1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.169
  2. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    Eerstmal ist DRM eine Technik für LW, MW und KW liebe Redaktion:
    Der Zug für diese Technik ist abgefahren. Da DRM, das kann ich aus eigener Hörererfahrung sagen, ein absoluter Reinfall war wird es keiner mehr wagen sich einen DRM+ Empfänger zu kaufen, falls es einen solchen jemals geben wird. KW, MW, und LW sind tot, begreift das endlich!
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    Widersprech nicht dem NewsBot!
     
  4. DerKomiker

    DerKomiker Guest

    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    Auch wenn der Newsbot des öfteren Unsinn verbreitet... Aber in KL soll tatsächlich auf UKW in DRM+ getestet werden. Sat&Kabel schreibt das nämlich auch...
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    @taddie: Bei dem Test handelt es sich um DRM+, welches im UKW-Band zwischen 87,5 und 108 MHz gesendet werden kann. Bevor man Stuss verzapft, sollte man sich erstmal schlau machen (oder besser gleich den Rand halten).
    Gruß
    Reinhold
     
  6. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    Danke für deine Aufklärung, aber Blödsinnig ist diese Aktion trotzdem.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    @taddie

    ... was passiert denn mit dem UKW-Band, wenn analog abgeschaltet wird ? Die Wiechen sind derzeit zwar eindeutig Richtung DAB+/DMB gestellt, aber was geschieht mit dem UKW-Band, wenn eines Tages mal alles auf Digital umgestellt wurde ? Aufgrund der niediegeren Frequenzen hat UKW gegenüber Band III gewisse Vorteile. Höhere Frequenzen bedeuten ein kürzere Wellenlänge und je kürzer die Welle, desto höher die Dämpfung durch Hindernisse.
    Die Aktion finde ich nicht Blödsinnig. Außerdem steht die Entwicklung mit DRM+ noch ganz am Anfang. Auf jeden Fall ist DRM+ eine interessante Technik. ...
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    Bitte sehr, gern geschehen. Aber blödsinnig ist die Aktion nicht, siehe Mischobos Eintrag. DRM+ ist noch ganz am Anfang und solche Tests sind nunmal nötig, um die Schwächen und Stärken ausloten zu können. Das Geschrei wäre groß, wenn etwas Unausgereiftes auf die Menschheit losgelassen wird
    Schönes Wochenende
    Reinhold
     
  9. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    Ich bin nunmal noch von DRM voreingenommen:
    Da ich das DXen zu meinem liebsten Hobby zähle und daher viel auf MW, LW, und KW unterwegs bin musste ich erfahren wie DRM alle entäuscht hat. Ich hatte den bis jetzt einzigen braucbaren DRM EMpfänger Morphy Richards getestet und war entsetzt: Selbst mit imensem Antennenaufwand war das Signal eine Katastrophe- Das diese Technik jetzt wenn auch in weiterentwickelter Form auf UKW getestet werden soll, bin ich nun mal mehr als skeptisch. Wenn DRM+ funktioniert bin ich froh, allerdings gebe ich ihr nur eine Chance wenn anders als bei DAB auch der Wille zum Umstieg da ist und wenn die Technik nicht schon wieder maslos veraltet ist
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Tests mit "DRM+" in Kaiserslautern

    @taddie

    pro UKW-"Kanal" steht ergeblich mehr Bandbreite zur Verfügung als bei LW, MW und KW. Außerdem ist das UKW-Signal stabiler als beispielsweise bei MW, wo die Empfangsqualität von der Tageszeit abhängig ist.
    Die Erfahrungen von DRM auf LMK kann man nicht so einfach zu DRM+ über UKW portieren. Mehr Bandbreite ermöglicht höhere Audio-Bitraten.

    Zum DXen ist DRM weniger geeignet, aber für Programmveranstalter die ein bundesweites Informationprogramm veranstalten kann DRM äußerst interessant sein, denn damit sind erheblich weniger Sender erforderlich, als z.B. beim analogen UKW oder DAB Empfang. ...
     

Diese Seite empfehlen