1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Joachim Wahl, 4. April 2005.

  1. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    Anzeige
    Habe heute festgestellt das ich kein Antenne Bayern und sämtliche Bayrische Rundfunksender von BR 1 bis BR 5 empfangen kann, kein Ö3 vom Pfänder mehr terrestisch empfange, Radio Ton Ostwürttemberg bekomme ich auch nur noch sehr schwer rein und Radio 7 Aalen bzw. Ulm sind auch noch massiv gestört, scheint mir so als ob die Grünten, Pfänder, Ulm und Aalen für terrestischen Hörfunkempfang hier im Kreis Göppingen dicht machen und nur noch terrestischen Hörfunkempfang aus Stuttgart ermöglichen wollen, wenn dies mal hoffentlich nichts mit der Andockung des Kabelnetzes Göppingen (Lauterstein) an das Kabelnetz Stuttgart zu tun hat.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2005
  2. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    Ja wie, auf den Frequenzen ist nichts anderes zu hoeren? Gruenten hat einen Versorgungsbereich, der an Ba-Wue grenzt, somit kann da eigentlich kein so starker Sender neu eingeschaltet werden, um Gruenten bei Dir ganz wegzudruecken. Koennte es sich nicht um Ueberreichweitenstoerungen handeln? Ich kann mich noch an einen Tag vor Jahren erinnern, als in Norddeutschland alle Sender (selbst Ortssender) von Spaniern weggedrueckt wurden. Stand auch in der Zeitung... (oder ein von Dir gestresster KabelBWler hat Dich ein bischen geaergert :D hehe)
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    @ "Dr." Wahl:
    Vielleicht haben sie Dir nach Deinem endlosen Gezeter einfach den Saft abgedreht :D Ich muss ganz ehrlich sagen, ich könnte es verstehen.
    Bei "Kunden" von Deiner Sorte geht mein Blutdruck auch immer auf 200 oder darüberhinaus... :D :D :D Nix für ungut, irgendwie hast Du ja auch recht ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. April 2005
  4. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    @Roger2

    Es geht ja nicht um den analogen Hörfunkempfang des Radios via Kabel, sondern es geht um den analogen Hörfunkempfang des Radios via Terrestik und da ist wie gesagt momentan weder was aus Grünten noch vom Pfänder was zuempfangen und aus Aalen bzw. Ulm geht es auch nur noch recht schwierig, dafür sind die Hörfunksender bzw. Hörfunkfrequenzen aus Stuttgart jetzt besser empfangbar als sonst.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    Hää?

    Das ist zum ersten Mal, dass sich jemand wegen schlechterer Empfangbedingungen von schwachen Signalen (fast schon Überreichweiten) beschwert. Jeder andere würde dies zur Kenntnis nehmen. Aber eben nicht alle.
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    merkwürdig... ich glaube, da ist wohl mal eine Ortsbegehung notwendig ;)

    oder ist das im Einzugsbereich von Bibi Blocksberg, vielleicht hat sie einen atmosphärischen Frequenzspalter gehext... :D

    Kann auch sein, die Leistung wurde vorübergehend runtergefahren oder eingekeult wegen Umbauarbeiten bezüglich DVB-T...
    aber da ist mir nichts zu Ohren gekommen :confused:
     
  7. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    Vielleicht liest man hier auch mit, und hat es mit Absicht getan, um Herrn Wahl zu ärgern. :)
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    @ Jo Wahl:

    Hast Du eigentlich
    1.) mehrere UKW-Antennen
    oder
    2.) nur eine drehbare ?

    Wenn 1.), dann könnte es auch sein, dass eine/alle bis auf eine ihren Geist aufgegeben hat/haben oder die Bandweiche hat was abgekriegt...
     
  9. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    Und momentan herrschen teilweise wirklich unterdurchschnittliche Bedingungen, ist zumindest bei mir so. Geht jetzt schon einige Tage lang so.
     
  10. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Terrestische Veränderungen der Hörfunkfrequenzen im Kreis Göppingen

    Wie äußert sich das ? :confused:
     

Diese Seite empfehlen