELD eindeutig zu den besseren zähle).

    Programierung. Im Prinzip hat Gerti auch hier recht. Was kann der TOFIELD dafür, das Sender keinen EPG haben bzw. sich nciht dran halten. IMHO hat z.B. der Humax gar keine Möglichkeit, ohne EPG Programiert zu werden (wenn doch, sorry, habe es beim 9800 damals nicht gesehen). Ausserdem gibt es auch dafür Hilfe. Die EPG Taps können es IMHO alle. QuickTimer kann es IMHO oder auch Improbox. Um nur ein paar möglichkeiten zu nennen. Und gerade die TAPs machen den TOPFIELD ja 'einzigartig'.

    Was hattest Du noch angesprochen ? Ach ja, das Verschlüsselungsproblem.
    Auch hier ist der TOPF IMHO relativ unschuldig. Bis Februar gab es nie Probleme. Aber durch die Hacker, die meinen, sie dürfen alles, hat PREMIERE z.B. etwas an seiner Verschlüsselung gedreht. Jetzt kann man maximal 24 Stunden lang eine Sendung entschlüsseln. Sendungen von DigitalFree (KDG) gehen ca. 2 Wochen. Auch dann bleibt der Bildschirm Dunkel.
    Mölglichkeiten: Versuchen unverschlüsselt aufzunehmen (also nicht Zappen etc.) oder zügigs nachträglich entschlüsseln (durch Kopie mit mehrfacher Geschwindigkeit).

    Ich hoffe, Du gibst den TOPF noch eine Chance. Er hat sie IMHO mehr als verdient. Und, aus persönlicher Erfahrung kann ich Dir sagen, das für einige Probleme auch eine Lösung in sicht ist (z.B. Kanalsuchlauf).
     
  6. SPACEart

    SPACEart Senior Member

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    254
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Und das beste ist ja, dass es mit der nächsten Firmware folgendes endlich geben wird:

    1. Zusätzlicher Menüpunk um Kanäle zu sortieren, umbenennen, überspringen usw.
    2. Kanalsortierung ab Position 1 möglich.
    3. Kanalsuchlauf funktioniert endlich korrekt

    Also einfach noch etwas Geduld :)

    Gruß
    Ingo
     
  7. petermuc

    petermuc Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    65
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    nur nochmal ein kleiner Nachschub für alles potentiellen Käufer. Der Topfield ist anscheinend der bessere der zwei angebotenen Geräte unter 1000 EUR, aber so gut ist er dann auch wieder nicht. Also zu den Macken, die ja von euch so zahlreich wiederlegt worden sind:
    1. Die Installation ist nicht einfach, Schluss. Wenn ich mir vorstelle, ein technisch nicht sonderlich versierter Mensch kauft sich das Ding, unmöglich.
    2. Der Installation folgt die Bedienung. Ist zwar 'recht einfach', aber könnte das Ganze so viel besser sein, mit nur etwas Verstand oder vielleicht sogar einem Grafik Designer...
    3. Das mit der Verschlüsselung: Also kann ich jetzt nicht zwei Sachen auf einmal anschauen, bzw. eines Aufnehmen, und das andere sehen. Wozu gebe ich dann 500 EUR für ein Gerät mit TWIN-Tuner, zu Deutsch ZWEIFACH-Empfänger, aus?
    6. Benutzerfreundliches Design ist nicht Geschmackssache, sondern Wissenschaft, wenn man so will. Und 30 Knöpfe, total durcheinandergewürfelt, in nichtlesbarer Schrift sind es nicht.
    7. "Das liegt an deinem Fernseher", dass er immer anspringt, wenn die Aufnahme beim Topf einschaltet. Das Gerät sollte bei der Aufnahme doch gar nicht erst den Fernseher anmachen versuchen. Es gibt genügend andere Geräte (leider DVB-T) bei denen das besser gelöst ist. Dieses Problem auf den Fernseher zu schieben zeigt genau so viel konstruktives Denken, wie das der Topfield Designer.
    8. Das gleiche gilt hier. Klug wäre es, ich lasse den Fernseher auf 16:9 und schalte im Topf das Bild auf 4:3, wenn ich will...
    9. Tatsächlich, vielen Dank für die Belehrung, hätte gedacht, das hab ich schon probiert ;-)

    So einfach kann man sich das nicht machen. Es gibt auch Leute - ich gehöre zwar nicht dazu ;-) - die haben Probleme, den VCR zu programmieren, wie sollen die dann per Laptop dutzende Programme auf den Topf spielen und einstellen, nur um dessen Macken auszugleichen?
     
  8. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Wirf die Kiste aus dem Fenster und kauf dir ein deinen Wünschen entsprechend "besseres" Gerät. Vom Dauerlabern wird das Gerät nicht "besser". Verkauf es und hol dir eine andere Marke.

    Punkt 7 allerdings kann man nicht unwidersprochen lassen: Nicht der Topfield macht den Fernseher an (wie soll er das auch machen?) , sondern der Fernseher lässt sich durch eine Gleichspannung am Scart oder durch Signale auf den Analogausgängen anmachen (z. B. Sync-Impulse). Viele vernünftige Fernseher machen das nicht.
     
  9. RalfCux

    RalfCux Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    zu Hause
    Technisches Equipment:
    PVR: Vu+ (Duo2, Solo2 und Uno)
    TV: Samsung UE55F6470
    AVR: Yamaha RX-V673
    Lautspr.: Teufel Theater 2
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    Hmm, bei vernünftigen Fernsehern kann man das (de)aktivieren, also nach seinen Wünschen einstellen! :p
    Ansonsten stimme ich dir aber zu. Weiß auch nicht, das im Moment häufig auftretende gemecker scheint an der Hitze zu liegen. :eek: :D

    Gruß
    Ralf :winken:
     
  10. srupprecht

    srupprecht Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    164
    AW: TF 5200c - Fehlkonstruktion...

    @ TheHorse

    Der Fernseher wird durch das 12V Schaltsignal vom Topf eingeschaltet. Auf die Syncs wird idR. nur bei bereits laufenden TV reagiert (automatische Umschaltung AV1/AV2/SVideo). Das hätte man definitiv auch so implementieren können, daß bei Timerstart kein Schaltsignal anliegt. Aber okay, ein anständiger TV hat auch einen Netzschalter und läuft nicht im Dauerstandby. Ich wünschte nur, daß sich mein TV bei einen Schaltsignal anschalten würde.
     

Diese Seite empfehlen