1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Temporäre Empfangsprobleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Depardieu, 14. Juni 2006.

  1. Depardieu

    Depardieu Neuling

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    wie ihr meiner unprofessionelle Ausdrucksweise entnehmen könnt, bin ich noch Anfänger in diesem Metier. Ich habe mir hier zwar schon ein bißchen was anlesen können, aber ich komme trotzdem nicht weiter.

    Ich benutze einen digitalen Premiere-DIGINOVA 2 PNS-Receiver, den ich mit der hier vielgeschmähten Aldi-Medion-Schüssel mit Twin-LNB betreibe. Der Abstand zwischen Schüssel und Receiver beträgt ca. 10 m. Der zweite Anschluß des Kopfes ist frei. Seit Installation im letzten Jahr tut die Anlage ihren Dienst – bis jetzt.

    Neuerding steigt die Anlage ausgerechnet bei den Nachmittagsspielen der Fußball-WM regelmäßig aus. Mit „Aussteigen“ meine ich dabei, dass keinerlei Programme mehr empfangen werden.

    Leider kein Scherz: Man kann direkt die Uhr danach stellen. Von ca. 15.15 Uhr bis ca. 17.00 Uhr zeigt die Signalqualitätsanzeige des Receivers praktisch „0“ an. Dieses Phänomen tritt seit drei Tagen auf. Außerhalb dieses Zeitraumes (bis spät in die Nacht) zeigt der Receiver 6,8 dB, manchmal auch 7,0 db an.

    In den Ausfallzeiten war regelmäßig strahlender Sonnenschein.

    Ich habe
    - die Ausrichtung der Schüssel auf Astra überprüft,
    - die am LNB und am Receiver Kabelverbindungen überprüft,
    - einen Sendersuchlauf gemacht

    Ich würde die Aldi-Teile ja austauschen, aber da die Störung immer in der gleichen Zeit (und nur ! während dieser Zeit) auftritt und die Anlage sonst einwandfrei funktioniert, kann ich mir eigentlich keinen technischen Defekt oder falsche Ausrichtung vorstellen.

    Auch eine Störung durch belaubte Bäume, über die ich hier schon öfter gelesen habe, scheidet aus, da ja nach 17.00 Uhr wieder einwandfreier Empfang herrscht.

    Kann mir jemand von euch helfen? Nächste Woche spielt Deutschland nachmittags und ich kriege langsam Panik...


    Depardieu
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    die hohen temperaturen machen offenbar so manchem LNB ziemlich zu schaffen - mein uraltes grundig-LNB ist dafür schon lange bekannt. da es bisher geschützt auf dem balkon betrieben wurde, habe ich die gravierende minderung der empfangsleistung erst jetzt bei der aufstellung im garten deutlicher feststellen können: ein rückgang von bis zu einem drittel.

    nach installation des ebenfalls nicht gerade neuen MTI, das vor einigen monaten wegen wasserschaden ausgefallen war, gibt es keine probleme mehr.
     
  3. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    Ich habe es schon einmal in einem anderen thread geschrieben.
    Das Problem könnte auch auf die zu starke Sonnenreflektion Deines Spiegels zurückzuführen sein. Das Problem dabei ist, dass der Spiegel eben nicht nur elektromagnetische Wellen bündelt und diese an das LNB "weiterleitet" sondern eben auch das Sonnenlicht. Wenn der Spiegel dabei dann hell und glänzend ist, kommt es im LNB zu einer starken thermischen Entwicklung.

    Beschreibe mal Deinen Spiegel.
    (Hersteller, Farbe, Glanz...)

    Viele Grüße
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    die sonneneinstrahlung vom reflektorblech auf das LNB passiert nach meiner einschätzung ausschließlich bei etwa 30° höhenwinkel - also entsprechend der satelliteneinstrahlung.

    hinzu kommt natürlich der azimuthwinkel. im fall von astra-1 steht die sonne dann aber mehr als doppelt so hoch.

    die von depardieu beschriebenen probleme beginnen um etwa 15h15, wenn die sonne noch über 20° höher als der satellit steht und erst um 17h00, wenn der satellit tatsächlich auf gleicher höhe mit der sonne steht, sind die probleme wieder behoben - vom azimuth ganz zu schweigen.

    mit anderen worten: im hochsommer tritt überhaupt kein gleichstand von sonne und satellit auf - sodass von den reflektionsgesetzen ausgehend das LNB zumindest nicht über die schüssel erwärmt werden kann - oder?
     
