1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Test K8 Feldberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Karlo999, 27. Oktober 2004.

  1. Karlo999

    Karlo999 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    55
    Anzeige
    Zur Zeit (13.37Uhr) Test auf Kanal 8. Mein Standort = 18 KM östlich Marburg. Signalstärke ca 35 %, Signalqalität= 100%, leider keine erkannte Programme.
    Kann jemand den Test bestätigen?
     
  2. Karlo999

    Karlo999 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    55
    AW: Test K8 Feldberg

    Schade - Testende 13.44Uhr
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Test K8 Feldberg

    Hi karlo
    der Test "war angekündigt". Kannst ev. am 02.-04. 11 nochmal testen.
    Leider bin ich sowohl heute als auch zu den Daten nicht im Rhein-Main-Neckar Raum.
    Gruss
    mor


    Hier ist die Pressemitteilung (Internet-Seite des hr):




    Kurzzeitige Beeinträchtigungen des Fernsehempfangs über Antenne

    Damit das Programmangebot des digitalen Antennenfernsehens (DVB-T) im
    Rhein-Main-Gebiet ab 6. Dezember erweitert werden kann, finden in den
    kommenden Tagen Messungen an den Senderstandorten Großer Feldberg, Hohe
    Wurzel bei Wiesbaden und Frankfurt Fernmeldeturm statt. Hierbei kann es
    zu Beeinträchtigungen des Fernsehempfangs über Antenne kommen. Nach den
    Messungen können die Programme wie gewohnt wieder empfangen werden.


    Für die Zuschauer bedeutet dies, dass sie das Programm Das Erste (ARD)
    am 26. und 27. Oktober sowie vom 2. bis 4. November vom Sender Großer
    Feldberg (Kanal 8) zeitweise nicht empfangen können. Betroffen hiervon
    ist nur der analoge Fernsehempfang über Antenne. In der Zeit vom 2. bis
    4. November kann es vormittags außerdem zu Be-einträchtigungen des
    digitalen Antennenfernsehens (DVB-T) auf den Kanälen 22 und 57 kommen.
    Je nach Wetter können sich die Termine zeitlich leicht verschieben.

    Bereits seit dem 4. Oktober können "Antennengucker" mithilfe eines
    DVB-T-Empfangsgerätes im Rhein-Main-Gebiet rund 8 öffentlich-rechtliche
    Programme digital empfangen. Am 6. Dezember wird das Programmangebot auf
    rund 20 Programme erweitert.

    Mit dabei sind dann: Das Erste (ARD), hr-fernsehen, Phoenix, Südwest
    Fernsehen RP, ZDF sowie jeweils im zeitlichen Wechsel ZDFdokukanal/KI.KA
    und ZDFinfoka-nal/3sat, RTL, Sat.1, ProSieben, RTL 2, VOX, Kabel 1, N24,
    Super RTL, arte, Bayerisches Fernsehen und EinsFestival. Spätestens bis
    zum Frühjahr 2004 kommen die Programme Eurosport, CNN und Rhein-Main-TV
    hinzu. Wer im Versorgungsgebiet wohnt und die Programme bisher über
    Dach- oder Zimmerantenne empfängt, benötigt spätestens ab dem 6.
    Dezember ein Zusatzgerät, das zwischen Fernseher und Antenne
    angeschlossen wird.


    Kontakt

    Mehr Informationen unter:
    www.ueberallfernsehen.de
    Hotline 01805/25 55 25 (12 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz)

    *DVB-T-Projektbüro Rhein-Main*
    Unter den Eichen 5
    Haus F, Officio III
    65195 Wiesbaden
    Telefon: (069) 155-6583
    Fax: (069) 155-6581
    E-Mail: info@rhein-main.ueberallfernsehen.de

    Stand: 22.10.2004
     

Diese Seite empfehlen