1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von [Thomas], 4. Juli 2005.

  1. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    Anzeige
    Hallo,

    für alle diejenigen, die ihre Cinergy 1400 DVB-T in Zukunft unter Linux betreiben wollen, gibt es gute Nachrichten.

    Seit heute befindet sich im video4linux CVS der Support für die TerraTec Cinergy 1400 DVB-T unter Linux. Somit sollte dieser dann auch im Kernel 2.6.13 enthalten sein.
     
  2. Mayer21

    Mayer21 Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    13
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    Hallo!
    An dieser Stelle wieder die bitte den BDA Treiber für die 1200er für alle zum laufen zu bringen nach über 3 Monaten. Danke!

    Gruß Andi
     
  3. jm089

    jm089 Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    Hallo Thomas,

    noch bessere Nachrichten: auch unter dem aktuellen Kernel (2.6.11.4) und Suse 9.3 habe ich die Karte zum Laufen gebracht!
    Entscheidender Hinweis war der auf das Connexant Referenz-Layout aus dem Thread http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=71389: Zwar erkennt Yast die Karte zunächst einmal falsch, aber nach entladen der cx88*-Treiber (rmmod) kann man die Kartentreiber (als root) mit den folgenden Befehlen laden:
    1. # modprobe cx88xx card=19
    2. # modprobe cx8802
    3. # modprobe cx88-dvb
    Der Kartentyp ist der des Connexant Referenz-Layouts! ;)

    Danke an den Tippgeber im oben erwähnten Thread (Benutzername leider vergessen) und an meinen Exkollegen Jürgen Pfennig für sein ZapDvb (http://www.j-pfennig.de/zapdvb/index.html), das sehr hilfreich war!

    Viel Erfolg!
    Jens

    --------------------------
    M.E. müßten Computer eigentlich "Compwot's" heißen: Ist eine Abkürzung, steht für "Complete Waste of Time"!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2005
  4. jm089

    jm089 Neuling

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    Hallo Thomas von Terratec,

    eine Frage sei aber dennoch erlaubt: Wie kommt dieses nette Bildchen "Yes, it supports Linux" mit Hinweis auf "www.linuxtv.org" auf die Verpackung der Karte, wenn bei Euch doch so recht keiner eine ahnung hat, wie man die Karte unter Linux zum Laufen bringt? :mad:
    Danke trotzdem für Deine Teilnahme (und Unterstützung) hier im Board, die technischen Daten haben geholfen!
    Viele Grüße
    Jens

    -----------------
    M.E. müßten Computer eigentlich "Compwot's" heißen: Ist eine Abkürzung, steht für "Complete Waste of Time"!
     
  5. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    @jm089

    Bin mir jetzt nicht ganz sicher welche Antwort du auf diese Frage erwartest?! Ich kann nur sagen, dass wir bemüht sind, jedem Kunden ein ordentliches Produkt zu bieten - und das eben nicht ausschließlich für die Windows-Plattform.
     
  6. Pittux

    Pittux Neuling

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    2
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    Hi Thomas,

    bin ein KANOTIX-Fan <DEBIAN>, dort ist die TerraTec Cinergy auch schon erfolgreich in Betrieb.

    Gibt es noch andere DVB-T Empfänger fürs Notebook die mit Linux funktionieren?

    Gruss Peter
     
  7. Zauberlehrling

    Zauberlehrling Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    1
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    Hallo,

    Würde gerne wissen ob ich diese Karte auch mit einer Hauppauge IR-Fernbedienung steuern kann.

    Gruß
    Zauberlehrling
     
  8. GemeinWie10

    GemeinWie10 Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    4
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    hallo bin neu und hoffe ich poste jetzt hier nicht ganz so falsch...

    habe da ein riesen problemm, ich habe die TVB-T Karte "Cinergy 1400 DVB-T"
    und verwende den treiber 5.0.11.0 also den mitgelieferten treiber meine zimmeranntenne ist recht gut "ONE FOR ALL SV9140/SV9150 bis 43 db"
    doch das bild hackt doch schon sehr sehr nervig, wollte daher den neuesten treiber instalieren "BDA Treiber 5.0.17.0" kann ihn downloaden aber wenn das endpacken kommt über zip dann klicke ich auch wie gewollt rechts oben unzip und das programm fängt an zu endpacken, wenns fertig ist kommt ein kleines neues fenster wo steht "10 file(s) unzipped successfully" trotz der meldung gehe ich zum endpacktem ordner und klicke ihn an bis zu dem treiber ordner den ich brauch doch dort sind nur 4 dateien drinne die ich nicht installiert bekomme............sorry wegen dem langen text doch wusste es nicht anders zu erklären......

    MFG Dennis
     
  9. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    Du musst den Treiber über den Gerätemanager aktualisieren und dann den Ordner, in den du die Dateien entpackt hast, angeben.
     
  10. GemeinWie10

    GemeinWie10 Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    4
    AW: TerraTec Cinergy 1400 DVB-T: Linux

    hab ich gemacht , doch er sucht und sucht und sucht und findet nix also habe richtig den ordner angegeben nicht nur komplett arbeitsplatz suchen lassen, bei den 4 endpackten dateien ist auch keine exe bei die dateien heißen "Cin1400DVBT<---sicherheitskatalog mit 9kb, Cin1400DVBT<-----Setup Informatsionen mit 14kb, cpnotify.ax<--------AX Datei mit 40kb, cxavsvid<------systemdatei mit 319kb, die beiden letztgenanten dateien haben das typiche symbohl für nichterkannte anwendung...........

    hoffe konnte so wieder mehr hilfreiche hilfe tips geben gg
     

Diese Seite empfehlen