1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Andy.Seydel, 1. Mai 2007.

  1. Andy.Seydel

    Andy.Seydel Senior Member

    Registriert seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Deutschland
    Technisches Equipment:
    DVB-S Satreceifer
    DVB-C Kabelreceifer
    DVB-C/T Fernseher
    DVB-T-Receifer
    DAB+-Radio
    UKW-Radio
    MW-Radio
    LW-Radio
    Internet WLAN-Radio
    Anzeige
    Hallo an alle,

    weis noch irgendjemand auf welchen Frequenzen das Fernsehen der DDR von 1950 bis 1989 gesendet hat und wo die Standorte waren?

    Könnt ihr mir da Auskunft geben?
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    Könnte ja die ganzen Standorte runtertippen, hab aber gerade keine Lust -
    aber es sind im Großen und Ganzen die Standorte, von denen die ARD und das Dritte in den neuen Ländern gesendet wurden als noch über analog gesendet wurde.
    ARD auf den Kanälen von ex DDR Kette1 und MDR/ORB/Nord3 auf der ex DDR Kette2.
    Das ZDF wurde/wird über die Kette 3 gesendet, die zu DDR Zeiten nicht aktiv war.
     
  3. martin16

    martin16 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    262
    Ort:
    eichsfeld
    Technisches Equipment:
    Gibertini 90cm mit Motor
    Samsung 9500 mit Viacess
    Topfield 7700 HDPVR 1000 GB
    Gericom 37" Lcd
    Alphacrypt Light
    Diablo Cam
    Premiere Komplett
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    weiß nur noch definitiv Brocken Kanal 6 (DDR1) und K34 (2.)
    Inselsberg K 5 und K31 (1/2.)
    Brocken wurde glaub ich noch bis Holland empfangen und dort auch ins Kabel eingespeist.
    Aber soweit stimmts schon, dort wo heute die ARD Ihr erstes hat kam früher DDR 1 und bei den dritten DDR 2. Warum willste das wissen. hab irgendwo noch einen Grundnetzsenderplan von 1989 liegen,komme ich jetzt aber nicht ran. Melde mich dann,liegt bei meinen Eltern.
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    Schau' mal hier rein: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,449269,page=1

    Hier in Sachsen sind bisher nur die Leipziger Frequenzen auf DVB-T umgestellt und daher geändert worden (anderer Standort). Chemnitz (Geyer) und Dresden (Wachwitz) senden noch ARD bzw. ZDF analog.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    Die Frequenzen die zu DDR Zeit hier in SN genutzt wurden VHF Kanal 11 und UHF Kanal 29, werden heute überhaupt nicht mehr genutzt.

    Gruß Gorcon
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.998
    Ort:
    Hamburg
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    Der Kanal 29 ist ein Beispiel für Standortwechsel von bisher genutzten Frequenzen. In diesem Fall: Verschiebung von Schwerin nach Rostock. Schwerin hat dafür den Kanal 26 erhalten, der ursprünglich im Raum Hamburg verwendet wurde.
     
  7. MarkusLöhne

    MarkusLöhne Senior Member

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    392
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    Früher empfing ich das DDR-Fernsehen vom Brocken. Wohne in Löhne/Westfalen/NRW, also um die 150 km entfernt!
    Ich glaube DDR1 wurde vom Brocken auf K6 und DDR 2 auf K34.
     
  8. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.650
    Ort:
    NRW
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    also hier in Dresden war das Erste auf Kanal 10 und das Zweite auf Kanal 29.
    Schlagt mich nicht, falls ich mich geirrt habe.
     
  9. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Naumburg/S. 11°48'E
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    Leipzig Kanal 9 vertikal (DDR1) Kanal 22 (DDR2)
    Berlin K 5 und K 27
     
  10. Steve-o1987

    Steve-o1987 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700C, Digitales Free-TV der KDG
    AW: terrestrische Frequenzen des DDR-Fernsehens

    DFF 1:
    Schwerin K11 100 kW
    Marlow K08 100 kW
    Helpterberg K37 1000 kW / bzw. K04 (bis 1980?)
    Berlin K05 100 kW
    Cottbus K53 500 kW / bzw. K04 (bis 1987)
    Dequede K12 100 kW
    Brocken K06 100 kW
    Leipzig K09v 100 kW
    Löbau K27 500 kW
    Dresden K10v 100 kW
    Chemnitz K08 100 kW
    Sonneberg K12 100 kW
    Inselsberg K05 100 kW


    DFF 2:
    Schwerin K29 500 kW
    Marlow K24v 1000 kW
    Helpterberg K22 1000 kW
    Berlin K27 1000 kW
    Cottbus K23 500 kW
    Dequede K31 500 kW
    Brocken K34 500 kW
    Leipzig K22 500 kW
    Löbau K39 500 kW
    Dresden K29 500 kW
    Chemnitz K32 500 kW
    Sonneberg K33 500 kW
    Inselsberg K31 500 kW
     

Diese Seite empfehlen