1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Terror": ARD macht Publikum zum interaktiven Richter

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Oktober 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Schuldig oder unschuldig - das soll bald das Publikum im Ersten klären. Der Sender macht aus Ferdinand von Schirachs Theaterstück "Terror - ihr Urteil" ein interaktives TV-Ereignis.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Die Sache ist doch klar. Aus rein rechtlicher Sicht kommt ein Freispruch nicht in Frage.
    Es handelt sich um Gehorsamsverweigerung (WStG) i.V.m. mehrfachem Totschlag (Mord scheidet aus, da keine niederen Beweggründe).
    Alles andere ist Gefühlsduselei und hat in einem Gerichtssaal nichts verloren.
    Den Richter möchte ich sehen, der am Ende sagt: "Weil sie die anderen gerettet haben, will ich mal nicht so sein und die Gesetze nicht anwenden".
     
    Harmonia und Lt_Spock gefällt das.
  3. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.605
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Eine sehr schwere Entscheidung.
     
  4. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    3.140
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Eigentlich nicht.
    @Fliewatüüt hat völlig recht, auch wenn man das Vorgehen eventuell befürwortet.
     
    Fliewatüüt gefällt das.
  5. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Ein gewisser Spielraum für den Richter besteht natürlich in der Strafbemessung.
    Aufgrund der Gesamtumstände und falls keine einschlägigen Vorstrafen vorliegen, sollte die Mindeststrafe ausreichen, vielleicht sogar zur Bewährung.
    Aber das haben die Zuschauer ja gar nicht zu entscheiden. Da gehts nur um schuldig oder nicht schuldig.
     
  6. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es gibt ja noch die "gemeingefährlichen Mittel" als Mordmerkmal.

    Ansonsten könnte ein "übergesetzlicher Notstand" nur ein Entschuldigungsgrund sein, d.h. die Strafe kann gemindert werden.
     
  7. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.342
    Zustimmungen:
    1.395
    Punkte für Erfolge:
    163
    Interessant finde ich, dass für diesen TV Film 2 unterschiedliche Schlüsse gedreht wurden.
    Ein Schuldig und ein Unschuldigschluss.

    Bei Theateraufführungen dieses Stoffes plädieren dir Zuseher wohl stets für Freispruch.
    Rechtlich ist es genau anders rum.
     
  8. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bin nicht ganz sicher, ob das Ganze wirklich 90 Minuten trägt, werde es heute Abend aber anschauen!
     
  9. Basic.Master

    Basic.Master Gold Member

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Auf der Homepage von Das Erste gibt es zu dem Film zwei Gedankenexperimente (Güterwaggon rollt den Berg runter):
    Das Gedankenexperiment – Teil 1 | Terror – Ihr Urteil
    Das Gedankenexperiment – Teil 2 | Terror – Ihr Urteil

    Beim zweiten Fall haben die Leute, die abgestimmt haben, interessanterweise viel mehr Skrupel dabei, wenige Menschen zu opfern, um viele Menschen zu retten. Bei vielen scheint es dort auszureichen, wenn das Opfern nicht so unmittelbar ist (Weiche statt Erstechen)...interessante Scheinheiligkeit.

    Auf ORF2 gibt es das ganze heute übrigens parallel auch (ebenfalls mit Abstimmung/Diskussion).
     
  10. wernermol

    wernermol Senior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Topfield TF-HCCI 7710
    HD Recorder Unitymedia
    FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    FRITZ!Box Fon 6320
    Mindeststrafe ja, müßte aber Abgesessen werden.
     

Diese Seite empfehlen