1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. April 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.255
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem sich die Deutsche Telekom in den vergangenen Tagen härtester Kritik stellen musste, ging der Konzern nun in die Offensive und verteidigte seine Pläne eines Datenvolumens als "faire Lösung". Zudem sei man nach wie vor für ein freies und offenes Internet. Dies müsse aber nicht kostenlos sein.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Wenn jemand ca 40€ dafür bezahlt ist es wohl kaum als "Kostenlos" zu bezeichnen.
    Da fehlen einen einfach nur die Worte.
     
  3. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Was sollen sie auch sonst sagen?:eek:

    Das Datenvolumen das der Telekom vorschwebt ist in der
    heutigen Zeit einfach ein Witz!

    Die Verlage, die Musik Film und Spieleindustrie sparen hunderte
    Millionen € an Logistik und Materialkosten durch digitale
    Bücher, Musik, Filme und Spiele gegenüber den physikalischen
    Datenträgern.

    Diese Einsparungen werden in den seltensten Fällen
    an die Kunden weitergegeben und das obwohl der
    Kunde durch seinen schnellen Internetanschluss diese
    Entwicklung erst möglich gemacht hat.

    Und jetzt kommt die Telekom und sagt 75 GB pro Monat
    bei DSL 16000 müssen reichen!:eek:

    Bleibt nur zu hoffen das die Kunden sich das nicht
    gefallen lassen sonst ziehen die anderen Anbieter
    nach!:wüt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2013
  4. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    T-COM verstaatlichen und gut ist es :mad:
     
  5. idm

    idm Guest

    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Das ist die heutige Werbesprache.

    Begrenzte "Flat"rate.
    Für 20,- € im Monat "kostenlos" telefonieren
    und für 45,- € monatlich gibt es auch noch ein "Gratis" Smartphone dazu. :cool:
     
  6. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.152
    Zustimmungen:
    2.868
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Die Telekom will doch wieder zurück in die Internetsteinzeit. Eventuell sollte Sie wieder 79,99 Euro verlangen, wie damals bei der (kurzlebigen) Schmalbandflatrate der Telekom. Telefon muss natürlich noch seperat bezahlt werden und da schafft man auch gleich die Flatrate ab und führt wieder Minutenpreise ein oder noch besser verschiedene Tarife über den Tag verteilt, wo man z.B. ab 18 Uhr am günstigsten telefoniert.

    Ansonsten kommen die T-Verantwortlichen mir vor, als würden die in einer Traumwelt nach ihren Maßstäben leben.
     
  7. Hulu

    Hulu Junior Member

    Registriert seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    40€ kostenlos,man man man..
    Da fällt mir noch ein,mein Bruder ist der Sohn meiner Mutter.
     
  8. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Klingt für mich ja fast, als wollten die nicht nur die Grundgebühr für den (dann gedrosselten) Zugang, sondern auch noch Geld fürs "Internet" selbst. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2013
  9. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Es geht doch darum, an gestiegenem Datenbedarf mitzuverdienen. Und das macht nicht nur die Telekom, das wollen alle. In den AGBs bei Kabel Deutschland steht das doch auch, die sagen es nur nicht so laut. Auch Vodafone will Datendrosselung. Dass diese das nicht laut sagen, ist feige. Im Übrigen kündigt die Telekom die Drosselung für 2016 an. Bis dahin vergeht noch viel Zeit.
     
  10. Ceraton

    Ceraton Guest

    AW: Telekom verteidigt Datenvolumen: "Faire Lösung"

    Langsam will wohl die Telekom KabelRückstand konkurrenz machen. :rolleyes:

    Übgrigens geht bei der Berechnung der Gerechtigkeit im Artikel einiges nicht auf. Die "Heavy-User"(doofes Wort) sollen mehr zahlen, Lieschen Müller zahlt aber dann trotzdem nicht weniger. :eek:
     

Diese Seite empfehlen