1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von JaVusÖ, 30. August 2006.

  1. JaVusÖ

    JaVusÖ Gold Member

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    1.091
    Ort:
    Bosporus
    Anzeige
    Wer sich heute einen schnellen Internet-Zugang über DSL zulegen will, muss fast immer einen Telefonanschluss als Grundvoraussetzung erwerben. Geht es nach der Europäischen Union, wird sich dies in Zukunft ändern. Die EU will die Deutsche Telekom dazu zwingen, DSL-Zugänge ohne Telefonanschluss zu ermöglichen.

    Die EU-Kommission hat zu diesem Zweck einem Vorschlag der Bundesnetzagentur zugestimmt. Darin heisst es, dass die Telekom Anbietern von DSL-Anschlüssen einen "IP-Bitstromzugang" bereitstellen muss, wodurch das Surfen im Netz auch ohne einen Festnetztelefonanschluss möglich wäre.

    Die Telekom soll bis Ende September förmlich zu der Maßnahme aufgefordert werden. Bis Anfang nächsten Jahres könnte das Ganze dann bereits umgesetzt sein. Die Neuregelung kommt vor allem den Wiederverkäufern von DSL-Zugängen der Telekom zugute. Auch die Nutzer von Voice-Over-IP Telefonie würden profitieren, weil die Gebühren für den Telefonanschluss wegfallen.

    Bei der Deutschen Telekom reagierte man auf die Nachricht wenig positiv. Man versuche, in allen 25 Märkten der EU die gleiche Gesetzgebung durchzusetzen, hieß es. Auch andere Telefonanbieter wie Arcor und Versatel fürchten nun, dass die Investitionen in ihre eigenen Netze keinen Sinn mehr haben. Beim Branchenverband der Internet-Wirtschaft begrüßt man die Entscheidung der EU hingegen.

    Die Bundesnetzagentur will die neue Regulierungsmaßnahme auch beim neuen VDSL-Netz der Telekom durchsetzen. Über die besonders schnelle DSL-Variante will das Unternehmen in Zukunft Multimediadienste und Fernsehen anbieten. Bei einer Bandbreite von bis zu 52 Megabit pro Sekunde natürlich kein Problem. Die Telekom fürchtet nun um die Investitionen in das neue Netz.


    Quelle: Winfuture
     
  2. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Richtig so, wer nur Telefon will, der soll auch nur für Telefon zahlen, da würde nie einer auf die Idee kommen, dass er eine DSL-Leitung nehmen muss, aber umgekehrt muss man es. Ich habe DSL 2000 und nutze ViOP, warum soll ich da dann noch 17 € für das Telefon zahlen?
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Damit mein DSL Anschluss billiger ist. Nee, bin dagegen.
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Wer aber glaubt, dass er damit dann spart, hat sich wohl geschnitten. Dann kostet der DSL-Anschluss ohne Telefon 23,90 und der mit Telefon 24,90€ ...
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Der Preis berechnet sich immer aus Umsatz / Kunden. Und der Umsatz darf nicht fallen. Das ganze Problem gäbe es überhaupt nicht, wenn die Telekom die letzte Meile behalten darf. Niemand hindert die Konkurrenz daran, neue Kabel in die Häuser zu verlegen.
     
  6. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Käse. Soll bei uns z.B. alle 2 Wochen gebaggert werden, wenn alle Konkurrenten Kabel verlegen wollen oder sollen? Für Konkurrenz und für Kunden ist das ökonomischer und wirtschaflticher Schwachsinn. Telekom war mal Monopolist und staatlich. Jetzt gehören die Leitungen für jedermann! Mehrere Leitungen und Telefondosen in der Wohnung haben wir echt nicht nötig.
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Dann kauft doch die Leitung von der Telekom. Nee, nee. Die Auffassung hatte ich früher auch gehabt. Allerdings hat sich gezeigt, dass das Investentvolumen der Konkurrenz nicht mal reicht, um beim Baggerverleih anzurufen.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Also ich sehe das so wie blackwolf. wer glaubt mit einer entbündelung kommt man billiger weg ist zu doof sich zu informieren ;)
     
  9. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    Jo! Auch von mir Zustimmung!

    Zum Glück werde ich Kabel Highspeed (10.000 KBit/s) bekommen. Ab da brauch ich keine Telefonleitung mehr. Kabel Phone will ich auch nicht (zu unverlässig). ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2006
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

    10 GBit/s Wahnsinn! :eek:
     

Diese Seite empfehlen