1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. November 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.246
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Deutsche Telekom ist in den vergangenen Monaten sowohl beim Glasfaser-Ausbau, als auch auf dem Kabel-TV-Markt aktiv gewesen. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Unternehmenssprecher Ingo Hofacker über die Pläne für den weiteren Ausbau der Glasfaser-Anschlüsse sowie den Leutturmcharakter, den die Kooperation mit einem Kabelnetzbetreiber der Netzebene 4 für den Markt hat.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. E.M.

    E.M. Silber Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    DM 8000
    DM 800se
    DM 800
    DM 500HD
    VUSolo 2
    GigaBlue Quad plus
    Reelbox
    UFS 910
    dBox 2
    Wave Frontier
    ...
    ...
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    Hammerstein hat absolut recht. Er hat nur verschwiegen, dass die KDG in den ausgebauten Netzen die Geschwindigkeit auch immer weiter hochschrauben wird. Nur kann die KDG dabei auf eine vorhandene Infrastruktur zurückgreifen, während die Telekom Milliarden parallel sinnlos verbuddelt, nur um infrastrukturell mithalten zu wollen. Auf der Strecke bleibt der Kunde im ländlichen Raum. Diesem Wahnsinn an Ressourcenverschwendung muss Einhalt geboten werden. Die Regulierungsbehörde könnte da zur Abwechslung mal mit intelligenten Vorschlägen in Erscheinung treten.

    Frage an die DF: Wäre es nicht einmal angebracht, nur um den Schein zu wahren, mal ein unvoreingenommenes Interview mit einem Entscheidungsträger der KDG zu führen? Bei Euch merkt man mittlerweile bei jedem Beitrag, wer ihn bezahlt und bestellt hat.
     
  3. Ayaka

    Ayaka Senior Member

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    die Telekom hat dieses Jahr einige Netze auch im ländlichem Raum ans VDSL Netz angeschlossen so zum Beispiel auch mein 2000 Seelen Nest ;) zu behaupten die Telekom würde im ländlichen Raum nichts stimmt also nicht, wenn man sich im OK Forum umschaut wurden auch andere ländliche Gemeinden ans VDSL Netz angeschlossen. Auch wenn ich selber ländlich wohne und Glück, aber es doch so wer ländlich wohnt wird eben niemals die Infrastruktur wie in der Stadt haben, dafür ist das wohnen halt etwas billiger und man lebt ruhiger als in der Stadt. Wer ständig die neuste Internet Technologie haben möchte muss in die größeren Städte ziehen mit allen Vor- und Nachteilen die sich daraus ergeben.
     
  4. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.238
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    Genauer gesagt wird das schon seit einigen Jahren gemacht, mit mehr (Outdoor-DSLAMs, oftmals aber durch (Mit-)Finanzierung der Staates) oder weniger (VDSL-Aufrüstung von Indoor-DSLAMs) Aufwand.
     
  5. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    Vielleicht solltest du mal die Definition von ländlich wohnen durchlesen. :winken:

    Es gibt im Mietrecht die Möglichkeit einen Abschlag vom Mietspiegel vorzunehmen weil man ländlich wohnt.

    Ich möchte wetten dass du diese Kriterien nicht erfüllst.

    Ungefähr 30 Meter hinter meinem Schlafzimmer beginnt ein viele Quadratkilometer großes Ackerfeld. Wir haben in unserem Dorf keine Ampel und keine mehrstöckigen Gebäude. Auf den ersten Blick wirkt das sehr ländlich hier...

    Hier gibt es VDSL, aber kein UPC. Auf dem Lande leben wir aber definitiv nicht. Dazu gehört zum Beispiel die Frage wie oft der Bus fährt.
     
  6. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    Wohin das Engagement der Telekom führt sieht man an dem selbstsüchtigen Sch€ß den die Deutsche Annington macht.

    Geht ins Sat-Forum und lest den Thread von Golf-Junky über Schüsselverbote.

    Echt mies, was da abgeht. Zwang auch für DVBT Kunden (Dortmund ist top versorgt mit DVBT)

    Einfach nur widerliche Abzocke :mad:

    Verbraucherschutz und Mieterbund sind schon eingeschaltet.
     
  7. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.238
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    Hm? Also wenn du in einem Dorf lebst (das dann logischerweise nicht in eine Stadt eingemeindet ist, denn sonst wäre es kein Dorf, sondern ein Stadtteil), ist das ganz eindeutig ländlich. Zur Definition siehe Ländlicher Raum und http://de.wikipedia.org/wiki/Stadt-_und_Gemeindetypen_(Deutschland)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2012
  8. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    Da macht die Forensoftware bei langsamem Traffic aus einem korrigierten Tippfehler gleich ein 3 fach Posting. :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2012
  9. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    gelöscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2012
  10. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom: "Weiteres Engagement auf dem Kabelnetzmarkt geplant"

    In Nordrhein Westfalen gibt es seit der Kommunalreform von 1975 keine Dörfer mehr, die nicht zu Städten oder größeren Gemeinden "eingemeindet" worden wären.

    Unsere Nachbarstadt hat einen Ortsteil der aus 9 Einwohnern besteht. Ländlicher gehts kaum noch aber die 9 Einwohner haben natürlich die Postadresse zu der Stadt die 1975 die Stadtrechte erhielt weil sie durch Zusammenfügung verschiedener Dörfer die Einwohnerzahl von 50000 erreichte.

    Auch 37 Jahre danach gibts viele die sagen durch die Kommunalreform wurde viel Mist gemacht. Landkreise wurden aufgelöst, andere neu gebildet. Vor allem haben sich einige Politiker wichtig gemacht. :winken:

    Erfreulich ist dass immerhin einige Bürger der aufgelösten Landkreise jetzt ihre Autokennzeichen wieder bekommen.

    In formaler Hinsicht ist unser VDSL Ausbaugebiet natürlich auch Bestandteil einer Stadt. Anders wird es in ganz NRW nirgends sein

    Von daher würde ich das mit dem Ausbau ländlicher Gebiete durch die Telekom sehr kritisch sehen.

    Eine Stadt die zum Nachbarkreis gehört hat der Telekom einen sehr guten Zuschuß aus Steuergelden geboten damit die Telekom endlich normales DSL anbietet. Der Bürgermeister glaubte dass die unzureichende DSL Versorgung seiner Dörfer reiche Immobilien-Käufer davon abhalten würde sich in seiner Kommune anzusiedeln.

    Warum soll die Telekom selbst aktiv werden wenn sie solche Geldgeschenke aus Steuermitteln einstecken kann? :confused:
     

Diese Seite empfehlen