  5. Depardieu

    Depardieu Neuling

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    Der Spiegel war Bestandteil des Aldi-Paketes letztes Jahr. Also: Aufdruck Medion, Farbe antrazit (dunkelgrau), eher matt als glänzend.

    Grüße
    D.
     
  6. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    Das ist nur bedingt richtig, denn im sommer ist die Intensität der Sonne ja viel größer als im Winter.

    Schaue Dir mal folgenden link (Abb. 6 und 8).

    http://www.rtg.wn.bw.schule.de/ags/energie/testl.htm

    Abbildung 6 zeigt dir anhand einer Solaranlage die optimale Ausrichtung im Sommer an. 19Grad Ost ist dabei das Zentrum für 100% Ausbeute.

    Abbildung 8 zeigt die von Dir erwähnte Sonnenkurve, die Deine These bestätigt.

    Dennoch kenne ich die Problematik und habe sie schon des öfteren festgestellt.
    Einfachste Hilfsmittel konnten das Problem lösen:

    1.
    Einsatz eines matten spiegels.

    2.
    Aber viel effizienter und vor allem billiger: Den Spiegel leicht aus dem optimalen "Brennpunkt" herausdrehen. Der daraus evtl. entstehende Qualitätsverlust des Signals ist vertretbar.

    Versuch macht klug!

    Viele Grüße
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    @depardieu
    mit meinen hinweisen wollte ich dir ebenfalls den austausch des LNB empfehlen. vorab vielleicht mal die empfangswerte über den bislang ungenutzten twinanschluss ausprobieren - aber eher unwahrscheinlich, dass das hilft.

    @donngeilo
    die informationen deines links sind hochinteressant - allerdings für meine solarplanungen. herzlichen dank dafür.

    aber - bezüglich der kollektoreigenschaften von satellitenschüsseln beweisen die diagramme leider genau das gegenteil deiner these.

    denn aus den darstellungen geht eindeutig hervor, dass die maximale ertragssituation bei einem anstellwinkel von 29° erzielt wird - das entspricht der sonnenstandssituation des hochsommers mit 61° einfallswinkel. also wie bereits beschrieben weit jenseits der satelliten einstrahlung ...

    hinzu kommt, dass der dort empfohlene seitenwinkel genau entgegengesetzt der astra-1-position liegt - nämlich im westen.

    im prinzip du hast aber natürlich völlig recht, dass eine satellitenschüssel genau wie ein ein sonnenkollektor ein LNB anschmoren kann - allerdings ist die schüssel überhaupt nicht auf die sonne ausgerichtet und somit zum glück als brennpunkt absolut wirkungslos.
     
  8. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    @simplesat

    Also die 61Grad werden zwischen 13 und 14 Uhr erreicht. Aber die thermische Entwicklung baut sich ja erst langsam auf und das LNB heizt sich auf, so dass der maximale Temperaturanstieg so um 15Uhr sein Maximum erreichen fürfte. Danach fällt der Sonnenwinkel und das LNB kühlt sich ab. Wiederum über einen längeren Zeitraum.

    Also ich halte die These nach wie vor für möglich.

    Der "empfohlene Seitenwinkel" liegt bei 23Grad west. Wenn man sich aber das Schaudiagramm anschaut, so ist die Ausbeute auch bei 21Ost bei 100%. Der Unterschied ist im sommer marginal und wird nur auf das Jahresmittel mit Defiziten belegt.

    Und mit 19Grad west schaut die Schüssel sehr wohl in den Brennpunkt der Sonne, ist somit leider nicht absolut wirkungslos.

    Viele Grüße :winken:
     
  9. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    -Doppel Post-
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2006
  10. Depardieu

    Depardieu Neuling

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Temporäre Empfangsprobleme

    Habe ich schon versucht - ohne Erfolg.

    Trotzdem danke für eure Tipps, donngeilo und simpelsat.
     

Diese Seite empfehlen