1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.083
    Anzeige
    Bonn - Die "Weißen Flecken" auf der DSL-Landkarte könnten bald der Vergangenheit angehören. Die Telekom will diese Löcher mit Zwei-Wege-DSL per Satellit schließen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Interessant! Ich frage mich allerdings ob dies vernünftig bei so vielen Nutzern funktionieren kann.
    Mal kurz und grob überschlagen:
    Eine Million Nutzer, von denen jeder im Schnitt 100 kBit/s an Traffic erzeugt, dann müsste ein Satellit eine Übertragungskapazität von 100 GBit/s bereitstellen.
    Ein Transponder kann, sagen wir mal, 50 MBit/s übertragen, dann wären "nur" 2000 Transponder notwendig.
    Selbst wenn jeder Nutzer im Schnitt nur 1 kBit/s übertragen würde, wären immer noch 20 Transponder notwendig!

    Ich glaube daher kaum dass Breitband-Internet für so viele Leute eine sinnvolle Lösung darstellt. Es ist einfach nicht finanzierbar.
    Besser wäre es in den Ausbau von terrestrischer Infrastruktur, wie z.B. WiMAX , zu setzen, mMn.
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Die Telekomiker werden Astra2Connect verwenden. Astra leidet jetzt schon zeitweise unter Performance-Problemen, siehe www.kein-dsl.de im Forum. Die werden daher einiges an Kapazitätserweiterungen machen müssen, sonst könnte der Schuss nach hinten losgehen. Auch wenn ich selber mit dem System bis jetzt zufrieden ingsesamt bin, gibt es genug User, die vor allem zu Stoßzeiten die Performance bemängeln...

    viele Grüße,

    Patrick
     
  4. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.771
    Ort:
    Mechiko
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Ich hatte mal mit einem Mitarbeiter eines dieser DSL Anbieter telefoniert. Die Dame am Telefon sagte, die Technik wäre für 1 Mio Kunden ausgelegt. Sollte das nicht ausreichen, könnte man später nachrüste.

    Auf die Frage wie das technisch möglich sein sollte, konnte die Dame am Telefon nicht drauf antworten...

    PS: Pro Transponder sind es meines Wissens 32/34 Mbit,
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    So in etwa 31-32 Mbps pro Transponder, ja. Mehr geht durch den Overhead nicht.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.405
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Ich bin mal von 33 MHz Transpondern und DVB-S2 FEC 9/10 ausgegangen. Ok, den Overhead habe ich bei meiner spekulativen Überschlagskalkulation nicht berücksichtigt.
    Trotzdem sieht man an den Zahlen dass selbst die Bandbreite eines ganzen Satelliten bei weitem zu knapp ist falls viele Nutzer nennenswerten Traffic über die Satellitenanbindung produzieren.
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    sollen sie in den abgelegenen gebieten einfach doppel-ISDN-flatrates anbieten...besser als nix und möglicher !
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Da bin ich gespannt wen an unserer Telefonleitung mit Holzmasten der erste Satellit hängt.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Hier im Forum wusste auch noch niemand ne Antwort drauf ;-) Ich habe mir hier diese Frage ja auch schon öfter gestellt.

    Ich vermute die rechnen einfach damit das nicht immer alle gleichzeitig Online sind. Das läuft dann bei richtiger Auslastung vermutlich darauf hinaus das jemand der die Flatrate täglich mehr als 30 Sek. in Anspruch nimmt gekündigt wird weil offensichtlich keine private Nutzung mehr vorliegt ;-)


    Satellit soll beim Broadcasten bleiben. Internet kann über das Kabel laufen. Lassen die Kabelnetzbetreier endlich mal den überflüssigen TV Kram weg dann gibts da ja richtig schöne Kapazitäten übers Kabel.

    cu
    usul
     
  10. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: Telekom will Löcher der DSL-Landkarte per Satellit stopfen

    Ganz so extrem ist es ja nicht, aber bei über 5GB Download kann man zu Stoßzeiten je nachdem bis auf auf 64K gedrosselt werden... also wie ISDN.... ist mir persönlich zwar bisher nicht passiert, aber so 256K waren schon drin.

    viele Grüße,

    Patrick
     

Diese Seite empfehlen